Hutgesichter?

ich habe den Blogpost von Alexia gelesen, er war sehr aufschlussreich.

Wie einige von euch wissen, habe ich eine Vorliebe für weibliche Kappenträger und andere Kopfbedeckungen.

Ehrlicherweise weiss ich gar nicht genau, wie es dazu kam.

Ein Grund warum ich weibliche Kappenträger mehr mag ist dessen Varianz, das heisst ihre Unterschiede, wie sie ihre Haare tragen und darüber die Mütze oder Kappe.

Der Klassiker ist wohl offenes Haar oder Pferdeschwanz hinten durchs Loch.

Ich mag durchaus auch ungewöhnliche Sachen und so.

Für mich ist die Gesamtwirkung und Ausstrahlung wichtig.

Ich gebe Alexia durchaus recht, wenn sie sagt, man sieht immef seltener Damen und Frauen mit Mütze/Hut auf der Strasse.

Ich habe tatsächlich mal eine Umfrage dazu macht, warum das so ist.

Manche sagten, die Kopfbedeckung ruiniert mein Haar oder es ist zu kindisch, ich bin eine erwachsene Frau.

Ersteres kann ich durchaus nachvollziehen, aber halte das durchaus für eine Art Panikmache. Einen Hut ständig zu tragen, lässt dein Haar brüchig und blass werden, aber wenn man es wohl dosiert trägt eine Kopfbedeckung sollte das dem Haar nichts ausmachen

Zweiteres halte ich für Nonsense, es sind Kopfbedeckungen, die beissen nicht, sie wollen nur getragen werden.

Vielleicht ist diese Begründung vollkommen schwachsinnig, aber eine Kopfbedeckung ruiniert doch nicht deinen sozialen Status.

Es kann gut sein, dass manche Kopfbedeckung männlicher Natur sind, die dann die weibliche Aura unterbuttern.

Ikay, das war jetzt echter Quatsch.

Das Hauptproblem ist das "ich hab kein Hutgesicht" Argument. Das ist auf den ersten Blick ein gutes Argument, aber sehr blödsinnig.

Was ist denn ein Hutgesicht? Ein schmales, großes oder kleines Gesicht?

Ich glaube, diese Frage ist extrem schwer zu beantworten, weil jeder das anders sieht.

Ich glaube sogar, dass da hinter eine Angst verbirgt, die heisst "Ein Hut, man könnte mich auslachen" oder "Ich sehe darin kacke aus!".

Das könnte durchaus der Grund ssin, warum sowenige Girls Hüte tragen.

Man sollte über nen Hatday nachdenken

Kommentare 1

  • Ich wunder mich auch immer wieder warum es so wenig Kappenträger gibt. Da ich selber stets einen Hut trage, kann ich auch sagen das es keine negativen Auswirkungen aufs Haar gibt, aber wie es scheint gelten allgemein Kopfbedeckungen nicht als sonderlich stylish. So hieß ich soll das lassen, da ein Hut nicht mehr zeitgemäß sei und so ähnlich. Auch das man sich dadurch bestimmten Gruppen zuordne.
    Zu guter Letzt kam dann noch die Frage ob man denn überhaupt ein Hutgesicht habe.
    Ich kann da zustimmen, dass da eine Angst hinter steckt, welche auch durch Vorurteilen und ähnlichen geschürt wird. In der Praxis trägt sich ein Hut gut und man muss sich eigentlich nicht Kommentare anhören, außer vielleicht von jungen pubertären Kindern um die 12 Jahre.
    Ich denke jeder sollte mal eine Kopfbedeckung ausprobieren, ansonsten könnte man noch eine schöne Überraschung verpassen.