Stellungnahme zum Blogartikel „WaPo und Bisafans trennen sich“

Hallo Bisafans,


Wenlok Holmes war in der Vergangenheit für die Videoreihe „Was für ein Pokémon bist du?“ auf YouTube zuständig. Aufgrund unüberbrückbarer Differenzen ist die weitere Zusammenarbeit mit Wenlok Holmes nicht länger möglich. Mit seinem Blogartikel WaPo und Bisafans trennen sich hat er die Ankündigung der Kündigung der Zusammenarbeit vorweg genommen, bevor wir die genauen Modalitäten mit ihm klären konnten.


Wenlok Holmes wurde durch ein Mitglied, welches Zugriff auf die internen Bereiche des BisaBoards besitzt, mehrfach über interne Vorgänge in Kenntnis gesetzt. Zwar enthalten die internen Bereiche des BisaBoards, wie Wenlok Holmes korrekt feststellt, keine „Staatsgeheimnisse“. Die internen Bereiche enthalten aber teils sehr persönliche Daten über andere Mitglieder des BisaBoards. Beispielsweise werden Bewerbungen oder Sanktionen von Nutzern diskutiert. Insgesamt umfassen die internen Bereiche etwa 100.000 Beiträge aus über 10 Jahren BisaBoard-Geschichte.


Uns liegt der Datenschutz unserer Nutzer am Herzen, über die Jahre wurden die internen Vorgänge und die Technik im BisaBoard immer wieder angepasst, um einen bestmöglichen Schutz eurer Daten zu gewährleisten. Zuletzt im Mai, im Zuge des Inkrafttretens der Datenschutzgrundverordnung. Der menschliche Faktor bleibt jedoch immer ein Problem.


Wenlok Holmes sollte, als ehemaliger Bisafans-Mitarbeiter, ein Interesse daran haben, dass ebenjene Daten dort bleiben, wo sie hingehören: In den internen Bereichen. Durch seine Entscheidung die Person(en), welche die Persönlichkeitsrechte von anderen Benutzern verletzt hat / haben, vor etwaigen Sanktionen zu schützen, hat Wenlok Holmes sich ebenso verantwortlich gemacht. In seinem Blog-Artikel hat Wenlok Holmes durch die Paraphrasierung der privaten Gespräche mit ihm und der Umstände der Trennung erneut interne Informationen einem unbestimmten Personenkreis zugänglich gemacht. Als Resultat ist das Vertrauen in Wenlok Holmes so tief erschüttert, dass eine weitere Zusammenarbeit nicht möglich ist. Der Wegfall der „Was für ein Pokémon bist du?“-Videoreihe ist schade, aber leider unvermeidlich.


Wir werden diesen Vorfall zum Anlass nehmen die internen Prozesse erneut zu prüfen, damit Derartiges in Zukunft idealerweise nicht erneut passiert. Wir behalten uns weitere Schritte gegenüber Wenlok Holmes oder der Person / den Personen, die interne Informationen veröffentlichen, vor.


im Namen des Teams

Tim Düsterhus