VGC 2017-Regelwerk und neue Global Link-Modi in Pokémon Sonne und Mond bekanntgegeben!


Knapp vor Release der neuen Pokémon-Editionen Sonne und Mond gibt nun die offizielle Seite von Pokémon das neue VGC 2017-Regelwerk bekannt, welches mit den neuen Spielen einhergehen wird. Weiterhin präsentiert auch die Website der beiden Spiele selbst neue Spielmodi, welche sowohl für das Training hinsichtlich eines bevorstehenden Turniers, als auch für einfache Kämpfe unter Freunden Verwendung finden kann.


Folgende Regeln müssen im neuen Format befolgt werden:

  • Saisonbeginn: 01.12.2016
  • Format: Doppelkampf
  • Alle Mythischen Pokémon und einige Legendäre Pokémon sind verboten
  • Nur Pokémon des Alola-PokéDex
  • Z-Attacken sind erlaubt
  • 10 Minuten Auswahlzeit pro Spieler

Wie im VGC-Format üblich, kann man bis zu sechs Pokémon mitbringen, von welchen man vier im Kampf auswählen muss. Ebenfalls sind, ähnlich zum Regelwerk des Jahres 2014 mit der Einschränkung von Pokémon, nur Pokémon zulässig, die auch in Alola gefangen wurden und sich im Alola-PokéDex befinden. Daher sind alle gefangenen Pokémon aus älteren Generationen verboten, selbst wenn diese im Regionalen PokéDex zu finden sind. Als Beispiele für verbotene Pokémon wurden Lunala, Solgaleo und auch Magearna genannt. Andere, noch nicht vorgestellte Pokémon könnten laut der offiziellen Seite ebenfalls von Wettbewerben ausgeschlossen werden.
Mega-Steine als Items und damit Mega-Entwicklungen sind diesmal verboten. Allerdings ist es für Pokémon möglich, Z-Kristalle zu halten und somit „die neuen und starken Z-Attacken“ auszuführen.
Zuletzt gibt es ein neues Zeitsystem bei Kämpfen: Ähnlich der Uhren im Schach hat nun jeder Spieler insgesamt zehn Minuten über das gesamte Match Zeit, Attacken auszuwählen. Laut der offiziellen Seite wird in Zukunft ein gutes Zeitmanagement wichtig sein.


Um Trainern eine geeignete Übung und Neulingen einen besseren Zugang zum professionellen Spiel zu gewährleisten, werden dem neuen Global Link daher einige weitere Features hinzugefügt.

  • Ein vierter Regelsatz bei bewerteten Kämpfen: Championship-Regeln

Dieses Format orientiert sich immer an den momentan gültigen VGC-Regeln, also derzeit an den oben aufgeführten Einschränkungen.

  • Mehrere Kampfteams

Mithilfe einer Registrierung kann man nun bis zu sechs individuelle Teams zusammenstellen. Dabei wird es möglich sein, dass ein Pokémon in mehreren Zusammenstellungen existiert, da ein Wesen nun nicht mehr in eine Kampfbox gelegt werden muss, sondern an Ort und Stelle bleibt. Der Spieler kennzeichnet nur noch das Pokémon.

  • Ausleih-Teams

Alle Spieler werden in der Lage sein, ihre eigenen Teams öffentlich zu teilen und die Kampfteams anderer Spieler zu verwenden. Man kann diese Teams durch das Einlesen von QR Code-Bildern verwenden, die auf dem Pokémon Global Link zugänglich sein werden. Ausgeliehene Zusammenstellungen können in Link-Kämpfen, aber auch in ausgewählten Bewerteten Kämpfen genutzt werden.

  • Globale Spektakel

Globale Spektakel sind zeitlich begrenzte sowie in regelmäßigen Abständen stattfindende Veranstaltungen, bei denen Trainer auf der ganzen Welt über den Festival-Plaza in Pokémon Sonne und Pokémon Mond gemeinsam auf ein bestimmtes Ziel hinarbeiten. Das Thema des ersten Globalen Spektakels, das voraussichtlich Ende November verfügbar sein wird, lautet „Fange viele wilde Pokémon!“. Weitere Details, wie etwa die Anzahl der zu fangenden Pokémon sowie weitere zu erfüllende Ziele werden noch bekanntgegeben. Die offizielle Seite räumt für einen erfolgreichen Abschluss dieser ersten Aktion ebenfalls eine Belohnung ein!

  • Freundschaftsturniere

Mit der neuen Freundesturnier-Funktion existiert nun die Möglichkeit, eigene Online-Turniere abzuhalten, deren Regeln man selbst bestimmst.


Vielen Dank an unser BisaBoard-Mitglied @Rennsteigripper für das Einsenden dieser spannenden Neuigkeiten!


Quellen: Pokémon Deutschland, Pokémon Sonne und Mond Deutschland

Weiterführende Links