Baby, I know you ain't scared to catch feels, feels with me

Eigentlich wollte ich einen Nudes-Blog starten, ich befürchte jedoch, dass ich dann die längste Zeit Globaler Moderator war. Insofern wird das hier ein Blog zu meiner liebsten Musik, in dem ich euch regelmäßig nur das Beste zeige. JA DAS BESTE.


    Beyoncé hat es während ihrer Karriere stets versucht zu vermeiden, sich als schwarze Künstlerin zu inszenieren - bis die Stimmung in den USA zunehmend schlechter wurde, dumbass Trump Präsident werden sollte und die Polizei offenbar zunehmend harsch und zunehmend unverhältnismäßig durch die Gegend schießt als gäbe es kein Morgen. Aus diesen Impulsen heraus ist ein Meisterstück, Formation, entstanden, in dem diese Kriese aufgegriffen und in Teilen verarbeitet wird.

    Erkennbar hier ganz klar: Beyoncé hat sich nun doch als schwarze Künstlerin inszeniert und sagt selber, eine zu sein. Ein jahrelanges Credo wurde somit also aufgegeben, ein Stück weit hat sie sich neu erfunden.

    Das Lied selbst passt nicht so ganz in das Album, da sie darin eigentlich die gesamte Ehekrise mit Jay-Z verarbeitet. Dass es trotzdem Einzug gefunden hat und als eines der ersten veröffentlicht wurde, zeigt aber den hohen Stellenwert, dem sie der Thematik im Land zuspricht.


    ALL HAIL QUEEN B!

    Weiterlesen


    Just classy shit by Billy Joel. UPTOWN GIRL OMG. Wer das Lied nicht kennt und nicht mag, lebt einfach nur hinter dem Mond. Da, wo es dunkel und kalt und voll hässlicher Gestalt ist. Ja, so und nicht anders sehe ich das AMK. KLAGT MICH DOCH AN.


    Übrigens wünsche ich einen schönen "No n** november", besonderen Gruß dabei an Brechstange Jones . YOU WILL DO IT! JUST DO IT!

    Weiterlesen


    Hach, J-Lo wird irgendwie nie schlecht ♥ Und mit Dinero, auch wenn's schon ein paar Tage her ist, hat sie mit Cardi B imo einen super Hit gelandet. Die Mischung auf Englisch und Spanisch ist perfekt gestreut, sodass es richtig Spaß macht, dem Lied zuzuhören. Könnte wohl auch daran liegen, dass mit dem Englischen geschickt gespielt wird und die Übergänge insofern sehr fließend sind.

    Der Sound ist ansonsten auch echt klasse. Hat irgendwie sowas düsteres und passt gut zur „Dinero-Thematik“. Das Schwarz-Weiß-Video rundet das Ganze dann einfach noch mal supi ab.


    Stimmung macht es, und nun hoch die Hände: WOCHENENDE!!!!1111!!111!!11

    Weiterlesen


    Sowas einzuleiten mit „Ich kann Taylor Swift als Person nicht leiden“ ist natürlich nicht die beste Vermarktung. Andererseits gebe ich gerne zu, dass ich sehr viele Lieder von ihr klasse finde, darunter Wildest Dreams.

    Momentan ist es so, dass ich mich da so ein wenig in wen verguckt habe (und das klingt noch so harmlos: Eigentlich ist da schon mehr), allerdings wird es da nicht viel zu holen geben. Und da ohnehin gerade die kühle und dunkle Jahreszeit beginnt, zieht das so alles in allem meine Laune ziemlich runter. Nun könnte man argumentieren, dass es dann vielleicht wenig sinnvoll ist, sich Lieder zu geben, die eine eher traurige oder dezent Melancholische Message überbringen. Und da mag man sicherlich recht mit haben. Im Falle dieses Liedes aber finde ich es ein wenig aufmunternd, weil es neben den traurigen Komponenten ein sehr verträumtes Bild zeichnet und insofern irgendwo dazu einlädt, sich seinen Gedanken, Träumen, und auch ein wenig der Trauer, hinzugeben.


    Außerdem: Da

    Weiterlesen


    Passend zum Herbst das leicht melancholische, irgendwie doch ziemlich ausdrucksstarke und von einer wunderbaren Stimme gesungene Lied Autunno von Noemi. Ich mag das Lied einerseits total gerne, weil es einfach schön klingt und weil ich Noemis Stimme total mag. Außerdem spiegelt es diese schnell aufkommende Melancholie wider, die ganz einsetzen kann, wenn die Tage nass und grau werden und man unter Umständen auch noch unglücklich verliebt ist. Irgendwie, wie in dem Lied.


    "Sarà un autunno difficilissimo, sarà un inverno difficilissimo, sarà una primavera difficilissima perché - perché questa estate io mi sono innamorata di te."

    ("Es wird ein sehr harter Herbst werden, es wird ein sehr harter Winter werden, es wird ein sehr harter Frühling werden weil - weil ich mich in diesem Sommer in dich verliebt habe.")


    Weiterlesen


    Trump war gerade zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt worden und wenig später erschien dieses Lied, das im Video unfassbar viele Anspielungen auf Trumps Aussagen, Zielen, Wünschen, Vorstellungen, Bullshit und dergleichen kreativ veranschaulicht hat. Kombiniert wurde das Ganze noch einmal mit ein paar allgemeinen, gesellschaftlichen Problemen, wie diesem Drang nach Liebe, der Social Media-Sucht, dem blinden Abnicken aller Dinge, wie sie sind, oder oder oder... . Wer genau hinsieht, findet auch eben jene Problemfelder, nur eben extrem positiv dargestellt. So, wie das heutzutage mit behinderten Ideen halt so passiert.

    Ein gesellschaftskritisches und musikalisches Meisterwerk imo.


    Danke dafür, Katy Perry.

    Weiterlesen


    Eines dieser Lieder, das irgendwie jeder kennt: Fergie mit Glamorous! Hat ja inzwischen ein paar Jahre auf'm Buckel, ist aber trotzdem immer gut zu hören imo und hat einen ganz nicen Sound. Außerdem lädt es absolut zum Träumen ein, von der glamourösen Welt, die man sich ausmalt, wenn man an Reichtum, Geld, Ruhm, Hollywood und sonst was denkt. Nichts, was ich selbst unbedingt bräuchte, aber das Lied fängt es halt irgendwie richtig gut ein und gibt es toll wider.


    s/o an Grunkle Ford

    Weiterlesen