Alles besser macht Teil 2?

Bekommt ein Spiel einen 2. Teil, dann wird dort vieles was im Vorgänger nicht so lief oder von der Technik her nicht umsetzbar war verbessert. Doch bringt eine Fortsetzung wirklich nur gutes mit sich?

Nein, Dinge die mit der ersten Generation kamen, wurden in der 2. Gar nicht übernommen.


Azuria Höhle

Sie stellt in Rot, Blau und Gelb so etwas wie eine Abschlussprüfung da. In ihr leben die stärksten aller Pokemon. Die Höhle ist ein kleines Labyrinth voller starker Pokemon und Items. Im tiefsten Inneren treffen Trainer dann auf das legendäre Pokemon Mewtu, welches damals als das stärkste von allen unter vielen Fans galt. Die Azuria-Höhle ist nochmals die letzte Spielherausforderung. Im Anschluss an die Pokemonliga, kann hier nochmals das können des gesamten Teams unter Beweis gestellt werden. Pokemon und Trainer müssen nochmals alles geben und werden dann am Ende belohnt. Wer es schafft, bis hier her zu kommen, hat sich auch das letzte, im Spiel regulär fangbare Pokemon geschnappt. Nach dem Fang von Mewtu ist das Spielgeschehen endgültig vorbei, alle Trainer wurden besiegt, alle 8 Orden gesammelt, Team Rocket aufgelöst und die Top 4 besiegt.

Wer all dies gemeistert hat, kann nur noch seine Pokemon Aufleveln, Kampfteams erstellen und den Pokedex füllen.


In Gold, Silber und Kristall wurde die Höhle einfach versiegelt. Eintreten unmöglich. Zwar gibt es eine Ersatzhöhle den Silberberg, in ihm wartet jedoch mein Mewtu, sondern der Trainer Rot.

Durch das Wegfallen der Azur-Höhle ist es in der 2. Generation nicht möglich ein Mewtu zu fangen.


Die 3 Legendäre Vögel

Die Seeschauminsel wurde auf einen einzigen Raum reduziert, indem allerdings kein Arktos lebt. Obwohl es das Kraftwerk, wie auch die Siegesstraße noch gibt, tauchen dort weder Lavados, noch Zapdos auf.

Alle 3 Orte sind in der 2. Generation frei zugänglich, weshalb es nicht verständlich ist, weshalb dort die Pokemon nicht auftauchen, auch hier müssen sie wieder ertauscht werden.

Eine Begründung oder eine kleine Geschichte, weshalb die 4 Legendären aus den neuen Spielen gestrichen wurden, gibt es in dem Spiel nicht. Trainer müssen sich damit abfinden.


Safari Zone

Die Zone, in der sich seltene Pokemon fangen lassen haben die Macher gestrichen. Das Eingangsgebäude befindet sich an der gleichen Stelle, wie in Gen 1, allerdings wurde die Eingangstür entfernt, weshalb das Gebäude nicht betreten werden kann.

In den ersten Spielen der Serie hat die Zone noch eine kleine Hauptrolle, da Trainer sie betreten müssen. Nur so lässt sich VM Surfer überhaupt erhalten.


Sprechende Pokemon

In Pokemon Gelb spricht Pikachu, eine Funktion, von der Fans bisher geträumt haben. In der Regel geben die Pokemon nur ein Geräusch von sich. Im Anime können alle ihren Namen sagen und beherrschen die menschliche Sprache.

Durch die Sprachausgabe fühlt sich das Spiel viel realer an, durchsetzen kann sich aber eine Sprachausgabe nicht so richtig.

Pokemon Snap lässt alle Pokemon reden, in späteren Spielen bleibt es nur Pikachu und Evoli vorbehalten.

Sprechende Pokemon würden das Spiel viel lebendiger machen. Es darf nicht einigen Ausnahmen vorenthalten bleiben.

Seltsamerweise können die Entwicklungen von Pikachu und auch Evoli keinen Ton mehr von sich geben, sie sind verstummt.



Vertania Wald

Der harte Weg durch den finsteren Wald, hat so manchen Trainer sicherlich schon an den Rand der Verzweiflung gebracht, besonders, wenn sie die Serie das erste Mal spielen.

Nicht nur wilde Pokemon lauern dort, auch eine ganze Gruppe Trainer möchte kämpfen. Noch dazu macht in Rot und Blau das Pokemon Hornliu allen das Leben mit seinem Giftstachel schwer. Da überlebt das Team knapp den ganzen Weg durch den Wald, aber am Ende schlägt dann die Vergiftung zu.


Der ein oder andere Trainer hat dort so manches erlebt. In der 2. Generation wurde der Wald scheinbar gerodet. Viele Bäume sind verschwunden, das hohe Gras wurde entfernt, als Trost steht nun ein Beerenbaum im Wald.

Die einen freuen sich sicherlich über einen leichten Durchmarsch, die anderen werden es vermissen dort nach Pikachu, Raupy und Co zu suchen.


M.S.Anne

Das prachtvolle Kreuzfahrtschiff aus Kanto, wird durch die M.S. Aqua ersetzt. Obwohl die M.S. Anne eine kleine und wichtige Nebenrolle spielt (Dort kommen Spieler an den VM Zerschneider), ist es nicht mehr möglich dieses Schiff zu betreten.

Zwar pendelt die M.S. Aqua mehrfach in der Woche zwischen den Regionen Kanto und Jotho hin und her, aber sie hat eben nicht die Besonderheit der M.S. Anne. Diese lässt sich nur kurz betreten, bevor sie für immer ablegt.

Mit dem Nachfolger können Trainer reisen und während der Fahrt auch kämpfen. Aber ein Wehmutstropfen bliebt es doch.


Seeschauminsel

Das Unterwasserhölenlabyrinthe ist das zuhause viele Pokemon. Sogar der Eisvogel Arktos lebt dort.

In Gen 2 erreichen Trainer diese Insel noch, jedoch finden sie dort nur einen einzigen, kleinen Raum vor, indem kein Arktos lebt.

Sie hätten das Pokemon doch in die kleine Höhle setzen können.


Jessy, James und Mauzi

Das berühmte Verbrechertrio, das am liebsten Pikachu klauen würde, taucht in all den anderen Spielen fast gar nicht mehr auf.

In der Serie reist Team Rocket Ash hinter her, in den Spielen taucht das Verbrecherteam in Gold, Silber und Kristall auch auf, jedoch fehlen seine Bekanntesten Gesichter.


Pikachu

Das berühmtes Pokemon der Welt darf nur in Pokemon Gelb und Let´s Go Pikachu als Starter gewählt werden, in allen anderen Hauptspielen beschränkt sich Auswahl auf 3 Starter, die alle die Typen Pflanze, Feuer und Wasser haben.

Der Elektrostarter, der in der Serie ein fester Bestandteil ist, kann in den anderen Hauptspielen nur noch als wildes Pokemon gefangen werden.

Für alle Pikachufans ist es traurig, sie müssen sich ihren Liebling erst in ihr Team dazu fangen und können ihn nicht mehr zu Beginn wählen.