Neu "An den Herd, fertig, los!" oder "Die Geschichte des KaEzbePmeFuiena"

Quelle


Essen ist nicht nur eines der Grundbedürfnisse eines jeden Lebewesens, sondern auch ein beliebtes Gesprächsthema. Ob nun im Freundeskreis das Lieblingsessen erörtert wird, man auf der Arbeit oder in der Schule in den Pausen darauf zu sprechen kommt oder sich auf der nächsten Familienfeier zusammen über die Kochkünste der oder des Gastgebenden unterhält. Auch im Internet sind Nahrungsmittel und verschiedene Ernährungsweisen ein gerne gesehenes Thema, so auch in unserem Forum. Dass das Auge bekanntlich mitisst und kleine Kunstwerke entstehen können, wenn man mit Lebensmitteln hantiert und der Phantasie freien Lauf lässt, zeigt unser Koch- und Backwettbewerb im BisaBoard, der meistens in der herbstlichen Jahreszeit für kulinarische Abwechslung sorgt.


Im Jahre 2012 rief Akatsuki den "Klatsch alles Essbare zusammen, baue ein Pokémon, mach ein Foto und iss es nachher auf"-Wettbewerb (kurz: KaEzbePmeFuiena) ins Leben. Wie der Name schon sagt, fertigen kreative Bisafans dabei Pokémon aus den unterschiedlichsten essbaren Materialien an und präsentieren diese. Dabei ist es egal, für welche Art des Kochens oder Backens sich entschieden wird oder gar „nur“ Lebensmittel irgendwie passend aneinandergereiht werden – Hauptsache ist, dass am Ende ein essbares Gericht in Form eines Pokémon entsteht und keine Nahrung verschwendet wird. Der allererste Wettbewerb dieser Art wurde damals noch im Fanart-Bereich abgehalten, während der zweite Koch- und Backwettbewerb – noch im selben Jahr – bereits wie die Nachfolgenden im „Wettbewerbe und Aktionen“-Bereich des Unterforums „Community“ abgehalten wurde. Der Grund dafür ist, dass für "Kunst und Handwerk (KuH)" erst ab September 2013 ein eigener Bereich eingeführt wurde und entsprechende Themen dort im Nachhinein umgelagert wurden.

Seit 2012 fand der Koch- und Backwettbewerb einmal jährlich statt, Ausnahmen sind sein Gründungsjahr - in welchem er gleich zweimal stattfinden durfte - wogegen er im Jahre 2014 eine Pause einlegte. Die Pause wurde damit begründet, dass der Wettbewerb zu diesem Zeitpunkt noch nicht so viel Zulauf hatte im Vergleich zu anderen Aktionen, und man diesen deshalb den Vortritt ließ. Auch 2021 fiel der Kochwettbewerb aus, nachdem in jenem Jahr mit dem Häuserkampf und den Jubiläumswochen schon intensive Aktionen stattfinden durften.


Übrigens gab es beim ersten KaEzbePmeFuiena nur 5 Abgaben, dafür doppelt so viele Bewertende, die sich letztendlich für den Pokémon-Kuchen mit Pichu, Tangela, Shaymin und Tarnpignon von @Hiri-chan entschieden. Beim zweiten Wettbewerb, nur acht Monate später, gab es 7 Abgaben und unglaubliche 57 Votes, was sicherlich als großer Erfolg gewertet werden kann. Hier konnte sich niemand Geringeres als unsere Administratorin Akatsuki mit ihrer Darstellung eines Waaty durchsetzen.

Im Jahre 2013 bekam der Koch- und Backwettbewerb kurzzeitig den Namen "Zum Fressen gern - Der Pokémon-Kochwettbewerb" und konnte mit ganzen 13 Abgaben und 27 Votes begeistern, die sich letztendlich für den Vulpix-Kuchen von Nadchii entschieden.

Als der Wettbewerb im Jahre 2015 ein Comeback (unter seinem alten und bekannteren Namen) startete, wurden 4 Abgaben angefertigt, während 19 fleißige Bisafans gevotet haben. Paradox mit der Darstellung eines Blubellas aus einer Melone konnte den 1. Platz ergattern.

2016 gab es lediglich 3 Abgaben und immerhin 11 Voter*innen. Faigin konnte mit seiner Darstellung eines Flunschliks das oberste Treppchenplätzchen für sich beanspruchen.

Im Jahre 2017 gab es eigentlich 5 Abgaben, wovon eine allerdings aufgrund eines Regelbruchs disqualifiziert wurde. 32 Votes wurden verfasst und konnten schließlich Deoxys74 mit seinen Schnittchen in Form von Driftlon, Pummeluff und Bauz zum Sieger küren.

2018 erlaubte der Wettbewerb weitere Fandoms-Darstellungen und begeisterte mit 7 Abgaben sowie 9 Votes. Hier gewann erstmals eine Teamabgabe, bestehend aus ELIMinator und Keksdrache , die einen Kuchen dem Zelda-Fandom widmeten.

Im Jahr 2019 gab es zwei Kategorien, 8 Abgaben und 11 Votes. Den verdienten Sieg holte sich hier Ralsei mit einem bunten Evolitionen-Kuchen in der Kategorie Pokémon. In der Kategorie Fandoms konnte Moxie mit Plätzchen-Darstellungen aus dem Nintendo-Universum überzeugen.

2020 gab es ebenfalls zwei Kategorien. Es kamen 8 Abgaben bei der Pokémon-Kategorie zusammen, die von caMuHflage mit einem Kuchen aus Dartiri und Dartignis gewonnen wurde. Bei der Kategorie "Pokémon Café Mix" wurden 6 Abgaben eingereicht, wobei hier Cassandra mit ihrem Driftlon-Gemüsereis gewann.


Insgesamt wurde somit bisher stolze neunmal dazu aufgerufen, sich künstlerisch in der Küche auszuleben und Pokémon (oder andere Fandom-Werke) zu erschaffen. Seit 2017 ist es gestattet, in Teams zu arbeiten und ein Gemeinschaftswerk zu kreieren, während seit 2018 auch andere Fandoms abseits des Pokémon-Universums erlaubt waren. In selbigem Jahr wurde der Name des Wettbewerbs auch das erste Mal leicht verändert ("Klatsch alles Essbare zusammen, baue Fandom-Stuff daraus, mach ein Foto und iss es nachher auf"), damit ersichtlich wurde, dass sich die Aufgabenstellung nicht mehr ausschließlich auf Pokémon bezieht. 2019 und im darauffolgenden Jahr blieb dieser neue Name, allerdings fiel das "Fandom" aus "Fandom-Stuff" weg. 2019 gab es zunächst eine Themenumfrage (Pokémon Gen 1-8, nur Pokémon Gen. 8, zusätzlich weitere Fandoms), wofür sich für Pokémon allgemein und andere Fandoms entschieden wurde. Beim letzten Mal gab es zwar nicht die "andere Fandom-Kategorie", aber dafür dank des Spiels „Pokémon Café Mix“, das im Juni 2020 erschienen ist (seit September 2021 unter dem Namen "Pokémon Café ReMix" bekannt), eine Neuerung, indem in einer zweiten Kategorie auch Gerichte zugelassen wurden, die denen des Spieles nachempfunden sind oder auf ein ähnliches Konzept basieren, sprich: die Pokémon nicht 1:1 nachstellen, aber gewisse Merkmale von diese beinhalten. Der KaEzbSdmeFuiena hatte übrigens 2020 die meisten Abgaben von allen bisher durchgeführten Wettbewerben dieser Art!


Habt ihr bereits Hunger bekommen? Oder ist in euch die Lust entfacht, ebenfalls ein Gericht in Gestalt eines Pokémon zu kreieren? Auch wenn der nächste Wettbewerb mit dem unaussprechlichen Namen noch auf sich warten lässt, könnt ihr euch, bis es soweit ist, darin üben, erstaunliche (und essbare) Werke zu fabrizieren! Dafür empfiehlt es sich, dieses Tutorial durchzulesen. Hier kann man übrigens auch das Siegerbild des zweiten Wettbewerbs aus dem Jahre 2012 (der Banner) bewundern, da es im ursprünglichen Topic leider nicht mehr verfügbar ist.


Wenn ihr nun neugierig geworden seid, wie die Abgaben der jeweiligen Wettbewerbe und Sieger*innen ausgesehen haben, könnt ihr euch einfach durch die Links im Text klicken und bestaunen, was die fleißigen Bisafans gekocht, gebacken oder zusammengewürfelt haben!

Kommentare 3

  • Danke für diese tolle Reise. Ich in ein riesiger Fan dieses Formates, auch wenn ich selbst erst einmal teilnehmen konnte. Von der Idee bis zur Umsetzung steckt dann doch mitunter mehr Arbeit drin, als einige Abgaben vermuten lassen. Ich bin immer wieder erfreut neue Kreationen zu entdecken.

    Gefällt mir 1
  • Ein toller Rückblick, danke dafür!


    Auch wenn ich noch nie ein Fan des komplizierten Namens dieses Wettbewerbs war, fand ich ihn immer ziemlich witzig. Meistens habe ich gevotet und auch dreimal selbst mitgemacht, es war stets ein großer Spaß. :family:

    Gefällt mir 1
  • Vielen Dank für den unterhaltsamen und informativen Beitrag! Von dieser Aktion hatte ich vorher nie gehört, und sie ist echt cool!


    Ich hätte jetzt gerne "cool und lecker" geschrieben, aber das Wurst Case Scenario-Pummeluff von 2018 wird mich für immer verfolgen, glaube ich.

    Ich bewundere die grenzüberschreitende Genialität, mit der die Wurststücke vorbereitet wurden.

    Ich erzittere vor der prägnanten Treffsicherheit, mit der sie auf dem Teller platziert wurden.

    Aber trotzdem wird mir beim Anblick etwas schlecht. xD

    Wursteluff is real Pummeluff

    Gefällt mir 1