Raito Bisafan

  • Männlich
  • Bisafan seit 5. November 2021
Beiträge
408
Erhaltene Reaktionen
985
Erfahrungspunkte
12.368
Profil-Aufrufe
1.000
  • Zitat

    Raito , Gucky und ich sind, also Personen die im Verhältnis zum Rest dieses Forums eher rechte Positionen vertreten


    Habe dich eher insgesamt als Center-left/Sozialdemokrat oder "Demokratischen Sozialisten" wahrgenommen, der nicht das aktuelle System der "liberalen Demokratie" für unreformierbar hält und durch ein neues System ersetzen oder eine Welt ohne Staaten und flachen Hierarchien erschaffen möchte, sondern über das liberal demokratische System größere soziale und Umweltreformen befürwortet. The Tic habe ich von seinen Posts her auch als klassischen liberalen Zentristen statt Konservativen oder gar weiter Rechten wahrgenommen. Nur Gucky hat von euch die letzten paar Jahre im Bereich praktisch nur konservative Positionen vertreten und Anti-LGBTQ+ Haltungen minimum angedeutet (zuletzt bei der "Kontroverse" um den Vortrag einer transfeindlichen (TERF) Biologin) und abgesehen von Gucky fallen mir aus der Ecke die letzten 2 Jahre im Forum eher andere User ein.

    Danke 1
  • Es gibt übrigens Gründe, warum ich in meiner Kritik davon gesprochen habe, dass wir „im Verhältnis zum Rest des Forums“ rechte Positionen vertreten. Wenn ich so im Familienkreis diskutiere bin ich auch in aller Regel der Linke, aber hier im Forum ist es halt schon verhältnismäßig rechts, wenn man die Polizei nicht abschaffen will.

    Danke 1
  • Komma ist nicht falsch gesetzt.

    Alles was nach dem Komma kam, kann auch weggelassen werden, der Satz ergibt bis zum Komma einen Sinn.

  • Dass die Menschen die Rechtschreibung noch nicht richtig verstanden haben, oder die Kommasetzung, oder "Der/Dem" "Dessen", also die Artikel.

    Es gibt immer noch Menschen, die das nicht können, verstehen, usw.

    Da sag ich nichts gegen, gibt es, ist völlig normal.


    Das hab ich gemeint.

  • Bravo, ich habe ja geahnt, dass das ganze darauf hinauslaufen wird.

    Nur, falks du es nicht wusstest, oder mitbekommen haben solltest, wir sind eine deutsche Gemeinschaft, wir unterhalten uns auf Deutsch, wenn mal das ein oder andere englische Wort fällt, kein Thema, aber am laufenden Band? Nein, danke!


    Doch, das ist völlig normal, wenn man die Sprache liebt und diese nicht verschandelt sehen möchte.

    • Du musst halt verstehen, dass es sehr unangebracht ist Leute im Internet auf Grammatikfehler aufmerksam zu machen und dass das keinen guten Eindruck hinterlässt (meintest du nicht mal, dass du gerne bei der User-des-Jahres-Aktion nominiert werden möchtest?).

      Du kommst doch ursprünglich aus einem anderen Land und hast die deutsche Sprache auch nur als Fremdsprache gelernt, korrekt? In dem Fall wäre es nämlich richtig cringe, wenn du Muttersprachler korrigieren oder diese belehren möchtest.

      Ich hab durch das Forum sehr viele Wörter und sehr viel Grammatik gelernt übrigens.

    • Richtig, ursprünglich komme ich nicht aus Deutschland. Aber, wenn ich sehe, wie die Deutschen mit der deutschen Sprache umgehen, sträuben sich mir tatsächlich die Haare!

      Das ist kein Scherz, da fasse ich mir immer wieder an den Kopf, und frage mich, wieso muss ich, der noch nicht mal ursprünglich deutscher ist, die Deutschen erst mal beibringen, wie ihre eigene Sprache geht? Das ist so, als wenn jemand einen Schachprofi im Schach besiegt, obwohl das definitiv kein Anfängerglück ist, das liegt wahrscheinlich daran, dass dieser sogenannte Profi nur einer ist, weil er sich selber für ein hält.


      Das gleiche mit der deutschen Sprache, die Leute kommen an, und die normalen und können deutsch schreiben und Deutsch reden, wenn einem aber ein Fehler auffällt, und mal eben mal freudig Hinweis, wird man angemeckert, bloßgestellt, und es werden alle Beleidigungen an den Kopf geworfen, die hast du nicht gesehen.

      Bestes Beispiel, jeder der im Deutschunterricht richtig aufgepasst hat, weiß, dass das Wort Paket, nur mit einem K geschrieben wird, und ohne C!

      Wenn ich etwas bei eBay kaufen will, und mir das entgegenkommt, bekomme ich tatsächlich die Krise, und das obwohl der Name eindeutig Deutsch ist, der hinterlegt worden ist.


      Das ist quasi so, als würdest du dem Italiener erzählen, dass auf einer Pizza Ananas gehört, der flippt aus, ohne Übertreibung, das ist eine extreme Beleidigung für Italiener.

  • "Ironischerweise sind die, die das ganze noch "auf sich wirken lassen wollen" die, die von dem ganzen ja auch nicht viel mitbekommen."


    Was meinst du an dieser Stelle mit "nicht viel mitbekommen"? Die aktuell gelöschten Beiträge oder die Aktivität im Bereich allgemein? Ich weiß auch nicht genau, ob ich deine Schlussfolgerung richtig verstehe, aber wollte anmerken, dass der Grund für meine Inaktivität genau diese Schnelligkeit und "Wütigkeit" der Diskussionen war. Als Mod war ich damit beschäftigt, denen irgendwie folgen zu können, um zu moderieren, und als User fange ich dauernd Beiträge an und lass sie bleiben, weil - gerade durch die sehr häufig/schnell postende Mitglieder - der ursprüngliche Faden für mich oft genug verloren geht und ich dann den Beitrag deswegen doch nicht abschicke. Das passiert tatsächlich ziemlich häufig lol


    Ist halt ein wenig schwierig zu sagen, dass scheinbar die weniger Aktiven weniger betroffen sind von den neuen Regeln. Ich merke, dass ich stark betroffen bin, aber eben im Positiven, weil die Regel mir eher zur Aktivität verhilft.


    Das alles bezieht sich aber nach wie vor nur auf die technischen Regelungen. Was die Löschungen angeht, halte ich mich zurück, weil ich nicht ganz erfasst habe, wie das jetzt in der Praxis aussieht. Die Definition der Regel habe ich bereits kritisiert und imo stimme ich soweit zu (zumindest hatte ich gerade den Eindruck, dass du darauf zum Teil hinaus wolltest), dass die technische Regelung fürs Erste schon gereicht hätte für eine Probephase. Wollte im Grunde nur anmerken, dass ich es nicht fair finde, wenn man die Wahrnehmung von denen, die in den letzten Monaten wenig aktiv waren, abwertet (so fühlt sich dein Beitrag aktuell an).

    • Hatte dich beim Verfassen tatsächlich nicht im Sinn. Hab eher an Rexy angeknüpft, der nach seinem Statement zugestanden hat, nicht zu den aktiven Usern zu zählen. Mit den aktiven Usern meinte ich in erster Linie die, die aktiv an diesen Diskussionen teilgenommen haben, wobei du natürlich recht hast, dass es auch viele stille Mitleser geben wird. Weswegen auch meine Frage war, in wie fern diesen stillen Mitlesern und jenen, die sich aufgrund des toxischen Verlaufs dieser Diskussionen von der Teilnahme ferngehalten haben, die neuen Regeln entgegengekommen sind, wenn das als toxisch empfundene Verhalten nicht nur immer noch immer präsent ist - zumindest nach moderativer Beurteilung - sondern auch noch die toxische Diskussion hinzukommt, die sich mit den neuen Regeln auseinandersetzt. Aber du hast nichtsdestotrotz valide Punkte aus deiner Sicht gebracht, zumindest was das Zeitfenster angeht. Das Zeitfenster isoliert betrachtet scheint einigen Usern natürlich zu gefallen, weil entschleunigend. In seiner Gesamtheit sind die neuen Regeln und ihre Umsetzung natürlich sehr kontrovers. Ich nenn's mal kontrovers, um der Gegenseite nicht die Meinung abzusprechen. :D

  • Wenn du angepöppelt wirst, kannst du von schlechter Laune ausgehen.

  • Bilder einfügen von externen Quellen geht leider im forum nicht mehr. Um die einzufügen musst du sie als Anhang hochladen und kannst sie dann einfach via Button einfügen :)

    Danke 1