Bisafacts Ausgabe #13

Mit Legenden am Horizont und der Aussicht auf Sinnoh Ende des Jahres werden wir uns heute wieder mit der nostalgisch-bewährten Mischung aus spannenden, mysteriösen, interessanten und skurrilen Fakten rund um das Thema Pokémon beschäftigen. Diese Ausgabe ist sehr New Pokémon Snap-lastig, aber auch andere Themen kommen nicht zu kurz. In diesem Sinn: Los geht's!


Wusstet ihr, dass Mottineva nicht einfach nur ein Käfer mit Flügeln ist? Auch wenn es nicht sofort ersichtlich ist, besitzt es doch die Möglichkeit, Dinge zu greifen:

Zitat

Mottineva besitzt Hände, die man bei einigen seiner Attacken sehen kann, wenn es die Halskrause öffnet.

Am deutlichsten sichtbar sind seine Hände vermutlich auf einer Sammelkarte der Black Star Promos, auf der es besagte Halskrause öffnet. In Pokémon Schwert und Schild vollführt es diese Bewegung während einiger Attacken und auch in New Pokémon Snap schickt sich Mottineva während des Essens eines Samtapfels dazu an. In jeder Hinsicht ein elegantes Pokémon.



Apropos Snap, wie eingangs erwähnt werden heute zwei Fakten aus dem neuesten Pokémon-Titel stammen. Einer davon befasst sich sogar mit dem Ende letzten Jahres in Japan erschienenen 23. Kinofilms:

Zitat

Die Fotografien in Professor Mirrors Labor in New Pokémon Snap sind Aufnahmen einiger Gebäude aus dem 23. Pokémon-Kinofilm „Geheimnisse des Dschungels“.

Sehen wir uns als Referenz einmal besagte Bilder an:



Für Fotos kommt man wohl viel herum und so beschreibt es auch der Text einer bestimmten Ladesequenz in New Pokémon Snap. Rita selbst hat diese Landschaftsfotos aus Professor Mirrors Labor geschossen und es wird dabei erwähnt, dass es sich wohl nicht um Aufnahmen aus der Lentil-Region handele. Findige Personen haben hinterher herausgefunden, dass die Gebäude im 23. Kinofilm Verwendung fanden. Dieser wurde außerhalb Japans bisher noch nicht gesendet und selbst dort ist er noch nicht auf DVD oder Blu-ray verfügbar, jedoch können etwa in diesem Trailer gleich zu Beginn der große Baum und das Gebäude mit den roten Dächern gesehen werden. Interessant, wie vernetzt die Pokémon-Medien doch sind!


Weiter geht es mit der vollständigen Enthüllung eines Pokémons, das in Pokémon Schwert und Schild eingeführt wurde. Wie bekannt sein sollte, lebt Knapfel liebend gerne in süßen oder sauren Äpfeln und versteckt sich daher vor seinen Feinden. Seine wahre Form war verdeckt, aber New Pokémon Snap hat das geändert:

Zitat

In New Pokémon Snap kann Knapfel zum ersten Mal seit Einführung in Pokémon Schwert und Schild außerhalb seines Apfels gesehen werden.

Das ist also Knapfel ohne Apfel!?


Ja, es ist ein kleiner Drachenwyrm mit großen Augen, für die die Entwicklungsreihe recht bekannt ist. Tatsächlich ist das Modell aber bereits seit Pokémon Schwert und Schild so aufgebaut, dass Knapfel grundsätzlich außerhalb seines Apfel gezeigt werden könnte. Diese Möglichkeit wurde erst mit New Pokémon Snap aktiv genutzt und wir wissen nun endlich, was sich innerhalb des Apfels verbirgt.


Zuletzt reisen wir noch einmal weit zurück in die Vergangenheit zu den ersten Pokémon-Spielen:

Zitat

In Pokémon Rot, Blau, Gelb und Grün besitzen alle Pokémon gegnerischer Trainer unbegrenzte Angriffspunkte für ihre Attacken.

Gegnerische Pokémon-Trainer waren in Pokémon Rot, Blau, Gelb und Grün so programmiert, dass sie unbegrenzte Angriffspunkte bei allen Attacken hatten. Daher konnten sie auch alle Attacken grundsätzlich immer einsetzen, nur fiel dieser Fehler durch die schnellen Schlagabtausche kaum auf. Eine Ausnahme stellen hier tatsächlich gegnerische wilde Pokémon dar, deren Angriffspunkte sich normal verringern konnten. Speziell bei den Legendären Pokémon der Kanto-Region war es umso ärgerlicher, wenn sie plötzlich anfingen, Verzweifler einzusetzen. Andererseits, auf die unendliche Genesung Mewtus könnte man durchaus verzichten, nicht wahr?


Und das war's auch schon für dieses Mal von den Bisafacts. Wir hoffen, dass ihr die ein oder andere neue Information mitnehmen konntet und wenn ihr selbst interessante Fakten rund um Pokémon kennt, freuen wir uns auf eure Einsendungen. Wir lesen uns!



Bildquellen: TAHK0 (Twitter), New Pokémon Snap

Antworten 6

  • Antwort schreiben…
  • Awwh, die Fakten zu Mottineva und Knapfel ♥ Das waren definitiv meine Favoriten, auch wenn ich das mit den Photos aus Orten in einem Film als sehr cooles Detail empfinde.


    Aber Mottineva gehört zu meinen neueren Favoriten und tbh habe ich mir wegen den Ärmchen nie Gedanken gemacht. Sah für mich ohne majestätisch aus lol Zumal man bei Snomnom auch nichts sieht, oder? Man könnte ja bald schon einen Club gründen für Pokémon, die versteckte Arme haben. Jedenfalls sieht das mit dem Ärmchen auch niedlich aus und ist gleichzeitig gruslig. Stellt euch vor, ihr wisst das nicht und es greift nach euch aus der Halskrause heraus. So eine riesige Motte … Achja:

    "Verwüstet jemand Felder und Berge, vergibt es ihm niemals. Es bestraft den Täter, indem es mit seinen kalten Flügeln einen Schneesturm erzeugt."

    Bin mal eben paar Felder und Berge verwüsten ^____^


    Das Knapfel-Detail ist halt sowas, was den Charme von Spielen ausmachen kann. Man hätte darauf verzichten können, hat sich aber die Zeit genommen und was witziges draus gemacht. Gibt es da eigentlich mehr Pokémon, die irgendwas verstecken, das dann gezeigt wird? Sowas wie Mimigma auch oder ob in Muschas was versteckt liegt etc. Ansonsten stellt sich mir die Frage, wie man den den Apfel von Knapfel zu sehen hat. Ist das überhaupt Teil des Pokémon? Braucht es den Apfel, um sich zu entwickeln? Gibt es eine Entwicklung ohne Apfel? Vielleicht ist es auch nur wie mit Tragosso, wo beim "Schädel der Mutter" auch nicht bedacht wurde, was es impliziert. Daneben kommen weitere Fragen auf: Kann Knapfel auch anderes Obst nutzen? Die Fans scheinen zumindest Ideen zu haben (aus dem Internet):


    .: Cassandra :.

    Gefällt mir 2
  • Zumal man bei Snomnom auch nichts sieht, oder?

    Nicht direkt Arme, aber die häufig bei Käfer-Pokémon vorkommenden sechs Füßchen auf der Körperunterseite. Da sie allerdings recht klein sind und Snomnom recht breit, sind sie auch kaum sichtbar, wenn man es nicht gezielt von unten ansieht.

    Gibt es da eigentlich mehr Pokémon, die irgendwas verstecken, das dann gezeigt wird? Sowas wie Mimigma auch oder ob in Muschas was versteckt liegt etc.

    Mimigma wurde bisher gar nicht gezeigt, allerdings ist dort auch der Witz, dass man nicht weiß, was sich unter dem Kostüm verbirgt. Ansonsten ist mir ein ähnlicher Fall wie bei Knapfel nur mit Burmy bekannt, das vorwiegend mit seinen drei Umhängen gezeigt wird. Es gibt allerdings auch ein offizielles Artwork ohne Umhang.



    Ansonsten stellt sich mir die Frage, wie man den den Apfel von Knapfel zu sehen hat. Ist das überhaupt Teil des Pokémon? Braucht es den Apfel, um sich zu entwickeln?

    Der Apfel wird auf jeden Fall zur Entwicklung benötigt, da es bei Sauren Äpfeln zu Drapfel wird und bei Süßen Äpfeln zu Schlapfel. Dementsprechend ist anzunehmen, dass der Apfel bei Knapfel nicht zum eigentlichen Pokémon gehört, sondern einfach zur Nährstoffgewinnung und bei der Entwicklung eignet es sich diesen Apfel dann an. Die Fanarts der Fans sind auf jeden Fall wirklich gut!

  • Das Mottineva "Hände" besitzt hätte ich nie gedacht, wirklich elegant. Wie Knapfel in Wahrheit ausschaut, das hat mich schon immer interessiert, wirklich süß, dieser kleine Drachenwurm, somit sind auch diverse andere Formen drin. Bin gespannt, ob man eines Tages erfährt, wie Mimigma nun wirklich unter seinem Mantel ausschaut.

  • Bin gespannt, ob man eines Tages erfährt, wie Mimigma nun wirklich unter seinem Mantel ausschaut.

    Ich gehe eher davon aus, dass das Rätsel nie geklärt wird, da das Geheimnis zum Design dazu gehört. Im Pokédex wird auch lediglich erwähnt, dass niemand Mimigmas wahres Äußeres kennt und dadurch, dass es alle anfällt, die das herausfinden möchten, ist das auch ein anderer Fall als etwa bei Knapfel, das sich normalerweise versteckt.

    Sehe das auch so 1
  • Ich gehe eher davon aus, dass das Rätsel nie geklärt wird, da das Geheimnis zum Design dazu gehört. Im Pokédex wird auch lediglich erwähnt, dass niemand Mimigmas wahres Äußeres kennt und dadurch, dass es alle anfällt, die das herausfinden möchten, ist das auch ein anderer Fall als etwa bei Knapfel, das sich normalerweise versteckt.

    Das sehe ich auch so, auch wenn es vermutlich nie "enthüllt" wird. Ist Mimigma ein Pokemon, was sich für weitere Formen anbieten würde, also da sehe ich Potenzial. Als Plüsch gibt es dieses schon von einigen anderen Pokemon, wieso nicht eventuell einen Schritt weitergehen? Ich fände es eine nette und schöne Idee.

    Danke 1
  • Das sehe ich auch so, auch wenn es vermutlich nie "enthüllt" wird. Ist Mimigma ein Pokemon, was sich für weitere Formen anbieten würde, also da sehe ich Potenzial.

    Dass das Kostüm grundsätzlich gewechselt werden kann, wurde auch bereits im Anime behandelt. Wie dieses Geheimnis für regionale Formen umgesetzt werden könnte, ist wiederum eine ganz andere Frage und da bestünde Potenzial, sich damit weiter auseinander zu setzen, ja.

  • Diskutieren Sie mit!