Nintendos Quartalsbericht für April 2020 veröffentlicht

Miteinberechnet sind in dem Bericht alle Verkaufszahlen bis 31. März 2020. Die Nintendo Switch hat sich somit 55,77 Millionen mal verkauft und die verkauften Software-Einheiten belaufen sich auf insgesamt 356,24 Millionen Einheiten. Pokémon Schwert und Schild haben sich dabei 17,37 Millionen mal verkauft. Erwähnenswert ist unter den Neueinsteigern Animal Crossing: New Horizons, das sich seit seinem Erscheinungstermin 11,77 Millionen mal verkauft hat. Pokémon Mystery Dungeon: Retterteam DX hat sich 1,2 Millionen mal verkauft.


Um einen Vergleich der bisherigen Verkaufszahlen von Pokémon Schwert und Schild seit dem Erscheinungsdatum am 15. November 2019 zu erhalten, haben wir für euch die Zahlen vergangener Spiele zusammengefasst.

  • Pokémon X und Y: 16,45 Millionen
  • Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir: 14,27 Millionen
  • Pokémon Sonne und Mond: 16,18 Millionen
  • Pokémon Ultrasonne und Ultramond: 8,77 Millionen
  • Pokémon Let's Go, Pikachu! und Let's Go, Evoli!: 11,97 Millionen
  • Pokémon Schwert und Schild: 17,37 Millionen

Insgesamt haben Pokémon Schwert und Schild die Spiele auf dem Nintendo 3DS überholt und sind somit bei den meistverkauften Pokémon-Hauptspielen an vierter Stelle nach Pokémon Rot und Blau, Gold und Silber sowie Diamant und Perl.