Im März


Pokémon Karmesin und Purpur sind erschienen!


Alle Informationen zum neuen Spiel findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Karmesin und Purpur-Infoseiten | Pokédex | Neue Pokémon

Ich denke seit ein paar Monaten darüber nach, diesen Artikel zu schreiben. Heute ist nun also der dritte März und ich denke, ich möchte ihn wirklich schreiben - aber nicht so wie ursprünglich geplant. Ursprünglich geplant war es, hier (möglicherweise) mein inneres Fangirl rauszulassen. Das, was nur bei einer Serie wirklich aufwacht. Meistens in Schüben, ehe es wieder einschläft. Wobei "nur bei einer Serie" ist eigentlich falsch, weil ich mehr als eine Serie habe, die ich liebe, aber in dieser bestimmten Serie gibt es ein Paar, das mich mehr oder weniger gefangen genommen hat. Es war das erste Mal, dass ich meine Gedanken wirklich als "shippen" bezeichnet habe und nicht nur als "ja, die sollten zusammenkommen, die sind süß zusammen".

Wie jetzt aber vielleicht schon aufgefallen ist, betrifft die Änderung, die ich angesprochen habe, das Vorgehen in diesem Artikel, in dem ich nicht sagen werde, worum es sich handelt. Und das liegt in großen Teilen daran, dass mein inneres Fangirl gerade schläft. Entsprechend werden das hier etwas trockenere und bestimmt super wirre Gedanken - keine Ahnung, ob das jemand lesen will, aber ich schreibe es trotzdem.

(Anmerkung: Aufgrund der ausbleibenden Namensnennung muss dieser Artikel nicht unbedingt spoilern, aber es sei gesagt, dass ich mich auf die finalen Ereignisse beziehen werde.)


Also: Warum im März? Nun weil ich vor fünf Jahren die finale Folge gesehen habe. (Wenn ich gerade genauer darüber nachdenke, muss es nicht unbedingt heute gewesen sein, aber heute oder gestern ist mir nah genug.) Die Serie war schon vorher zuende, aber ich hab zu der Zeit (Ende des vorherigen Jahres) halt erst angefangen, sie wirklich zu gucken. Und am 3.3. hat eine ehemalige Klassenkameradin von mir Geburtstag, deshalb kann ich mir das so gut merken. Aber eigentlich hat der Tag nicht wirklich eine Bedeutung für mich, ich wollte ihn einfach für den Blogartikel haben, weil fünf Jahre so verdammt lange sind!

Ich hab mit der Serie angefangen, weil eine Freundin meinte, dass sie sie mag. Ich fand sie ganz nett, zu Zeiten recht fesselnd oder spannend, aber die ersten Staffeln war sie nicht wirklich etwas besonderes für mich. Ebensowenig das Shipping, was für mich bei einem "klar kommen die am Ende zusammen" hängen blieb. Ich hatte nicht wirklich irgendwelche besonderen Gefühle ihnen gegenüber. Lustigerweise kann ich exakt die Folge nennen, in der sich das änderte.

Zunächst schloss die Serie ihren zuvor bestimmenden Plotpunkt ab, der mich nicht hätte weniger interessieren können (ich hab dieses Zwischenfinale noch nicht einmal an der richtigen Stelle gesehen, sondern erst später auf DVD und es hat mich nicht im geringsten gejuckt), und zog weiter. Und ab da wurde sie für mich interessant. Es brauchte aber noch sieben Folgen in der neuen Umgebung, bis meine beiden Protagonisten in einem Schwindel ein Paar spielten und ich sah, wie gut die beiden zusammen aussehen (also nicht aussehen-aussehen, sondern als-Paar-zusammen-seiend-aussehen) würden (wir ignorieren bitte, dass das auch die Folge war, in der sie mit einem anderen Typen zusammenkam). Ab da war ich verloren.

Bzw. so richtig verloren war ich eigentlich erst am Ende der Staffel, als die beiden tatsächlich zusammenkamen. Ich kann die Szene auswendig. Aber das ist nicht ungewöhnlich, ich kann viele meiner Lieblingsszenen auswendig ... es startete mit einer Peperoni. Aber das ist eine andere Geschichte. Auf jeden Fall enden wir mit einem Kuss, alles ist gut und ich bin mehr oder weniger völlig aufgelöst. Nun habe ich die Serie beim ersten Mal im Fernsehen gesehen und musste bis zum nächsten Tag auf die nächste Folge warten. Das war grundsätzlich kein Problem, allerdings war ich der Meinung, dass sie, bevor ich angefangen hatte, die Serie aktiv zu gucken, mal vom Ende der vierten Staffel wieder in die erste Folge gesprungen waren (weshalb ich das Ende der vierten Staffel auch am ehesten als meine erste Begegnung mit der Serie bezeichnen würde). Also musste ich nach Ende der Folge sofort herausfinden, ob sie am folgenden Tag wirklich die nächste Staffel beginnen würden. Was sie glücklicherweise taten. Ab da war meine Welt in Ordnung.

Ich glaube es gibt eine oder zwei Folgen aus den ersten Staffeln, die ich noch nie gesehen habe, während ich die Folgen der letzten Staffel alle schon mindestens dreimal gesehen habe. Es gibt nur wenige Sachen, die ich so problemlos rauf und runter gucken kann. Diese Folgen gehören dazu. Eine meiner Lieblingsszenen ist nur ein winziger Moment des Händchenhaltens, weil sie beide einfach so unglaublich glücklich aussehen. Ich glaube das ist es, was diese Serie von anderen unterscheidet: Im Endeffekt haben die Macher kapiert, dass man seine Figuren auch einfach glücklich sein lassen kann. Klar auch sie haben Probleme zu bewältigen, aber sie dürfen am Ende glücklich sein. Das vermisse ich zu häufig.

Anfang März - vor definitiv noch nicht fünf Jahren, so alt kann ich gar nicht sein! - hab ich dann die letzte Folge geguckt (welche ich von der vorletzten getrennt viel besser finde als zusammengesetzt wie auf der DVD) und die Werbung verflucht, weil die Perspektiven (und vorangegangene Ereignisse) impliziert haben, dass etwas Schlimmes passieren würde. Und es war die letzte Folge, wenn da jemand stirbt, wäre das nicht von Nachteil für den Rest der Serie, weil sie dann ja vorbei ist. Wobei es im Nachhinein betrachtet völlig unsinnig gewesen wäre, noch jemanden umzubringen, weil man keine Trauer mehr hätte zeigen können und das doch etwas hart für eine Hauptfigur gewesen wäre, aber während dieser letzten Werbung war ich völlig aufgelöst. Aber es ging alles gut und tatsächlich, wie gesagt, können sie am Ende einfach glücklich sein. Und - auch das hatte ich schonmal angerissen - ich liebe es einfach, wie glücklich die beiden zusammen sind. Da geht mir das Herz auf. Und ich denke, das ist der Unterschied zu anderen Pärchen in Serien und Filmen - sie haben unterschiedliche Level an Zusammenglücklichsein. Ich spreche es definitiv nicht allen anderen ab, aber selbst mein Lieblingspärchen in meiner Lieblingsserie war zusammen nicht so süß wie diese beiden. (Wenn keine Namen, dann aber richtig.)

Ich bin mir sicher, es gibt auch hier Kritikpunkte, aber grundsätzlich sind sie mir egal. Ich hab einmal Reviews zu den Folgen der letzten Staffel gesehen und der Typ war auch absolut zufrieden mit den beiden, wenn nicht gar ebenfalls verliebt in sie. Sie sind einfach toll zusammen. Leute, die auf besagtes Zwischenfinale hingefiebert haben, sind von dem Shipping vielleicht nicht so angetan, aber das ist mir egal. Sie sind glücklich. Ich bin glücklich.

Nun passiert es tatsächlich von Zeit zu Zeit, dass ich eine Art Schub habe und nochmal die Folgen (gerade die letzte Folge der vorletzten Staffel - sie ist meine Lieblingsfolge, an der mich nichts stört, obwohl die letzte Staffel meine Lieblingsstaffel ist) und diverse Videos mit zusammengestellten Szenen gucke. Ich habe dadurch diverse wundervolle Lieder kennengelernt , wie beispielsweise Waiting for Superman von Daughtry. Ich liebe es. Am liebsten habe ich aber die Zeile "The good and the bad times, we've been through them all" aus Everytime we touch von Cascada, weil das einfach so super auf die beiden passt. Die haben echt fast alles durchgemacht.


Selbst jetzt, wo keine "schlimme Phase" ist, merke ich, wie leicht ich ins Schwärmen geraten kann und wie sehr ich die beiden einfach liebe. Vielleicht, vielleicht werde ich ja in meiner nächsten Shippingphase (die kommt bestimmt) mal namentlich und genauer auf die Sachen eingehen, die ich mir in meinem Kopf zurechtgelegt habe. Damit könnte ich bestimmt einen halben Roman füllen. Wer weiß, ob es das dann auch auf meinen Blog schafft oder, sollte ich es aus meinem Kopf holen, in einer Word-Datei versauert. Aber zumindest die ersten groben Gedanken sind hier zu lesen.

Wenn irgendjemand bis hierhin gelesen hat und meint, die Serie erkannt zu haben, würde ich die Vermutung gerne hören. Denn wenn es richtig ist, wird mich das sicher freuen und wenn es nicht richtig ist, dann weiß ich, welche Serie ich mir definitiv noch ansehen sollte.

Seelentau