Niantic stellt neues AR-Feature in Aussicht und kündigt Programm für gesponsorte Spielinhalte in den USA an

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

Niantic ist stolz auf seine Fortschritte und Erfolge im Abbilden der Realität innerhalb der virtuellen Welt und im Bereich der Augmented-Reality (AR)-Technologie. In den vergangenen acht Jahren konnte das Unternehmen mit der Hilfe von Spielern ihrer Produkte bereits ein umfangreiches Abbild der realen Welt erstellen und diese kartieren. Durch das angekündigte und derzeit ausgerollte Niantic-Wayfarer Programm soll dies weiter vorangetrieben werden. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen laut eigener Aussage auch weiter fleißig an AR-Funktionen. Aktuell im Fokus der Entwickler steht dabei auch das Interagieren zwischen mehreren Spielern, digitalen Objekten und der Realität durch die Nutzung sogenannter Echtzeit-AR-Netzwerke. Bereits in den kommenden Monaten soll mit der sogenannten Buddy Adventure-Funktion (Arbeitstitel) dieses Konzept Einzug in Pokémon GO finden. Das Feature soll es Spielern ermöglichen, über die AR-Kamera nicht nur mit ihren eigenen Kumpel-Pokémon zu interagieren, sondern auch in Echtzeit mitzuverfolgen, wie dies andere Spieler mit ihren Kumpel-Pokémon tun. Die Buddy-Adventure-Funktion soll dabei plattformübergreifend, d.h. unabhängig vom genutzten Betriebssystem (Android oder iOS) der miteinander interagierenden Spieler, funktionieren.

Wir halten euch über Neuigkeiten zu dieser Funktion in unseren Bisafans-News auf dem Laufenden.


Für die USA hat Niantic darüber hinaus nun ein sogenanntes Sponsored Location-Programm angekündigt, das kommenden Winter starten soll und für das sich Unternehmen bereits heute bewerben und vormerken lassen können. Dabei kann ein Unternehmen Locations sponsern und so für dessen Werbeaktivitäten nutzen, wobei sich das Programm vor allem an kleine Unternehmen richtet. Diese gesponsorten Locations tauchen dann mit individuellem Titel, Beschreibung, Foto und ggf. einer Verlinkung zur Webseite des Unternehmens in den Niantic-Spielen auf. In Pokémon GO sind diese dann in Form von gesponserten PokéStops oder Arenen sichtbar. Unternehmen können dazu zwischen einem Standard- (für 1 US-Dollar pro Tag) und einem Premium-Sponsoring (2 USD/Tag) wählen. Während beim Standard-Sponsoring nur ein PokéStop enthalten ist, dessen Eigenschaften einmal monatlich angepasst werden können, bietet das Premium-Sponsoring die Möglichkeit, eine Arena zu sponsern und einmal monatlich für eine Stunde lang ein bestimmtes Mini-Spiel - in Pokémon GO werden hier Raid-Kämpfe als Möglichkeit genannt - an dieser abzuhalten, um so zusätzliche Aufmerksamkeit zu erzielen. Aggegrierte Statistiken sollen dann dem Kunden ermöglichen, das Nutzungsverhalten seiner gesponsorten Location nachzuverfolgen.

Im Zuge der Bewerbung dieses Programms nennt Niantic auch einige interessante Statistiken aus Erhebungen über Spieler von Niantic-Spielen in den Vereinigten Staaten. So betrage der Median des Spieleralters 33 Jahre, wobei 43% aller Spieler zwischen 25 und 44 Jahre alt sind. 41% aller Spieler sind weiblich und ganze 71% der Spieler sind Teile eines Haushaltes, in dem Kinder leben.

Ob dieses Programm auch für Europa und konkret für Deutschland geplant ist, ist bisher noch nicht bekannt. Auch hierüber halten wir euch in unseren Bisafans-News auf dem Laufenden.