bruder spiel mal pokémon | Kindheitsscheiß #04

"Ey, bruder, spiel mal pokémon. Das ist soooo geil, bruder, ich schwör auf mein Leben amk" - Christian, 11 Jahre, Max' Bruder


Sein Bruder war bereits 11 Jahre alt und spielte die 1. Pokémongeneration. Und er überredete Max', dieses Spiel auch mal zu spielen. Also gab er ihm seinen Gameboy und ließ ihn Pokémon Rote Edition spielen. Max durfte sich sogar einen eigenen Spielstand machen. Also begann Max von vorne. Und er hatte die Wahl zwischen drei coolen komischen Dingern, die sich Pokémon nannten. Bisasam, Schiggy und Glumanda. Max entschied sich für Glumanda und startete das Spiel. Leider fand er es nicht so cool, wie alles es immer sagte. Er konnte nicht verstehen, was daran so geil war. Das Spiel gefiel ihm zwar, aber mit seinem Nintendo 64 hatte Max nun einmal mehr Spaß als mit dem Gameboy und mit Pokémon. Und so spielte er das Spiel nur hin und wieder. Gegen Rocko hatte er schon kläglich versagt, weil er kein effektives Pokémon hatte. Richtig durchgespielt hatte Max das Spiel erst einige zeit später, als sein Bruder ihm den alten Gameboy schenkte.


Das war mehr oder weniger der Einstieg in ein Franchise, was Max heute ziemlich feiert. Pokémon. Aber als Kind war es nicht ansatzweise so cool wie heute - damals wusste Max noch nicht, das irgendwann in naher Zukunft eine Edition erscheinen würde, die ihn komplett fesselte. Und welche Edition das ist? Nun, das werde ich euch bald erzählen.

Kommentare 7