Pokémon GO: Niantics europäische Marketingleiterin deutet PvP für Ende 2018 an

Im Rahmen der „Cassandra Prime“ Ingress-Anomalie zu Niantics erstem großen Spiel Ingress in Warschau sprach das Magazin Gram.pl im Interview mit Anne Beuttenmüller auch Pokémon GO an. Auf die Frage nach dem nächsten großen geplanten Update für das Spiel kam, laut dem Interview mit Gram.pl, die Antwort, dass man zunächst vorrangig an der Verbesserung der kürzlich eingeführten Freundes- und Tauschfunktion arbeite, und anschließend gegen Ende des Jahres PvP, also Kämpfe zwischen Trainern, ins Spiel einfügen wolle. Wie diese Kämpfe konkret aussehen werden, ist noch nicht bekannt, aber wir werden euch auf dem Laufenden halten, falls Genaueres bekannt wird. Quelle: Gram.pl (auf Polnisch)

Frei übersetzter Teil des Gram.pl-Interviews:
Frage: Wenn wir schon bei Pokémon GO sind - welche Neuerungen wir es in den nächsten Aktualisierungen geben?
Antwort: Jetzt arbeiten wir am PVP, welches bald erscheinen wird. Außerdem arbeiten wir an Verbesserungen zu den Funktionen, die gerade erst erschienen sind - es geht um die Elemente rund um die Freunde, wie zum Beispiel die Möglichkeit Pokémon im Spiel zu tauschen. Wir implementieren die Möglichkeit eine Notiz/Spitznamen den Bekannten zu geben. Es geht darum, dass Du auf der Freundesliste viele Personen haben kannst und Dich nicht erinnerst wer wer ist. Also kannst Du einen Kommentar/Spitznamen dieser Person geben. Du kannst auch die Freundesliste sortieren. Wir verbessern kontinuierlich Elemente, die im Spiel enthalten sind und das nächste, welches wir Ende des Jahres hinzufügen wollen ist PvP.

Weiterführende Links