Blog-Artikel mit dem Tag „Englisch“


    omg das erste neue Lied in 2019, das es mir so richtig gibt und tbh echt mega Spaß macht: Lizzo mit Juice. Höre jetzt schon seit etwas längerer Zeit Musik von ihr und bin ohnehin inzwischen zu einem Fan von ihr als Person geworden, weil sie einfach eine heftig selbstbewusste Person ist und alles mit viel Humor nimmt. Dass sie ein paar Kilo auf die Waage bringt, sieht man, darüber macht sie sich aber selbst teils lustig, teils geht sie damit locker um, liebt sich selbst und zeigt, dass sie stolz ist, wie sie ist und scheut sich dahingehend auch nicht davor, mehr Haut zu zeigen. Man nimmt es ihr einfach ab, dass sie sich wohlfühlt.

    Hinzu kommt dann auch noch diese wunderbar einprägsame Stimme, von der ich nicht genug bekomme und die in dem Lied super zur Geltung kommt, mal davon abgesehen, dass das Video absolut lit ist.


    s/o an Brechstange Jones und Grunkle Ford , denen das Lied bestimmt gefällt!!

    Weiterlesen


    Beyoncé hat es während ihrer Karriere stets versucht zu vermeiden, sich als schwarze Künstlerin zu inszenieren - bis die Stimmung in den USA zunehmend schlechter wurde, dumbass Trump Präsident werden sollte und die Polizei offenbar zunehmend harsch und zunehmend unverhältnismäßig durch die Gegend schießt als gäbe es kein Morgen. Aus diesen Impulsen heraus ist ein Meisterstück, Formation, entstanden, in dem diese Kriese aufgegriffen und in Teilen verarbeitet wird.

    Erkennbar hier ganz klar: Beyoncé hat sich nun doch als schwarze Künstlerin inszeniert und sagt selber, eine zu sein. Ein jahrelanges Credo wurde somit also aufgegeben, ein Stück weit hat sie sich neu erfunden.

    Das Lied selbst passt nicht so ganz in das Album, da sie darin eigentlich die gesamte Ehekrise mit Jay-Z verarbeitet. Dass es trotzdem Einzug gefunden hat und als eines der ersten veröffentlicht wurde, zeigt aber den hohen Stellenwert, dem sie der Thematik im Land zuspricht.


    ALL HAIL QUEEN B!

    Weiterlesen


    Just classy shit by Billy Joel. UPTOWN GIRL OMG. Wer das Lied nicht kennt und nicht mag, lebt einfach nur hinter dem Mond. Da, wo es dunkel und kalt und voll hässlicher Gestalt ist. Ja, so und nicht anders sehe ich das AMK. KLAGT MICH DOCH AN.


    Übrigens wünsche ich einen schönen "No n** november", besonderen Gruß dabei an Brechstange Jones . YOU WILL DO IT! JUST DO IT!

    Weiterlesen


    Hach, J-Lo wird irgendwie nie schlecht ♥ Und mit Dinero, auch wenn's schon ein paar Tage her ist, hat sie mit Cardi B imo einen super Hit gelandet. Die Mischung auf Englisch und Spanisch ist perfekt gestreut, sodass es richtig Spaß macht, dem Lied zuzuhören. Könnte wohl auch daran liegen, dass mit dem Englischen geschickt gespielt wird und die Übergänge insofern sehr fließend sind.

    Der Sound ist ansonsten auch echt klasse. Hat irgendwie sowas düsteres und passt gut zur „Dinero-Thematik“. Das Schwarz-Weiß-Video rundet das Ganze dann einfach noch mal supi ab.


    Stimmung macht es, und nun hoch die Hände: WOCHENENDE!!!!1111!!111!!11

    Weiterlesen


    Sowas einzuleiten mit „Ich kann Taylor Swift als Person nicht leiden“ ist natürlich nicht die beste Vermarktung. Andererseits gebe ich gerne zu, dass ich sehr viele Lieder von ihr klasse finde, darunter Wildest Dreams.

    Momentan ist es so, dass ich mich da so ein wenig in wen verguckt habe (und das klingt noch so harmlos: Eigentlich ist da schon mehr), allerdings wird es da nicht viel zu holen geben. Und da ohnehin gerade die kühle und dunkle Jahreszeit beginnt, zieht das so alles in allem meine Laune ziemlich runter. Nun könnte man argumentieren, dass es dann vielleicht wenig sinnvoll ist, sich Lieder zu geben, die eine eher traurige oder dezent Melancholische Message überbringen. Und da mag man sicherlich recht mit haben. Im Falle dieses Liedes aber finde ich es ein wenig aufmunternd, weil es neben den traurigen Komponenten ein sehr verträumtes Bild zeichnet und insofern irgendwo dazu einlädt, sich seinen Gedanken, Träumen, und auch ein wenig der Trauer, hinzugeben.


    Außerdem: Da

    Weiterlesen


    Trump war gerade zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt worden und wenig später erschien dieses Lied, das im Video unfassbar viele Anspielungen auf Trumps Aussagen, Zielen, Wünschen, Vorstellungen, Bullshit und dergleichen kreativ veranschaulicht hat. Kombiniert wurde das Ganze noch einmal mit ein paar allgemeinen, gesellschaftlichen Problemen, wie diesem Drang nach Liebe, der Social Media-Sucht, dem blinden Abnicken aller Dinge, wie sie sind, oder oder oder... . Wer genau hinsieht, findet auch eben jene Problemfelder, nur eben extrem positiv dargestellt. So, wie das heutzutage mit behinderten Ideen halt so passiert.

    Ein gesellschaftskritisches und musikalisches Meisterwerk imo.


    Danke dafür, Katy Perry.

    Weiterlesen


    Eines dieser Lieder, das irgendwie jeder kennt: Fergie mit Glamorous! Hat ja inzwischen ein paar Jahre auf'm Buckel, ist aber trotzdem immer gut zu hören imo und hat einen ganz nicen Sound. Außerdem lädt es absolut zum Träumen ein, von der glamourösen Welt, die man sich ausmalt, wenn man an Reichtum, Geld, Ruhm, Hollywood und sonst was denkt. Nichts, was ich selbst unbedingt bräuchte, aber das Lied fängt es halt irgendwie richtig gut ein und gibt es toll wider.


    s/o an Grunkle Ford

    Weiterlesen


    Hachja, Bad Romance. Eines meiner damaligen Lieblingslieder, als Lady Gaga gerade die Erweiterung zu The Fame, The Fame Monster, veröffentlicht hatte. Hab das Lied, wie einst auch Telephone, rauf und runter gehört und war begeistert, als es damals in den Charts ebenfalls von jetzt auf gleich Platz 1 erreicht hatte. Gehörte auch noch zu den Liedern, die irgendwie allgegenwärtig waren und beinahe an Pokerface herankamen. Und selbst, knapp 10 Jahre später, passt das Lied in die heutige Musiklandschaft, wie ich finde.

    Weiterlesen


    Hab das Lied während 2016 ziemlich, ziemlich oft gehört, als ich immer unfassbar früh aufstehen musste, es draußen kühl und windig war und ich eigentlich viel zu müde für den Alltag war. Fand das Lied deshalb so gut, weil es einerseits die innere Kühle gut wiedergespiegelt hat und anderseits trotzdem eher energisch klingt und eine gewisse Energie besitzt. Hat insofern gut dazu beigetragen, dass ich einigermaßen in den Tag fand und dabei sogar fast schon gut gelaunt war!

    Weiterlesen


    Hachja, Iggy Azalea. Liebe sie ja schon, vor allem wegen ihrer Stimme und weil sie einfach anders ist. Möglicherweise, weil ihr australischer Akzent mehr oder weniger stark durchklingt. Wie auch immer: Mit Fancy hat sie 2014 ein sehr nicen Hit released, den ich heute immer noch gerne höre und der so einen Teil meiner Lebenseinstellung wiedergibt: Fancy sein!

    Schön an dem Video: Ich kannte die Szenen, ohne den Film dazu zu kennen. War schon nice, was so die Popkultur und einzelne Fetzen von ihr so hervorbrachten. Jedenfalls habe ich mir circa drei Jahre später, also letztes Jahr, den Film Clueless angeschaut und habe letztlich große Abschnitte des Films in dem Video instant wiedererkannt - und das fand ich großartig! Hat mir viel Freude bereitet und dem Video für mich noch mal eine gewisse, neue Note gegeben.

    Weiterlesen


    Was geht, ihr religiösen Dudes. Ich hoffe, Lady Gaga mit Judas gibt euch so richtig den christlichen Kick, um den Tag des Jüngsten Gerichts gut zu überstehen und nackig in den Himmel aufzusteigen, während solche sündhaften Fags wie ich oder Brechstange Jones hier auf der Erde hocken und unserer Vernichtung entgegensehen. WIRD DER LITTE SHIT ICH SAG'S EUCH.

    Adrian macht Fotos davon, während ich dazu twerke. Folgt unserer Instagram-Story für die neusten Updates der Vernichtung, Name ist @EmoKiTtEnX333_2002, xoxo #monster.

    Weiterlesen


    Selena Gomez mit Come & Get It hat ein Stück weit einen besonderen Platz in meinem Herzen, weil ich es damals, als ich so super dolle Mal verliebt war, rauf und runter gehört habe. Jaja, das waren noch Zeiten. Inzwischen ist das schon ein Weilchen her und ich trauere dem nicht mehr hinterher, aber ein Teil der Empfindungen sind einfach noch mit dem Lied gut verkoppelt. Kennt man ja irgendwo, hehe

    Weiterlesen


    Nachdem seit 100 Jahren kein Album mehr von Iggy Azalea kam, kommt mit Survive The Summer endlich mal wieder neuer Shit! Kream ist eines der ersten beiden veröffentlichten Lieder und gefällt mir ganz gut. Ist nichts Besonderes, hat aber auf mich eine ganz fesselnde Wirkung lmao. Hauptsächlich freut es mich aber einfach, dass man überhaupt wieder mehr von ihr hört, nachdem schon vor Jahren ein neues Album kurz vor dem Release stand und aus mir unbekannten Gründen dies dann doch flach fiel - zumal es im Vorfeld massiv Leaks gab. Vielleicht war auch genau das das Problem, idk. Freue mich jedenfalls!

    Weiterlesen


    Gestern wurde frisch das neue Lied von Ariana Grande, gemeinsam mit meiner Bae Nicki Minaj - the light is coming - released. Denn, wie man als braver Fan weiß, gibt es bald ein neues Album von Ariana Grande. Witzigerweise, und das macht so den Hintergrund des Liedes ganz amüsant, gibt es bald auch ein neues Album mit Nicki Minaj, die ihrerseits ebenfalls bereits ein Lied mit Ariana Grande veröffentlicht hat. Und so schloss sich der Kreis erneut und wieder kreieren die beiden gemeinsam Musik, wie auch die letzten Jahre zuvor.


    Mir persönlich gefällt das Lied ausgesprochen gut. Hat einen recht leichten Beat, Arianas Stimme kommt top zur Geltung und Nicki hat ihren Auftritt an prominenter Stelle, und zwar zu Beginn. Ansonsten ist auch das Video lit af, habe mich direkt verliebt.


    Sie lässt mein Italo-Herz einfach höher schlagen, wenn's schon mit der WM nichts wurde ♥

    Weiterlesen