Erdnussbutter-Bananen-Milkshake

Hallihallöchen, Freunde!


Nachdem ich wie so’n Retard aktuell mit dieser Moxie eine „Du darfst nix fressen, sondern nur Sachen trinken“-Diät mache und die letzten Tage irgendwie kaum über 500 kcal am Tag zu mir genommen hab deswegen, ist’s jetzt an der Zeit, mal die Energiereserven aufzufüllen.


Aber hab halt nur irgendwelche Fruchtsäfte und Milch daheim. Müsste 2 Liter Milch oder 3 Liter Saft gönnen, um in die Richtung einer halbwegs gesunden Energiebilanz zu kommen und da hab ich iwie kB drauf, also nehmen wir den Smoothie-Maker zur Hand. Denn mit dem kann man ja cheaten, was als feste und was als flüssige Nahrung gilt.

Hab hier noch paar Bananen, die bald vergammeln, weil sie außer mir niemand fressen würd und meine Ma auch kA hat, was für ‘ne behinderte Diät ich schon wieder mach, also kommt die Banane mal in den Mixer. Gut, gibt’s also ‘ne Bananenmilch, ABER HALT! Dann hab ich im Endeffekt ja wieder keine Energie, weil die Banane jetzt auch nicht so krass viel mehr Kalorien als so ‘ne dumme Milch hat. Also erinnere ich mich an die größte Kaloriensünde meines Lebens: den Delicious Peanut Butter Milkshake von KFC. Ernsthaft, Erdnussbutter hat fast so viele Kalorien wie Mayonnaise und besteht iwie zur Hälfte aus purem Fett. JA GEIL, GENAU WAS ICH BRAUCH.


Pack also noch zwei schöne Esslöffel Erdnussbutter in den Mixer, dann wird schön GESPLATTERT, an der Stelle aufpassen, dass man die Finger nicht reinsteckt, UND dann ist’s auch schon fertig. Hab jetzt aber keinen Zucker reingetan, hätte man vllt noch machen können, aber ich hab vermutlich grad ‘n Getränk mit dem Energiegehalt von ‘nem McMenü hergestellt. Irgendwo langt’s dann auch mal wieder.

Ja gut, wie schmeckt der Spaß denn jetzt? Hab erst nur 1 EL Erdnussbutter reingetan und nix geschmeckt, also die Dosis verdoppelt – und jetzt hab ich ‘ne schöne Harmonie von Erdnussbutter und Banane. Schön cremig, angenehme, nicht künstliche Farbe, man nimmt den feinen Schaum on top wahr. Das Resultat ist überhaupt nicht süß mit einem leicht öligen, aber doch angenehmen Gefühl auf der Zunge. Beim Trinken selbst dominiert die Bananennote, aber im Abgang kommt die Erdnussbutter sehr gut hervor.


Öh, ja, die Gourmetmeinung sagt mal stabil 6.2/10. Ist eher ein Situationsgetränk, würd ich nicht uneingeschränkt empfehlen, gibt sehr schnell viel Energie in Form von Fett, Kohlenhydraten und Eiweiß wieder, fühlt sich gut im Mund an, schmeckt auch recht angenehm, bla bla, aber der Erdnussshake von KFC ist halt trotzdem wesentlich geiler – vermutlich weil die wesentlich mehr Erdnussbutter reintun, aber ich bin ja eigentlich auf Diät, und mit ‘nem einzigen Getränk am Tag will ich jetzt eigentlich keine 2000 kcal erreichen, tschüss.

Kommentare 5