Mögliches geplantes Erscheinungsdatum und neue Trailer zu Pokémon Masters veröffentlicht

Als geplantes Veröffentlichungsdatum nennt der App Store den 29. August 2019. Auf der offiziellen Seite zum Spiel ist jedoch weiterhin von einer Veröffentlichung in diesem Sommer die Rede, sodass abzuwarten bleibt und nicht abschließend gesagt werden kann, ob es sich dabei nicht doch um ein Platzhalterdatum handelt. Zur Vorregistrierung gelangt ihr durch die folgenden Links zu Google Play bzw. zum App Store. Beachtet dabei, dass es laut einem offiziellen Tweet noch zu Verzögerung beim Roll-out der Vorregistrierung kommen kann, weshalb auf einigen Geräten unter Umständen noch Geduld angesagt ist.


In den Trailern wurden neben bisher bekannten Informationen zu den Spielinhalten und Mechaniken auch viele neue Details bekannt. Euer Abenteuer in der Region Passio bestreitet ihr zu Beginn mit Pikachu. Im Laufe der Story oder durch bestimmte Events trefft ihr, wie bereits bekannt, auf zahlreiche Gefährtengespanne, bestehend aus einem Trainer und dessen Pokémon, mit denen ihr euch zusammenschließen könnt; mit jeweils zwei weiteren Gefährtengespannen bildet ihr so in den Kämpfen ein Team. Um euer Ziel zu erreichen und beim World Pokémon Masters (WPM)-Turnier teilnehmen zu können, müsst ihr im Laufe eurer Reise fünf Orden sammeln. Dazu treten ihr gegen sogenannte WPM-Leiter an. Darunter sind die aus den Hautspielen bekannten Arenaleiterinnen Erika (mit Giflor) und Géraldine (mit Swaroness).


Die Gefährtengespanne, die sich euch angeschlossen haben, können aufgelevelt werden, indem ihr erfolgreich Kämpfe mit ihnen absolviert. Dabei können neue Attacken erlernt werden und es erhöhen sich die Statuswerte des Gefährtengespanns. Diese entsprechen den aus den Hauptspielen bekannten Statuswerten KP, Angriff, Verteidigung, Spezial-Angriff, Spezial-Verteidigung und Initiative. Die Gefährtengespanne verfügen über bestimmte Levelobergrenzen, bis zu denen sie aufgelevelt werden können. Eine Levelobergrenze kann jedoch durch den Einsatz bestimmter Items erhöht werden. Außerdem verfügt jedes Gefährtengespann über ein Potenzial, welches in Sternen ausgedrückt wird. Dieses Potenzial bestimmt das maximal mögliche Level eines Gefährtengespanns und kann durch den Einsatz sogenannter Potenzialpässe auf maximal fünf Sterne erhöht werden.

Mittels Spezialtraining mit den Gefährtengespannen in besonderen Gebieten ist es möglich, diese zu verstärken. Außerdem könnt ihr dadurch besondere Belohnungen erhalten.

Besondere Belohnungen zur Verstärkung eures Teams erhaltet ihr zudem durch den Abschluss täglicher Missionen.


In Pokémon Masters kämpft ihr, wie ebenfalls bereits bekannt, in Echtzeitkämpfen mit zwei weiteren Gefährtengespannen in einem Dreier-Team gegen andere, computergesteuerte Dreier-Teams. Im Kampf verfügt jedes Dreierteam über eine gemeinsame Attackenleiste, mit der eure Pokémon Attacken einsetzen können und die sich mit der Zeit wieder auffüllt. Darüber hinaus gibt es individuelle Trainer-Attacken, deren Einsatz pro Kampf auf eine bestimmte Anzahl beschränkt ist. Habt ihr zudem eine bestimmte Anzahl von erforderlichen Aktionen während des Kampfes erreicht, kann ein Gefährtengespann eine sogenannte und besonders starke Gefährtenattacke einsetzen.
Darüber hinaus gibt es neben dem Einzelmodus auch den bereits angekündigten Multimodus, in dem drei Spieler zusammen spielen und dabei jeder ein Dreier-Team aus Gefährtengespannen kontrolliert, wobei jeweils ein Gefährtengespann pro Spieler aktiv ist, während die jeweils anderen beiden Gefährtengespanne eines Dreierteams in der Hinterhand sind und eingewechselt werden können.


Jedes Gefährtengespann besitzt einen speziellen Attackentypen sowie eine Schwäche, die wie üblich gegenüber oder von bestimmten anderen Typen ausgenutzt werden können. Normalerweise spezialisiert sich ein Gefährtengespann auf bis zu zwei Angriffsattacken, ingesamt können vier Attacken erlernt werden. Dazu ist jedes Gefährtengespann auf eine von drei möglichen Kampfrollen spezialisiert. Es muss jedoch nicht jede der drei Rollen in einem Dreierteam für einen Kampf besetzt sein. Folgende Rollen gibt es:

  • Angreifer: Sie sind auf das Angreifen der gegnerischen Pokémon spezialisiert
  • Helfer: Sie verfügen über mehr KP und sind darauf ausgelegt, die anderen Teammitglieder zu stärken
  • Taktiker: Sie sollen die Gegner gezielt schwächen und Statusprobleme bei diesen erzeugen

Durch das Zusammenspiel dieser Rollen soll bei zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten versucht werden, ein möglichst starkes Team zu schaffen. In einem der Trailer wird dazu beispielhaft gezeigt, wie ein solcher Kampf ablaufen kann.


Neue Attacken könnt ihr Pokémon ebenfalls mit Hilfe sogenannter Trainingsmaschinen (TMs) beibringen. Neben neuen Attacken können euch sogenannte Passivfähigkeiten erlernt werden, die dann automatisch während der Kämpfe aktiviert werden. Diese bewirken wie in den Hautspielen beispielsweise das Erhöhen des Angriffs eines Pokémon in bestimmten Situationen oder die Resistenz gegenüber bestimmten Statusproblemen.

Auch kann das Level und damit die Stärke der Gefährtenattacken erhöht werden, indem man bereits im Team vorhandene Gefährtenpaare nochmals erhält. So soll es auch möglich sein, Gefährtenattacken derart zu verstärken, dass sie zu K.O.-Attacken werden.

Erreicht ein Gefährtengespann ein bestimmtes Level, so kann in einer speziellen Entwicklungs-Gefährtenepisode das Pokémon des Gefährten entwckelt werden. Bei Erreichen der letzten Entwicklungsstufe kann zudem eine neue Gefährtenattacke erlernt werden.


Durch Mikrotransaktionen wird es im Spiel möglich sein, Edelsteine zu erwerben. Wie genau diese eingesetzt werden können, ist jedoch noch nicht bekannt.

In Singapur soll im Laufe des Tages erste Vorabversion mit eingeschränktem Inhalt für Android erscheinen. Darüber hinaus wurde eine solche auch für Kanada angekündigt. Dort erzielte Fortschritte können dann in die Vollversion übernommen werden, sobald diese erscheint.


Eine Übersicht der heute veröffentlichten Trailer-Videos findet ihr hier auf unserer Bisafans-Informationsseite zu den bisher zu Pokémon Masters veröffentlichten Trailern:

Weiterführende Links