Unbekanntere Animes, die mal ein wenig Aufmerksamkeit verdienen - Filme: Teil 1

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

Also vorweg, dass ihr keinen falschen Eindruck von mir bekommt. xD Ich bin nicht anti-mainstream eingestellt ich liebe meine "Mainstream"-Shounen, btw sind drei, vier, fünf davon meine Favs, und finde die Charaktere auch alles andere als flach oä. Ich gehe nicht wirklich danach, wie beliebt ein Anime ist oder wie gut er bei Kritikern ankommt.

Aber manchmal entdeckt man tolle Animeserien- oder filme, von denen ich zumindest annehme, dass sie eher / recht unbekannt sind und die manchmal auch kaum im UK oder deutschem Amazon zu kriegen sind? ... Filme noch eher als so manche Serien.

Daher möchte ich für diese kurze Vorstellungen mit Minireviews schreiben. Habe ich später wieder ein paar Filme zusammen, schreibe ich einen vierten Part - oder mehrere.

Die Filme, die ich nun vorstellen werde, teile ich in drei Parts auf. ^^
Die Filme haben verschiedene Altersfreigaben.


Meine Favoriten unter den "Unbekannteren"


Children who chase Lost Voices (from Deep Below)


Englische Synopsis (MyAnimeList (MAL))


If you could turn all your memories into a song, what would it resemble?


Between being an exceptional student and taking care of the house alone during her mother's absence, Asuna Watase's only distraction is listening to her old crystal radio in her secret mountain hideout. One day, she accidentally tunes to a mysterious and melancholic melody, different from anything she has ever heard before. Soon after, an enigmatic boy named Shun saves her from a dangerous creature, unknowingly dragging Asuna on a long journey to a long lost land bound to surpass her very imagination, turning her once melodic life into an intricate requiem.

Deutsche Synopsis (By Cinema.de)

Ein seltsamer Kristall ist die einzige Erinnerung, die Asuna an ihren Vater geblieben ist. Eines Tages wird die Schülerin von einem Ungeheuer angegriffen. In letzter Sekunde rettet sie der Junge Shun. Der Fremde behauptet, er stamme aus Agartha - dem Reich der Toten. Auch Asunas Lehrer Morisaki weiß verdächtig viel über das mythische Land…

Kurzreview


Obwohl der Ausgang für mich ein wenig unbefriedigend war und einige Fragen offenließ, kann ich diesen Film sofort zu meinen Lieblingen zählen. Selbst dann, wenn einige Elemente offensichtlich von Ghiblifilmen "geklaut" waren. Wer ihn sieht oder bereits kennt, weiß was ich meine. xD

Die Geschichte ist sehr berührend und der Umgang mit dem Thema Tod wirklich ansprechend und kreativ umgesetzt. Besondes die Geschichte und Motivation des Lehrers haben mich mitgenommen, aber auch Shin ist ein sehr guter und glaubwürdiger Protagonist. Bei Asuka bin ich mir aufgrund einiger Stellen nicht so sicher (obwohl es für sie eigentlich Sinn macht), aber ich mochte sie eigentlich gerne und auch sie handelt an den meisten Stellen glaubwürdig.

Der Fantasyteil ist unglaublich kreativ und ich liebe diese Schattenwesen sowie so manch andere.

Absolut sehenswert, wie ich finde. Übrigens stammt Children, who Chase lost Voices aus Makotos Shinkais Feder, der ebenfalls für Kimi no na wa (Your Name) verantwortlich ist. Auch etwa für Garden of Words oder 5 Centimeters per Second. Dementsprechend wunderschön und bildgewaltig ist auch dieser Film. ;)



In this Corner of the World


Englische Synopsis (By MyAnimeList (MAL))


In 1944, Suzu Urano moves to the small town of Kure in Hiroshima where she marries Shuusaku Houjou—a young clerk who works at the local naval base. Living with his family, Suzu becomes essential to the running of the household and creatively prepares meals during the tough wartime conditions while also carrying out daily housework. In 1945, intense bombings by the U.S. military finally reach Kure with devastating effect to the townsfolk and their way of life. Suzu's life is changed irrevocably, but through perseverance and courage, she manages to continue to live life to the fullest.


Deutsche Synopsis (By Carlsen.de)


Suzu Urano, ein Mädchchen mit viel Fantasie und großem Zeichentalent, wächst wohlbehütet in Hiroshima auf. Mit ihrer Heirat wird sie Mitglied der Familie ihres Ehemanns und zieht in die Militärhafenstadt Kure. Der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs erschwert die täglichen Lebensbedingungen immens. Trotz der widrigen Umstände gelingt es ihr, ein glückliches Leben zu führen – bis ein Bombardement im Jahr 1945 ihr Leben erschüttert.

Behutsam und in zarten Bildern erzählt der Manga eine Geschichte aus Kriegszeiten, die den Fokus auf den Alltag der Menschen im Japan der 1940er-Jahre richtet. Die dreiteilige Miniserie wurde auch als Anime-Kinofilm adaptiert.


Kurzreview


Bei "This Corner of the World" handelt es sich um einen sehr berührenden Kriegsfilm, der mit Hilfe seines besonderen und schönen Stils das Thema und die Charaktere perfekt umsetzt.

Viele Szenen gingen mir sehr nahe und die Charaktere handeln sehr glaubwürdig. Besonders gerne mochte ich, dass man etwas aus ihrem Alltagsleben erfuhr: wie mit Armut umgegangen wird, wie sich das Mädchen in ihre neue Situation und Familie einfindet, wie die Menschen auf Bombadierung und vor allem jene Atombombe reagieren etc...

Wirklich sehenswert!



Tsumiki no Ie


Englische Synopsis (By MyAnimeList (MAL))


In a flooded town where the waters are ever-rising, an old man must constantly build new floors onto his home in order to keep dry. But when his favorite smoking pipe falls into the watery abyss beneath him, he dives into the depths of not only his house, but memories of years past.


Tsumiki no Ie is a short film about the everlasting effect of time on one's life—how it can swallow the past entirely, and how one must learn to continue moving forward despite what has already happened.

Deutsche Synopsis (By Wikipedia.org)


Der Film spielt in einer Welt, in der der Meeresspiegel stetig ansteigt. Aus diesem Grund sind die Bewohner einer vom Wasser überspülten Stadt gezwungen, ihre Häuser immer wieder um klötzchenförmige Etagen zu erweitern, um im Trockenen zu bleiben. Einem der Bewohner, einem alten Mann, fällt eines Tages seine geliebte Pfeife ins Wasser und er muss mit ansehen, wie sie in die unteren Geschosse seines Hauses hinabsinkt. Ursprünglich auf der Suche nach einer neuen Pfeife, kauft er stattdessen einen Tauchanzug, um nach seiner verloren gegangenen Pfeife tauchen zu können. Während er in immer tiefere und ältere Geschosse seines Hauses vordringt, durchlebt er im Geist Szenen seines Lebens.

Kurzreview


Wow, das war echt berührend. Der Kurzfilm ist zwar nur knappe elf bis zwölf Minuten lang, erzählt aber in diesen die Lebensgeschichte des Mannes. Es ist so ein typischer Film, den man auch fünfmal ansehen kann, nur um die Symbolik in ihm auseinanderzunehmen und sich dann noch "tiefer verbunden" damit zu fühlen.

Es ist nichtmal eine viertel Stunde, also wenn euch mal kurz langweilig ist, ist nichts verloren sich mal darauf einzulassen. <3



(Etwas?) Unbekanntere Ghiblifilme



Viele Leute mögen und lieben Ghiblifilme, aber da fallen meist nur vier bis sieben oder acht Titel (also ich denke, vor allem Prinzessin Mononoke, Chihiros Reise ins Zauberland, Howl's Moving Castle, Grave of the Fireflies, Nausicaä, Kikis Lieferservice und allem voran eben das Maskottchen Totoro): es gibt noch viel mehr. ;)