Fünf vergessene Kinderserien


Pokémon Karmesin und Purpur sind erschienen!


Alle Informationen zum neuen Spiel findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Karmesin und Purpur-Infoseiten | Pokédex | Neue Pokémon

Ich gebe zu, ein Teil von mir möchte nur einen Blog-Artikel erstellen, weil heute der 29.2. ist und der nur alle vier Jahre kommt. Dieser Teil findet es also einfach nur ziemlich cool, dieses Datum auf einem Blog-Artikel stehen zu haben. Worüber ich schreiben wollte, hat sich auch nur ungefähr dreimal verändert und ich weiß, ich wollte eigentlich diese Einleitung weglassen können (werd ich wahrscheinlich eh nie schaffen, wenn wir mal ehrlich sind), aber jetzt musste ich sie nutzen, um zu sagen, wie super das Thema zum heutigen Tag passt. Denn manchmal habe ich das Gefühl, an diese Kinderserien erinnere ich mich nur höchstens alle vier Jahre. Aber vor ein paar Monaten habe ich mal angefangen, sie zu sammeln und deshalb habe ich jetzt fünf zusammen, die ich hier an diesem besonderen Datum ausstellen kann.


Silberflügel

Dieser Eintrag wird womöglich kürzer als der letzte dieser Art, denn ich erinnere mich halt teilweise wirklich nur noch sehr vage an den Inhalt der Serien. Und der verlinkte Ausschnitt ist so ziemlich der einzige, den ich von dieser Serie finden konnte. Lange wusste ich nur, dass ich irgendwann mal eine Serie über Fledermäuse geguckt hatte, ich glaube, da wusste ich nicht mal mehr den Namen. Vielleicht wusste ich aber auch noch, dass es mit Silber zu tun hatte (und musste natürlich immer an Silberrücken denken, was Gorilla und damit logischerweise keine Fledermäuse sind). Wenn man sie google, findet man heraus, dass diese Serie offensichtlich (wie so viele) auf einem Kinderbuch basiert, sodass ich vielleicht das mal lesen sollte. Denn ich glaube, ich mochte die Idee der Serie ganz gerne. Ich muss gleichzeitig aber auch zugeben, dass ich mich noch nicht einmal mehr daran erinnere, wie viel ich davon geguckt hatte. Ich meine, mich zu erinnern, dass der Protagonist verstoßen wurde und irgendwas suchen musste, aber mehr auch nicht. Und ich will jetzt auch nicht nachlesen, worum es geht, weil das irgendwie den "Spaß" und eben die mögliche Unwissenheit durch das Vergessen zerstören würde. Aber vielleicht erinnert sich ja irgendjemand, der das hier liest, noch mehr an diese Serie.


Die Retter von Redwall

Es ist faszinierend, wie viele komplette Folgen dieser Serie man auf Youtube finden kann. Ich bin sogar der Meinung, vor einigen Wochen einen User hier im BB gesehen zu haben, der einen Avatar mit einem Bild aus Die Retter von Redwall trug. Dennoch gehört sie bei mir absolut zu den vergessenen Kinderserien. Lange, lange hatte ich nur eine vage Erinnerung an eine Zeichentrickserie mit Mäusen, die Ritter waren. Aber wir leben ja im digitalisierten Zeitalter und so hab ich es dann tatsächlich irgendwann geschafft, diese Serie zu finde. Ich hab mir, seit ich sie damals im Fernsehen gesehen habe, nur den verlinkten Vorspann noch einmal angeschaut, aber vielleicht versuche ich mich nochmal daran. Auch hier kann ich wieder nicht sagen, wie viel von der Serie ich tatsächlich gesehen hatte, aber meine Erinnerungen waren etwas weniger positiv als bei Silberflügel. Das dürfte aber einfach daran liegen, dass die Serie insgesamt etwas brutaler wirkt. Ich kann jetzt ehrlich nicht sagen, wie brutal Silberflügel war, aber hier hab ich halt einfach Erinnerungen an ein dunkles Mittelalter. Grundsätzlich glaube ich, dass Die Retter von Redwall eine gute Serie war, mir gefällt auch die Idee dieses mittelalterlichen Settings mit Mäusen und anderen kleinen Tieren, aber für mich damals war es doch ein kleines bisschen zu ... nicht direkt unheimlich, aber wenig gemütlich.


Majority rules - Becky regiert die Stadt

Als ich diese Serie geguckt habe, war ich schon älter als bei allen anderen Serien auf dieser Liste, was mich aber nicht davon abhielt, zwischenzeitlich ihre Existenz zu vergessen. Ich glaube, sie ist mir irgendwann wieder eingefallen, als ich eine Liste an Kinderserie zusammenstellte, die ich früher so geguckt hatte (und die ich heute nochmal um zwei Einträge erweitert habe, während ich das hier schrieb - ich hab echt ziemlich viel ferngesehen früher ...) Ich besitze zwei Erinnerungen an den Inhalt dieser Serie: 1. Es geht um Becky, eine Teenagerin, die mehr oder minder zufällig Bürgermeisterin ihrer Stadt wird und sich daraufhin mit Politik und ihrem normalen Schulwahnsinn rumschlagen muss, und 2. es gab in dieser Stadt ein Gesetz, dass es verbietet, Wale zu jagen, wenn man auf einem Fahrrad sitzt. Oder so ähnlich. Und die Stadt lag definitiv nicht in der Nähe eines Meeres. Ich hab keine Ahnung, warum ausgerechnet diese Szene aus irgendeiner Folge (ziemlich sicher nicht der ersten oder letzten) hängen geblieben ist, aber so ist es. Auch von Majority rules scheint es ein paar Folgen auf Youtube zu geben und hier habe ich tatsächlich einige Lust, mich nochmal in die Welt zu begeben. Diese sehr spezifische Erinnerung sollte eigentlich Beweis genug sein, dass ich die Serie damals gerne geguckt habe.


Die Bambusbärenbande

Ich wollte ja echt hier auch das Intro verlinken, aber es ging nicht. Denn ich hatte wirklich alles dieser Serie vergessen. Ich wusste nicht mehr, worum es ging, wie es aussah oder irgendwas. Aber ich wusste, dass ich dieses Lied liebte. Wenn ich es zu dem Zeitpunkt schon gesucht und gefunden hätte, hätte es sicherlich auch seinen Platz in meinem Artikel "Die Overtüre" gefunden, denn - Wow, macht mich dieses Lied nostalgisch! Das einzige, was ich von dieser Serie noch wusste war die Liedzeile "Für euch würd' ich durchs Feuer gehn" aus dem Abspann. Irgendwann vor ein paar Monaten hatte ich mal wieder daran gedacht, aber irgendwoher auch die Erinnerung gezogen, dass es was mit einer Bärenbande war. Und ich hab keine Ahnung, wo die Erkenntnis plötzlich herkam, aber damit konnte man googlen (auch wenn man die Ergebnisse zur Gummibärenbande ausblenden musste). Und weil ich halt nichts mehr wusste, hab ich mir da tatsächlich mal die Wikipediaseite zu durchgelesen und mannonmann, bräuchte man diese Serie heute! Ich meine, die drei fliegen um die Welt und kämpfen gegen Umweltverschmutzung! (Und das tun sie auf einem pinken Drachen, den ich unverzeihlicherweise komplett vergessen hatte.) Hier ist es besonders schade, dass von der Serie fast nichts mehr zu finden ist und sie generell ziemlich vergessen scheint, denn sie scheint relevanter denn je.


Puschel, das Eichhorn

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob diese Serie zu den anderen passt, denn ich hatte sie nie ganz vergessen. Ich wusste immer, dass sie existiert, weil ich so ziemlich jedes Eichhörnchen, dass mir jemals begegnet ist, Puschel getauft habe und dabei "Puschel, Puschel mit dem roten Schwanz und den vier flinken Pfoten" in meinem Kopf lief. Dass es eigentlich "Eichhorn Puschel" heißt, ist mir erst vor ein paar Tagen aufgefallen, als ich das Intro gesucht hatte. Denn auch wenn ich immer wusste, dass es existierte und mich jedes Eichhörnchen daran erinnerte, so habe ich es doch nie in irgendwelchen Zusammenstellungen von alten Kinderserien gesehen und es wurde mir auch nie vorgeschlagen, wenn ich mitten in der Nacht nur das Intro der Schule für kleine Vampire hören wollte und mich in einem Teufelskreis aus alten Kinderserienintros befand, aus dem ich kaum herauskam. Abgesehen davon, dass Puschel bei Menschen aufgewachsen war und sich nun in der Wildnis zurechtfinden muss, weiß ich auch nicht mehr, was in der Serie vorkam. Und diese Unwissenheit über den Inhalt hat diese Serie dann doch von den anderen getrennt, die noch Anwärter auf diesen letzten Platz waren. - Aber das sind auch schon wieder fast genug für eine eigene Liste. Also wer weiß, vielleicht gibt es ja noch einen zweiten Teil. Vielleicht auch früher als erst in vier Jahren wieder.

Seelentau

Kommentare 13

  • Wollte hier gestern eigentlich auch noch einen Kommentar dalassen, aber dann habe ich es beim Schwelgen in der Nostalgie glatt vergessen. :D


    Erst vor wenigen Tagen haben wir im Chat über alte Serien geredet und in Erinnerungen geschwelgt, da kommt dieser Blog-Eintrag wie bestellt. Drei der hier genannten Serien habe ich früher als Kind auch intensiv verfolgt. Und doch konnte ich mich an "Die Retter von Redwall" nicht mehr richtig erinnern, obwohl ich ebenfalls noch vage eine Serie mit Mäusen als Ritter im Gedächtnis abgespeichert hatte. Den Inhalt einzelner Folgen kann ich aber selbst jetzt nicht wiedergeben, nachdem ich mir das Intro nach vielen Jahren mal wieder angehört habe.


    Bei der "Bambusbärenbande" war der Nostalgie-Flash noch viel größer, weil ich offenbar komplett vergessen hatte, dass die Serie überhaupt existiert und nun sind so viele alte Erinnerungen wieder hochgekommen. Ich muss dir Recht geben, dass die Serie wirklich hochaktuell ist. Bei der Relevanz, die sie hat, darf sie gerne mal wieder irgendwo gesendet werden. Falls die Serie irgendwo ausgegraben wird, möge man mich bitte darauf hinweisen. Da würde ich liebend gern mal wieder einen Blick drauf werfen.


    "Puschel, das Einhorn" ist auch einfach ein wundervolles Stück Kindheit. Und ich kann mit Stolz sagen, dass die Serie bei mir nie in Vergessenheit geraten ist. Allein das Intro transportiert so viel Charme mit der Melodie, dem Text und den abgebildeten Jahreszeiten, dass ich es mir gestern sehr oft angesehen habe. ^__^ Die Serie ist für mich persönlich stark mit der Serie "Tao Tao" verknüpft (auch dort gibt es ein Eichhörnchen, das allerdings Puru heißt), die zwar ein paar Jahre jünger ist als Puschel, aber zur gleichen Zeit in Deutschland gesendet wurde.


    Irgendwie hat dein Artikel mich zudem dazu gebracht, noch einer anderen Serie auf den Grund zu gehen, die ich ebenfalls im frühen Grundschulalter geschaut habe, aber zu der ich nicht mehr viel wusste, außer dass es um die Freundschaft eines Jungens zu einem Rehkitz ging. Zugegeben, mit dieser Information musste ich nicht lange suchen: Die Serie lautet "Alle meine Freunde" (Kojika Monogatari), wurde genau zur gleichen Zeit wie "Tao Tao" produziert und basiert auf Marjorie Kinnan Rawlings' Roman "Frühling des Lebens". Ich muss sagen, dass ich die Serie für Kinder schon ganz schön heftig fand, da der Junge Jodie, der sich mit dem Rehkitz Fleck anfreundet und eine sehr enge Bindung zu dem Tier aufbaut (während man als kleiner Zuschauer auch eine sehr enge Bindung zu der ungleichen Freundschaft entwickelt), am Ende der Serie das mittlerweile ausgewachsene Reh Fleck erschießt, nachdem es von seiner Mutter angeschossen wurde. Auch sonst liefert die Serie keine wirklich leichte Kost für Kinder, da Jodies bester Freund Frederick ebenfalls im Laufe der Geschichte stirbt. Alle Folgen scheinen auf Deutsch bei Youtube verfügbar zu sein und da mich schon interessiert, ob mir die Serie wohl heute noch gefällt, werde ich wohl bei Gelegenheit mal reinschauen.

    Alte Bedankung 1
    • Ja, mit Nostalgie kriegt man echt einige. Ich bin auch der festen Überzeugung, dass ein Streamingdienst, der nur alte Kinderserien anbietet sich zumindest ein paar Jahre echt gut halten würde. Da ich aber weder die Mittel noch das Wissen dazu habe, das umzusetzen, also darf sich da gerne jeder, der das liest, dran versuchen :3

      Ich selbst hab ziemlich viele Serien früher gesehen, sodass ich aus der erwähnten Liste noch bestimmt 8-10 weitere "Fünf X"-Zusammenstellungen machen kann. Dann aber sicherlich oft auch mit deutlich bekannteren Serien^^


      Frechdachs hat die Bambusbärenbande auf Englisch gefunden (siehe unten), aber auf Englisch ist halt nicht das Gleiche wie auf Deutsch. Leider scheint die deutsche Fassung irgendwo verschollen zu sein ...


      Wie gesagt, ganz vergessen hab ich sie auch nie. Vor allem das Intro ist bei mir halt auch immer im Kopf geblieben. (Okay, zugegeben nur ein/zwei Verse, aber es war halt immer da!) Aber ich weiß auch noch, dass ich es sehr genossen habe.


      Tao Tao und auch Alle meine Freunde hab ich hingegen nie geguckt. Tatsächlich hab ich davon auch erst vor Kurzem (Tao Tao) oder noch nie (Alle meine Freunde) gehört. Könnte sein, dass sie dadurch aber noch mehr zu den vergessenen Kinderserien gehören. Laut Wikipedia scheint ihre Erstausstrahlung ein bisschen vor meiner Zeit gewesen zu sein (und auf ZDF, während ich lange dachte, Kika wäre der einzige Kindersender, der existiert ...) Aber Alle meine Freunde scheint ja echt schwere Kost für eine Kinderserie gewesen zu sein. Das würde heutzutage sicher keiner mehr produzieren.

      Alte Bedankung 1
    • Also wenn es nach mir ginge, dürftest du die Rubrik "Vergessene Kinderserien" gerne fortsetzen. :D

      Ich bin für gewöhnlich echt nicht kleinlich, ob nun eine Serie auf Englisch oder Deutsch vertont ist, aber bei Serien aus der Kindheit muss es einfach die Audiosprache von damals sein. Das hat sich einfach so eingepflanzt, dass einem alles andere komisch vorkommt.


      Zur Erstausstrahlung von "Tao Tao" und "Alle meine Freunde" war ich auch noch nicht geboren, die Serien habe ich erst einige Jahre später im Fernsehen verfolgt. Ich weiß nicht, wie das heutzutage aussieht, da ich kein deutsches Fernsehen empfange, aber früher lief im ZDF und im Ersten am Wochenende immer vom frühen Morgen bis zur Mittagszeit Kinderfernsehen. Von daher überrascht es mich auch nicht, dass die Serien dort ihre deutsche Erstausstrahlung hatten.


      Zur "Bambusbärenbande" ist mir noch eingefallen, dass es zu der Zeit einige Serien gab, die sich mit Umweltschutz/Umweltzerstörung beschäftigt haben. Man könnte wohl allein eine Rubrik aufmachen, die sich nur um Kinderserien zum Thema Umweltschutz dreht. Zum einen ist mir die australische Serie "Blinky Bill" eingefallen, bei der der Schutz der Natur im Mittelpunkt steht (allein im Intro werden schon unter anderem die Zeilen "some bandits came and stole the trees to feed their woodchip mill, and when at last the morning came, the timber trucks moved on" und "watch Blinky help us save the bush and replant every tree" gesungen). Zum anderen musste ich auch an die europäische Zeichentrickserie "Als die Tiere den Wald verließen" denken, die auf vielfältige Art und Weise die Zerstörung der Natur durch den Menschen als Thema aufgreift. Die Serie ist auch wirklich nicht ohne: Herr und Frau Igel werden auf einer Autobahn überfahren, verschiedene Tiere werden von Wilderern erschossen, der große weiße Hirsch stirbt, nachdem er vergiftetes Wasser getrunken hat, ein Kaninchen stirbt an Giftmüll, die Eule wird mit Zement überschüttet und nebenbei werden Tiere noch von anderen Tieren getötet. Da wundert es mich schon ein wenig, dass ich mich hauptsächlich nur noch daran erinnern konnte, dass der Dachs an Altersschwäche starb.

    • Na ja, die meisten davon hab ich ja nun mal nicht vergessen. Aber vielleicht sind da dann ja auch vergessene Kinderserien dabei^^

      Und ja, das kenn ich absolut. Hab vor einer Weile eine Jugendserie (Blue Water High) auf englisch geguckt, aber Kinderserien geht eigentlich gar nicht.


      Ich glaub schon, zuminest hab ich da irgendwann letztes Jahr beim Durchschalten mal Bibi und Tina gesehen, aber ich selbst hab früher nur Kika geguckt (ich dachte auch lange, dass es gar keinen anderen Sender für Kinder gäbe), weshalb das ein Grund sein könnte, weshalb ich das dennoch verpasst habe.


      An den Umweltaspekt von Blinky Bill erinnere ich mich gar nicht. Und ich hab jetzt auch auf Youtube das von dir zitierte Intro nicht gefunden. Also keine Ahnung, um welche Staffel oder so es sich handelt, aber mir sagt das nichts.

      Als die Tiere den Wald verließen habe ich sehr geliebt. An das mit den Igeln erinnere ich mich noch, an das mit dem ganzen Müllkram tatsächlich nicht mehr. Das mit dem Dachs kommt wieder, jetzt wo du das geschrieben hattest, aber was mich damals "traumatisiert" hatte, war, als die Mäuse von den Vögeln auf die Dornen aufgespießt wurden. Dieses Bild werde ich wahrscheinlich nie wieder vergessen!

    • Hier ist das Intro, in dem auch die von mir zitierten Zeilen vorkommen. :)


      Blinky Bill - Intro


      An die Szene, in der die drei vom Greifvogel Neuntöter getöteten Feldmausbabys auf Dornen aufgespießt gezeigt werden, musste ich auch denken. Und weil das an Grauen ja noch nicht ausreicht, mussten die Mäuseeltern das auch noch alles mit ansehen. Die Serie hat wohl nicht rein zufällig den Beinamen Game of Thrones für Kinder bekommen.

    • Das ist vermutlich das einzige, was ich vorhin nicht geguckt hatte xD Aber in der deutschen Variante ist das ziemlich sicher nicht. Zumindest im Intro, ob es in der Serie war, weiß ich nicht mehr so genau. Meine Erinnerung ist nur noch recht vage. Und dann auch noch einiges aus der dritten Staffel wie mir beim Schauen der Intros auffiel.



      Ich hab zwar nie GoT geguckt, aber doch, irgendwie ergibt das Sinn. Grausam ist es aber trotzdem.

      Und dann kam natürlich während des Lesens des Artikels: "Movie Pilot empfiehlt: The Walking Dead - 10. Staffel Blutbad [...]" Mhm, ja ne, ist klar xD

  • Bis auf Majority Rules hab ich tatsächlich all die genannten Serien ebenfalls als Kind gesehen, danke für die Nostalgiespritze am Abend. ♥️

    Hatte die ersten beiden Serien völlig vergessen und freu mich gerade tierisch, wieder von ihnen zu hören. 😄


    Von der Bambusbärenbande weiß ich noch dass der Drache Wei Wei hieß und sie wurde gerufen, indem die Helden einen verzauberten Bambusstock in die Luft geworfen haben.


    Aus einer ähnlichen Zeit wie die von dir genannten Serien müsste auch Die Gruselschule stammen, die hab ich auch immer gern geschaut und scheint heute ziemlich vergessen

    Alte Bedankung 1
    • Es freut mich, dass ich helfen konnte, Nostalgie für (auch für dich vergessene) Serien aufzubringen^^


      Nachdem ich beim googlen ein Bild des Drachens gesehen hatte, kam mir irgendwie eine Folge in den Kopf, in dem er krank war. Wieder so seltsam spezifisch - an das mit dem verzauberten Bambusstock erinnere ich mich nämlich zum Beispiel nicht xD


      Die verbinde ich immer mit meinem Bruder, weiß aber nie, ob er die wirklich gesehen hatte. Ich selbst war nie so ein Fan davon, aber sie scheint mir etwas weniger vergessen. Zumindest hab ich sie schon das ein oder andere Mal in solchen Videos wie "Alte Kinderserien zum Raten" gesehen. Gleichzeitig hast du aber völlig recht damit, dass sie zu den etwas weniger präsenten Serien gehört. Aber da ich halt selbst kaum was davon gesehen hatte, kann ich nicht wirklich mit etwas dienen.

    • Ich hab letzte Nacht noch mehr Zeit, als ich zugeben möchte, damit verbracht, nach Aufnahmen der Bambusbärenbande zu suchen.

      Es gibt alle 52 Folgen auf Englisch auf YouTube aber das war's dann auch :/


      Externer Inhalt www.youtube.com
      Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
      Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    • Mhm, ja, solche Zeiten kenn ich ^^


      Okay, wie jetzt mehrfach erwähnt hab ich keine Ahnung mehr, wie es auf deutsch war, aber ich hab die ersten Minuten geguckt und auf englisch ist es irgendwie seltsam. Auch wenn ich nicht genau weiß, ob es am Englischen oder an der Serie liegt. Englisch passt aber für mich eigentlich eh nie zu Kindheit. (Ich weiß, dass es logisch ist, aber mein Kopf will auch einfach nicht begreifen, dass es Kinder gibt, die einfach spontan Englisch verstehen.)

    • Ja verstehe was du meinst, Kinderserie auf Englisch passt einfach nicht 😅


      Das Intro ist aber zumindest (natürlich bis auf den Song) das gleiche, wie in der deutschen Fassung.

      Alte Bedankung 1
  • Bei Puschel hab ich die ganze Zeit auf ein Einhorn gewartet. *schmoll* was so ein fehlendes -chen und ein paar fehlende Punkte über o bewirken können. xD


    Die Bambus-Bären-Bande und Redwall kenne ich tatsächlich auch, wenn auch nur einzelne Folgen. Ich glaube die BBB fand ich langweilig und Redwall lief zu spät um mich nicht zu interessieren (von meinem Alter her gesehen).


    Bei den anderen drei Serien bedauere ich allerdings nur Silberflügel nicht zu kennen. Sieht wirklich interessant aus - aber lief auch "nach" meiner Zeit. ^^

    • Nee, so ein Einhorn funktioniert nicht mit vier flinken Pfoten xD Aber ja, es ist ungewöhnlich ohne das -chen und die Tüddelchen über dem o^^


      Und es ist immer wieder erstaunlich, wie viel ein paar Jahre Altersunterschied in der Fernseherfahrung ausmachen können