"Ich bin die Nacht" von Ethan Cross



Allgemeine Informationen:

Autor: Ethan Cross

Genre: Thriller / Psychothriller

Veröffentlichung: 2011

Preis: ~ 11€ (Taschenbuch)

Verfügbar als/für: Kindel, Hörbuch, Taschenbuch, Audio-CD


Vorstellung:

Die Bücher Reihe von "Ich bin..." wird auch die Shepherd Reihe genannt. Im ersten Buch wird uns erstmal alle wichtigsten Charaktere nach und nach vorgestellt, sowie auch die Bausteine für viele weitere Geschichten. Wie aus dem Klappentext zu entnehmen spielt Francis Ackerman Jr. eine wichtige Rolle in dieser Geschichte. Er ist einer der gefährlichsten Serienkiller, die man kennt. Doch Ackerman tötet nicht einfach aus Spaß an der Freude. Da er sich als überlegend ansieht, spielt Ackerman mit seinen Opfern spielen, doch hat er noch kein Spiel verloren. Um nur ein Beispiel von Ackermans Spielen zu nennen wäre z.B. Verstecken. Ein simples Kinderspiel eigentlich, nur in dem Fall nicht. Ihr könnt euch bestimmt ausmalen, was passiert, wenn Ackerman seinen Mitspieler findet.

Ein weiterer Schlüsselcharakter ist Marcus Williams. Dieser hatte in einer Großstadt gelebt. Eines Tages hat er eine Ranch bekommen, abseits der Großstadt. Sein Beruf hatte ihn ziemlich weit an seine Grenzen gebracht und so kam ihm diese Ranch abseits der Großstadt sehr gelegen. Marcus hoffte, dass er dort wieder zur Ruhe kommt und dort ein neues Leben anfangen könne. Doch nach kurzer Zeit merkte Marcus schon, dass in diesem Dorf irgendwas nicht stimmt.

Man wird während des Lesen immer wieder in verschiedene Charaktere versetzt, hauptsächlich aber in die Sicht von Marcus und Ackerman.



Persönliche Meinung:

Das erste Mal, wo ich versucht habe dieses Buch zu lesen, hatte ich es weggelegt. Der Grund dafür war gewesen, dass in dem Buch recht gut beschrieben wird, was Ackerman mit seinen Opfern macht, wenn diese ein Spiel verlieren oder nicht mit ihm spielen wollen. Da ich ein Mensch bin, der sich dann sowas auch vorstellt, wie schmerzthaft sowas ist. Doch wollte ich dem Buch noch eine Chance geben und habe es nochmal angefangen zu lesen und wurde nicht enttäuscht. Francis Ackerman jr. und Marcus Williams haben eine interessante Story. Man wird nicht gleich mit Informationen überschmießen, sondern es wird eher die Spannung aufgebaut und die Neugierde gefördert, da man wissen will " warum ist das jetzt so?", "was passiert als nächstes?" und so weiter. Dazu bietet es neben den Story der beiden auch zwei sehr außergewöhnliche Charakteristiken und auch einige psychologische Aspekte.

Ich kann das Buch jedem Empfehlen, der gerne Psychothriller ließt oder auch jedem, der gerne viel über außergewöhnliche Charaktere ließt und wissen möchte.



Hier geht es zu einer Übersicht von weiteren tollen Büchern!