Erste Verkaufszahlen zu Pokémon Karmesin und Purpur veröffentlicht


Pokémon Karmesin und Purpur sind erschienen!


Alle Informationen zum neuen Spiel findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Karmesin und Purpur-Infoseiten | Pokédex | Neue Pokémon

Vergangenen Freitag sind Pokémon Karmesin und Purpur offiziell für Nintendo Switch erschienen. Nintendo hat dazu nun in einer offiziellen Pressemeldung die ersten Verkaufszahlen der beiden Spiele veröffentlicht. Demnach seien in den ersten drei Tagen nach Release bereits über 10 Millionen Einheiten weltweit verkauft worden, wovon 4 Millionen allein auf Japan entfallen. Damit sind die neuen Pokémon-Spiele der erfolgreichste globale sowie japanische Launch auf einer Nintendo-Konsole aller Zeiten.

Antworten 14

  • Damit wurden SW überholt,die in der ersten Woche 2,6 Millionen verkäufe hatten.

  • Einerseits hat es das neue Spiel ja verdient sich gut zu verkaufen, aber auf der anderen Seite ist auch etwas erschreckend. Ich vermute mal nicht, dass alle verkauften Exemplare von Vorbestellern sind und damit die Performanceprobleme scheinbar egal sind für viele Leute. Soweit ich es mitbekommen habe, hat Nintendo sich noch nicht zu jenen Problem geäußert oder eine Lösung geliefert oder in Aussicht gestellt. Ich bin daher gespannt, wie es sich noch weiterentwickeln wird das ganze wenn es Richtung der Onlineturniere und der großen Turniere vor Ort geht.

  • Quantität ≠ Qualität.


    Ich:

    "Wie wird Nintendo wohl auf die riesige Kritik reagieren? Rückerstattung? Entschuldigung? Den Cyberpunk Weg gehen, Patchen?"...


    Nintendo :

    ...

    (Flext mit Verkaufszahlen)


    🙄🙄🙄

    Gefällt mir 2 Danke 2

  • Ich liebe diese Spiele, ABER sehe das so wie du + musste schon lachen wegen dem letzten Satz xD

    Empathie 2
  • 10 Millionen in 3 Tagen! In 3 Tagen! 3! DREI! D R E I!


    Das ist krank! Einerseits freut mich das, weil mir die Spiele inhaltlich so gut gefallen haben, wie zuletzt Pokémon Schwarz & Weiß 2 (lol), aber technisch halt leider schlimmer nicht hätten sein können. Verstärkt leider die Befürchtungen, dass in Zukunft nicht wieder verstärkt auf die Qualität der Spiele, sondern auf den größtmöglichen Profit geschaut wird.

    Empathie 1
  • Nintendo hat wieder alles richtig gemacht.

    Mal sehen, über welche Edis sich die Fans zum nächsten Weihnachtsgeschäft lautstark aufregen, um sie gleichzeitig frühestmöglich vorzubestellen. :grin:

    Danke 2
  • Einerseits hat es das neue Spiel ja verdient sich gut zu verkaufen, aber auf der anderen Seite ist auch etwas erschreckend. Ich vermute mal nicht, dass alle verkauften Exemplare von Vorbestellern sind und damit die Performanceprobleme scheinbar egal sind für viele Leute. Soweit ich es mitbekommen habe, hat Nintendo sich noch nicht zu jenen Problem geäußert oder eine Lösung geliefert oder in Aussicht gestellt. Ich bin daher gespannt, wie es sich noch weiterentwickeln wird das ganze wenn es Richtung der Onlineturniere und der großen Turniere vor Ort geht.



    Ich war keine Vorbestellerin, aber wollte mich vor dem Kauf am Releasetag nicht zu sehr spoilern lassen und hatte auch während dem Durchspielen "Glück" mit den Glitches etc. aber die technischen Probleme waren aber trotzdem deutlich zu sehen. Kann mich auch Wattmacks nur anschließen und bin dementsprechend sehr zwiegespalten, gerade weil die Endgame Area vor allem wenn nicht die Performance Probleme des Spiels wären mit Abstand das beste Endgame in der Franchise ist/wäre imo und mir auch sonst die Lore für Pokemon Verhältnisse sehr gut gefiel sowie das Open World Erlebnis besser als bei Legends Arceus, das mich einfach gar nicht catchte.


    Nintendo hat zumindest angekündigt Eshop Kunden/Kund*innen, die wegen der Performanceprobleme unzufrieden sind Geld zurückzuerstatten, um die Patches muss sich letztendlich Gamefreak kümmern auch wenn Nintendo ihnen Druck machen könnte wegen den Kundenresonanzen.



    Edit: 10 Millionen+ in 3 Tagen sind auch echt krank, gibt nicht viele Konsolen Games in History mit ähnlichen Launch. Wenn ich da als Tekken Fan z. B. daran denke das Tekken 7 in 5 Jahren sich über 9 Millionen Mal verkauft hat und knapp über 3 & 5 das erfolgreichste Spiel in der Franchise ist...

    Danke 2 Gefällt mir 1
  • Ich vermute mal nicht, dass alle verkauften Exemplare von Vorbestellern sind und damit die Performanceprobleme scheinbar egal sind für viele Leute.

    Diese Zahl sagt in allererster Linie aus, dass viele Menschen auf diese Pokémon-Spiele heiß waren. Auch wenn einige Personen bereits vor dem offiziellen Release von den Performance-Problemen berichten konnten, bleiben solche spezifischen Details meist doch nur in ihren Communitys und dringen nicht immer zu den Gelegenheitsspielern durch. Daher sollte diese Ankündigung in meinen Augen vom Spielumfang losgelöst betrachtet werden. Dass es Defizite gibt, sollte nun, eine knappe Woche nach Release, hinreichend bekannt sein.

    10 Millionen+ in 3 Tagen sind auch echt krank, gibt nicht viele Konsolen Games in History mit ähnlichen Launch.

    Bei den bekannten Zahlen einzelner Spiele sind im selben Zeitraum wohl nur Grand Theft Auto V und Cyberpunkt 2077 vor Pokémon Karmesin und Purpur. Dahinter folgen Red Dead Redemption 2 sowie mehrere Call of Dutys. Insofern ist das selbst für Nintendo ein enormer Meilenstein. Ich bin allerdings gespannt, ob die technischen Mängel für einen akuten Einbruch der Verkaufszahlen in den nächsten Monaten sorgen oder ob das nicht relevant sein wird.

  • Das ist schon krass, nur bedenke ich halt auch immer, wenn man gehypt ist, wird eben gekauft. Das Spiel selbst und den Inhalt bzw. die Qualität erlebt man dann aber auch erst, wenn man es spielt, sprich der Kauf ist schon erfolgt und die Stornierung/Retoure schon hinfällig. Natürlich kann man es weiterverkaufen, doch der vorherige Kauf ist dennoch in der Statistik. Natürlich könnte man sich auch besser vorher informieren, nur nicht jede Person macht das, ist auch verständlich, irgendwo will man das Spiel auch "blind" und ohne jegliches Vorwissen zocken.

  • Verdient haben sie es nicht, aber trotzdem beeindruckend! Ich war tatsächlich überrascht wie viele Leute die Spiele gestream haben, bei denen ich mir ehrlich gesagt gar nicht vorstellen konnte, dass es sie interessieren würde und da gab es auch, bis auf die grauenhafte Technik, doch viel Spielspaß wohl. Ich glaube, dass Spiele heutzutage auch mehr denn je von Streams und den Influencern geboosted werden und dass Pokémon doch scheinbar eine breite Masse einfängt. Leider ist riesige Kritikwelle natürlich immer noch besser als ein Spiel, das untergeht und keinerlei Wellen schlägt, auch wenn GameFreak vermutlich jetzt weiterhin nur so hoch springen wird wie es muss, während es die Hürde diesmal sogar tiefer gestapelt hat, lol. Aber ich bin froh, dass ich zumindest schon ein paar Pokémon gesehen habe, die mir gefielen. Ich hatte befürchtet, dass es weniger bis keine sein werden. x: Also da gibt es immerhin auch positive Aspekte zu vermerken. o/

    Gefällt mir 1
  • Diskutieren Sie mit! 4 weitere Antworten