Meinungs-Montag #28: Super, Mega, Ultra, Pokémon

Heute findet wieder der offizielle Bisafans-Meinungs-Montag statt! Bei diesem wird in jeder zweiten Woche ein Kommentar zu einem beliebigen aktuellen Thema verfasst. Im Anschluss habt ihr die Möglichkeit, durch eine Art Leserbrief Bezug darauf zu nehmen und eure eigene Meinung kundzutun.


In dieser Ausgabe beschäftigen wir uns mit den neu angekündigten Spielen Pokémon Ultrasonne und Pokémon Ultramond. Da diese Ausgabe ebenfalls auf den Plot der Spiele Sonne und Mond eingeht, folgt hier ebenfalls eine Spoiler-Warnung. Sagt uns eure Meinung zu dem Thema!


Meinungs-Montag #28: Super, Mega, Ultra, Pokémon


Letzten Dienstag lief das Pokémon Direct reibungslos über die Bühne und enthüllte nicht wenige der kommenden Spiele. Auch wenn im Zusammenhang mit der Switch, die bereits am Anfang des Directs im Fokus stand, ein Hauptspiel der Pokémon-Reihe erwartet wurde, so erhält Nintendos neue Konsole in Form von Pokémon Tekken DX einen durchaus würdigen Titel der Wii U, der einige Seiten der Rollenspiel-Reihe neu aufzeigt und mit einigen Neuerungen und Charakteren vor allem den Kampf in den Fokus stellt. Auch Pokémon Gold und Pokémon Silber für die Virtual Console des Nintendo 3DS wurden sehr positiv aufgenommen, besonders nach dem Erfolg von Pokémon Rot, Pokémon Blau und Pokémon Gelb letztes Jahr im Februar. Da war es also nur eine Frage der Zeit, bis sie ihren Weg auf die neuen Geräte finden und so für einen ordentlichen Nostalgieschub sorgen würden. Oder bei einigen Spielern sogar für ihr erstes Erlebnis in der Johto-Region, vielleicht noch dazu auf dem Game Boy Color.


Paradoxerweise stand aber ein neues Spiel der Hauptreihe aus verschiedenen Gründen stark in der Kritik. Im Direct wurde ein Teaser zu den Mitte November erscheinenden Spielen Pokémon Ultrasonne und Pokémon Ultramond gezeigt, die laut Entwickler Game Freak eine alternative oder auch andere Geschichte aus dem Pokémon-Universum zeigen. Quasi das, was mit den zwei verschiedenen Versionen bisher immer probiert wurde, nur extremer im Story- und vermutlich auch dem Charakterbereich. Nicht zuletzt wurden auch die Titel recht humorvoll aufgenommen. „Ultra“ stellt so nun die Weiterentwicklung zu „Mega“ dar und wie wir alle wissen, kann das doch nicht von Digimon abgekupfert sein. Denn die waren ja auch nicht die ersten, die solche Präfixe verwendet haben.


Konkret ist das Ultra für Pokémon aber auch nicht so neu, wenn wir uns die im letzten Jahr erschienenen Spiele Sonne und Mond ansehen. Wenn auch nur für einen vergleichsweise kurzen Zeitraum, standen da innerhalb der Story die neu eingeführten Ultrabestien im Mittelpunkt, die im Post-Game sogar einen umfangreichen Story-Arc spendiert bekamen. Sogar ein ebenfalls kurzer Besuch in der Ultradimension stand an, die sich äußerst bizarr präsentierte, auf die allerdings auch nicht näher eingegangen wurde. Gerade bei einem Spiel wie Pokémon, bei dem es um die Erkundung einer ganzen Region geht, ist das durchaus schade, da so eine Menge Aufwand für wenig Zeit in ein Gebiet fließt, das man danach nicht mehr richtig erforschen kann. Und diese Sache können die neuen Spiele Ultrasonne und Ultramond tatsächlich wieder gut machen oder sogar noch verbessern, indem ein größerer Bereich zur Verfügung gestellt wird, der danach erkundet werden kann.



Ihr zwei habt euch in dem einen Jahr aber ganz schön verändert.


Besonders in Anbetracht der, nennen wir sie mal, neuen Formen der legendären Pokémon Solgaleo und Lunala kommt hier ein kleines Detail aus den letzten Spielen recht gut zur Geltung. Cosmog wurde ja selbst als potenzielle Ultrabestie angesehen und nachdem sowohl Solgaleo als auch Lunala in der Lage waren, das Portal zur Ultradimension zu öffnen, wäre es gar nicht so abwegig, wenn sich die neuen Spiele speziell darauf stürzen. Selbiges gilt in dem Fall auch für Necrozma, zu dem nur Vermutungen mit Verbindungen zur Ultradimension existieren, ganz im Gegensatz zu den Ultrabestien. Ob Necrozma dabei nun mit Solgaleo und Lunala fusioniert, wie es schon in Schwarz 2 und Weiß 2 bei Kyurem mit Reshiram und Zekrom der Fall war, das ist wiederum eine andere Frage, die noch nicht eindeutig geklärt werden kann. Die neuen Designs geben jedenfalls einige Hinweise darauf.


Wo aber wird nun genau der Fokus liegen? Im Grunde genommen können gar nicht so viele Elemente aus Sonne und Mond verändert werden, einfach weil sie zur Kultur in Alola gehören. Die Sehenswürdigkeiten auf den Inseln, die Inselwanderschaft, die Prüfungen und auch der allgemeine Ablauf, wie die Inseln erforscht werden. Wenn da nun nicht gerade triftige Gründe bestehen, ist es schwer, da eine andere Route oder generell einen anderen Spielaufbau zu bieten. Selbst eine Liga kann da sein, muss sie aber nicht, denn die wurde ja erst im Laufe der Inselwanderschaft aufgebaut. Insofern wirkt es so, als wolle Game Freak lediglich eine andere Geschichte bieten, während die Region an sich schon bekannt ist. Das kann seine Vorteile haben, da man sich leichter wieder in der Region Zuhause fühlt und zum anderen für Überraschungen sorgen, wenn nun doch Änderungen eintreten, die man als Spieler nicht erwartet. Das Potential dazu ist definitiv vorhanden, etwas Neues zu zeigen und hoffen wir, dass dieser Ansatz gelingt.


Was erwartet ihr denn von Ultrasonne und Ultramond? Glaubt ihr, dass sich recht viel ändern wird und wie würdet ihr euch den Fokus der Story vorstellen? Sagt uns eure Wünsche in den Kommentaren.

Weiterführende Links