Meine (diesmal aber wirklich) objektive Tierlist | Pokémonscheiß #07

In meinem vorletzten Artikel habe ich bereits eine solche Liste erstellt, die die Rangliste der Editionen rein nach meiner subjektiven Meinung zeigt. dass aber subjektiv nicht immer objektiv ist, möchte ich euch nun näherbringen.



Das ist also die Liste, die herausgekommen ist, nachdem ich mir zu den Spiele wirklich objektiv Gedanken gemacht habe. Ich habe mir einige positive und negative Punkte rausgeschrieben und eine ungefähre Prozentzahl mir überlegt.


Beginnen wir mal mit der aktuellsten Generation, der 7. Generation. Pokémon Sonne & Mond sind an sich gute Spiele, gehören aber dennoch eher zu den schlechteren. Warum? Weil das Spiel an zwei starken Problemen leidet. Zum einen ist es die Story, welche viel zu aufdringlich ist und welche hinderlich für das Spielerlebnis ist. Es gibt zu viele Cutscenes und Dialoge, der Spieler wird sehr oft aufgehalten und der Spielfluss wird andauernd unterbrochen. Das zweite große Problem an diesem Spiel ist das sogenannte Händchenhalten. Der Spieler wird durchs Spiel geführt. Überall lassen sich Absperrungen und NPC's finden, die einen nicht passieren lassen. Das Spiel ist sehr linear. es gibt wenig optionale Routen und der Spieler hat wenig Freiheit, selber zu entscheiden, wohin er geht. Das zieht sich durch das komplette Spiel und ist auf Dauer schädlich für das Gameplay. An diesen zwei Problemen leidet das Spiel. Daher habe ich diesen Spiele 81 % gegeben.


Machen wir weiter mit Pokémon Ultrasonne & Ultramond. Auch in meiner subjektiven Listen waren diese Editionen ganz unten zu finden. Für mich sind das sowohl subjektiv, als auch objektiv, die schlechtesten Pokémon-Spiele bisher. Das klingt jetzt negativer, als es eigentlich ist. Die Spiele sind immer noch gut, nur halt schlechter als die anderen. Insgesamt hat dieses Spiel die Fehler seines Vorgängers übernommen. Zu aufdringliche Story und zu lineare Spielwelt. Und diese Fehler wurden sogar noch verschlimmert. Es gibt jetzt noch mehr Cutscenes. Hinzu kommt der Rotom-Dex, welcher um eine Funktion erweitert wurde, die sehr aufdringlich ist. Insgesamt hat man mehr verschlechtert als verbessert, deswegen sind diese Spiele auch schlechter als der Rest und daher habe ich diese Spiele auch mit 78 % bewertet.


Machen wir mal weiter mit Pokémon Feuerrot & Blattgrün. Für damalige Verhältnisse waren diese Spiele sehr gute Spiele. Sie sind technisch gut ausgearbeitet, boten auch mehr als die Originalspiele und sahen grafisch auch schick aus. Die Pokémon-Vielfalt ist hier zwar leider etwas zu gering, zumindest in der Hauptstory, aber nach der Hauptstory, wenn man die Sevi Islands erkundet, begegnet man einige neuen Trainer und neuen Pokémon. Man trifft abermals auf Team Rocket und man kann sich noch das eine oder andere Legi fangen. Musikalisch gibt es aber wenig Abwechslung. Soundtracks wiederholen sich, gerade Trainer & Team Rocket haben alle den gleichen Soundtrack. Hier ist die Vielfalt eher gering. Auch die Region ist nicht so vielfältig. Das Spiel hatte allerdings einen angenehmen Schwierigkeitsgrad, der für jeden gut machbar war. Für damalige Verhältnisse war das Spiel echt gut. Daher gibt es eine Wertung von 87 % für diese Spiele.


Die Re-Remakes Pokémon Let's Go Evoli & Let's Go Pikachu sind technisch ebenfalls sehr gut ausgearbeitet. Die Grafik passt echt gut zu diesem Spiel, die Region hat ein sehr gutes und ansprechendes Design. Leider ist diese, wie im Vorgänger, wenig abwechslungsreich. Der orchestralische Soundtrack ist ebenfalls sehr gut umgesetzt, auch wenn leider wenig Abwechslung vorhanden ist. Außerdem kann man sich den Schwierigkeitsgrad in gewisser Weise selber auslegen, je nachdem, wie viele Pokémon man fangen möchte. Die Fangmechanik wurde ebenfalls gut im Spiel umgesetzt. Das Spiel ist sehr dynamisch und hat einen guten Spielfluss, welches den mobilen Boxen sowie den auf der Map sichtbaren Pokémon zu verdanken ist. Kleiner Mängel sind aber dennoch vorhanden. So ist das Spiel etwas weniger langzeitmotivierend als die anderen Spiele und die PC-Boxen lassen sich schlecht sortieren. Der Mehrspielermodus ist eine nette Idee, aber eher schlecht umgesetzt. Ein umfangreiches Review zu diesem Spiel lässt sich auch hier finden. Insgesamt vergebe ich hier 85 % als Wertung.


Gehen wir mal rüber zu den Spielen der Hoenn-Region. Pokémon Rubin & Saphir sind ebenfalls sehr gute Spiele. Sie sind technisch gut ausgearbeitet und die Region ist sehr gut und abwechslungsreich. Lediglich gegen Ende des Spieles erwartet den Spiele viel Wasser - zu viel, wie ich finde. Außerdem ist die Levelkurve nicht gut umgesetzt. Selbst, wenn man alle Trainer besiegt hat, so ist man immer noch vor der Liga sehr stark unterlevelt, sodass man mithilfe des Pokénavs viele Rematches bestreiten muss. Es ist zwar nicht unbedingt hinderlich für das Spielerlebnis, aber dennoch eine eher nervige Angelegenheit. Ansonsten besitzt dieses Spiel eine relativ gute Pokémon-Vielfalt, einen trotzdem sehr angenehmen Schwierigkeitsgrad und auch die Story ist ganz gut umgesetzt und passt gut zur Region. Für diese Spiele habe ich daher 84 % vergeben.


Die Remakes Pokémon Omega Rubin & Alpha Saphir haben die gleichen positiven und negativen Aspekte wie die Originalspiele, sind natürlich technisch angepasst und bieten darüber hinaus einige Neuerungen, wie zum Beispiel eine Schleichfunktion, das Fliegen mit Latios/Latias sowie die Delta-Episode, welche aber nicht ganz gut umgesetzt wurde. Leider wurde das Spiel ziemlich vereinfacht, es werden kaum Herausforderungen geboten, der Schwierigkeitsgrad ist zu niedrig angesetzt. Aber das Spiel hat eine gute Pokémon-Vielfalt, einen guten Soundtrack und gut umgesetzte, neue Features, sodass dieses Spiel insgesamt besser abschneidet als die Originalspiele und ich diese Spiele mit 85 % bewerte.


Noch besser schneidet aber die Spezialedition Pokémon Smaragd ab. Technisch gesehen stimmt hier auch alles. Die positiven und negativen Aspekte sind auch hier gleich zu den Originalspielen, jedoch glänzt das Spiel mit einer abgewandelten Story, in der man auf beide Antagonisten trifft - Team Magma UND Team Aqua. Darüber hinaus besitzt das Spiel eine umfangreiche Kampfzone. Einige Fehler wurden ausgebessert, so hat man an der Levelkurve des Spieles gearbeitet und Teams diverser wichtiger Trainer aufgewertet und die Kämpfe so erschwert. Das Spiel ist besser als die Originalspiele und wird daher mit 89 % bewertet.


Machen wir mal weiter mit dein einzige Spielen ohne Spezialedition. Pokémon X & Y sind demnach die zweitschlechtesten Spiele meines Rankings. Aber warum? Nun, Gründe dafür sind der deutlich zu niedrig angesetzte Schwierigkeitsgrad, nahezu komplett fehlendes Endgame und die Tatsache, dass diese Spiel nicht gut ausgearbeitet sind. Insgesamt sind diese Spiele gut, die Pokémon-Vielfalt ist hervorragend, die Region sehr ansprechend und die Grafik sowie der Soundtrack wirklich gut. Und auch die Story wurde sehr gut umgesetzt. Aber in Sachen Schwierigkeit und Spielumfang hat man hier definitiv große Fehler gemacht. Deswegen erhalten diese Spiele 82 % als Wertung.


Gehen wir mal rüber zu den Spielen der Sinnoh-Region, zu Pokémon Diamant & Perl. Diese Spiele haben eine sehr gut ausgearbeiteten Region, an der tollen Grafik und einem doch relativ guten Spielumfang des Spiels. Die Region ist sehr abwechslungsreich und bietet einige interessante Orte. Der Grafik und der Soundtrack des Spiels sind gut ausgearbeitet und die Story ist ebenfalls nicht schlecht. Lediglich an der Pokémon-Vielfalt hätte man arbeiten können, denn diese ist während der Hauptstory leider ein Kritikpunkt. Allerdings trifft man danach auf viele neue Pokémon auf neuen Routen. Die Spiele sind insgesamt sehr gute Spiele, welche ich mit 87 % bewerte.


Die Spezialedition Pokémon Platin schneidet ein wenig besser ab. Im Prinzip sind hier positive & negative Aspekte der Originalspiele gleich. Pokémon Platin weist eine etwas höhere Pokémon-Vielfalt, sowie eine umfangreiche Kampfzone vor. Insgesamt aber unterscheidet sich dieses Spiel nicht sehr stark von seinem Vorgänger, was aber wiederum nicht schlimm ist. Kleinere Fehler wurden ausgemerzt, was Pokémon Platin daher zu dem besseren Spiel macht und daher erhält dieses Spiel auch 91 % als Bewertung.


Die Remakes Pokémon Heart Gold & Soul Silver haben genau ein Problem. Der schrecklich niedrige Schwierigkeitsgrad und eine sehr schlecht umgesetzte Levelkurve. Insgesamt kommt der Spiele ohne Probleme durch die Hauptstory. Dieses Spiel glänzt wiederum mit sehr viel Spielumfang. Eine zweite Region kann besucht werden, neue Pokémon und Trainer können bekämpft werden und viele Attraktionen werden einem geboten, darunter die aus Pokémon Platin bereits bekannte Kampfzone, eine sehr umfangreiche Safarizone und vieles mehr. Das Pokécom ist wiederum ein ziemlich nerviges Feature, da man teilweise mit Anrufen bombardiert wird. Man muss zwar nicht längst jede Nummer annehmen, aber für die Story sind einige wichtig und auch mit einer geringen Anzahl wird man mit Anrufen bombardiert. Ansonsten sind die Spiele sehr umfangreich und daher gibt es hier auch eine Runde 90 % als Wertung.


Bleibt also nur noch die 5. Generation. Pokémon Schwarz & Weiß gehören hierbei eher zu der schlechteren Hälfte. grund dafür ist zum einen eine eher schlecht umgesetzte Story und eine schlechte Grafik. Die Story ist zu aufdringlich und besteht zum Großteil aus aneinander geketteten, zusammenhanglosen Ereignissen. Der Spieler wird sehr oft aufgehalten und es gibt zu viel Dialoge. Für das Spielerlebnis ist das eher hinderlich. Die Grafik ist selbst für DS-Verhältnisse unzureichend. Sie ist sehr verpixelt und im Vergleich zu der 4. Generation sogar ein Rückschritt. Auch die Pokémon-Vielfalt lässt eher zu wünschen übrig. Die Region bietet an sich eine solide Vielfalt, aber mit viel Luft nach oben. Das Postgame dieses Spieles ist aber hervorragend. Nach der Hauptstory können viele neue Routen besucht und neue Pokémon und Trainer bekämpft werden. Darüber hinaus gibt es einige Attraktionen wie zum Beispiel die Kampfmetro oder die schwarze Stadt und den weißen Wald. Da die Spiele trotz vieler Fehler gut sind, vergebe ich hier 80 % als Bewertung.


Pokémon Schwarz & Weiß 2 haben nahezu alles anders gemacht und diverse Fehler der Vorgänger ausgebessert. Die Spiele bieten eine hervorragende Pokémon-Vielfalt, eine Story, die nicht so aufdringlich ist und noch mehr Content als der Vorgänger. Ich bin der Ansicht, dass Pokémon Schwarz & Weiß 2 das bisher umfangreichste Gameplay beinhalten. So gibt es Einrichtungen wie die Einklangspassage oder Einalls Härtetest, welches ich bis heute als die beste Attraktion überhaupt ansehe. An der verpixelten Grafik hat sich nicht viel getan und an der Region ebenfalls nicht, trotz neuer Gebiete, die auch gut umgesetzt wurden. Pokémon Schwarz & Weiß 2 haben die Fehler der Vorgänger ausgemerzt und sind daher demnach die besseren Spiele und bin der Meinung, dass diese Spiele auf die bisher besten Pokémon-Spiele sind. Daher sind 93 %, die ich für dieses Spiel vergeben, auch die höchste Wertung.


Und nun habe ich noch eine durchschnittliche Gesamtwertung der einzelnen Generationen aufgestellt, die ich hier nun ebenfalls auflisten möchte.



Insgesamt brachte also Generation 4 hier die besten Spiele hervor, während die Spiele der 7. Generation insgesamt die schlechtesten sind. Der Wert wäre noch niedriger, wurde aber durch Let's Go Pikachu & Evoli noch etwas aufgewertet. Gleiches gilt für Generation 5. Hier haben Pokémon Schwarz & Weiß 2 die Generation stark aufgewertet.


Und damit bin ich hier nun am Ende. Nun haben wir hier nicht nur eine subjektive, sondern auch eine objektive Liste. Jetzt würden mich natürlich noch andere objektive Listen interessieren, man kann es mir also nachmachen, wenn man denn will.


~ Macks

Kommentare 2

  • Ich würde die Pokémonvielfalt in Schwarz und Weiß nun wirklich nicht bemängeln. Es gibt immerhin die meisten neuen Pokémon aller Generationen. Man trifft zwar während der Story nur auf diese, aber dafür fand zumindest ich es ziemlich aufregend, an jeder Ecke ein Pokémon zu treffen, das ich noch nie zuvor gesehen hatte. Gut, bei einem zweiten oder dritten Playthrough wird das vielleicht auch langweilig, aber bei dem einen oder anderen Pokémon war ich bei meiner ersten Begegnung mit diesem ziemlich überwältigt. Ramoth z.B., das ich zufällig in einer Ruine angetroffen habe und wo ich erstmal total erstaunt war, wie cool ein Käfer sein kann.

    • Würde ich dir im Prinzip zustimmen, aber wenn man sieht, wie viele Pokémon man in Editionen wie Sonne und Mond z.b. sieht, dann ist das im Verhältnis vergleichsweise gering. Und gerade am Anfang von Schwarz und Weiß war es echt schwer, sich ein vernünftiges Team zusammenzustellen. Das habe ich aber auch in Diamant und Perl und auch in FRBG bemängelt. Da sind andere Editionen vielseitiger, was das angeht.