Nintendos Quartalsbericht für Januar 2020 veröffentlicht

Miteinberechnet sind in dem Bericht alle Verkaufszahlen bis 31. Dezember 2019. Pokémon Schwert und Schild haben sich dabei 16,06 Millionen mal verkauft und sind somit das sechste Spiel auf der Nintendo Switch, das sich über zehn Millionen mal verkauft hat. Vergleichbare Spiele im letzten Quartal sind Luigi's Mansion 3 mit 5,37 Millionen Verkäufen und The Legend of Zelda: Link's Awakening mit 4,19 Millionen Verkäufen. Alle weiteren Daten findet ihr in dem von Nintendo veröffentlichten Dokument.


Um einen Vergleich für die Verkaufszahlen von Pokémon Schwert und Schild vom Erscheinungsdatum bis zum Jahresende zu erhalten, haben wir für euch die Verkaufszahlen vergangener Spiele im selben Zeitraum zusammengefasst.

  • Pokémon X und Y: 11,61 Millionen
  • Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir: 9,35 Millionen
  • Pokémon Sonne und Mond: 14,69 Millionen
  • Pokémon Ultrasonne und Ultramond: 7,17 Millionen
  • Pokémon Let's Go, Pikachu! und Let's Go, Evoli!: 10 Millionen
  • Pokémon Schwert und Schild: 16,06 Millionen

Antworten 6

  • Über 16 Millionen verkaufte Exemplare vom 15. November bis zum 31. Dezember sind sind schon eine ordentliche Zahl und damit direkt auf Platz 5 hinter The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Finde ich super.


    Ich bin schon auf die Ergebnisse zum Ende des aktuellen Geschäftsjahres gespannt.

  • Hätte ich nicht erwartet. Dachte, Pokémon Schwert & Schild verkaufen sich etwas schlechter. 16 Millionen ist eine wirklich gute Zahl. Was man jetzt davon halten soll, weiß ich nicht. Ich hoffe mal, GameFreak hat die Kritik an den Spielen seitens der Fans wahrgenommen und lässt sich für die Spiele dennoch mehr Zeit.

    Alte Bedankung 1
  • Im Übrigen wird der Nintendo 3DS nicht länger unter dem Punkt genannt, wie die künftigen Unterstützungen weitergehen.

    Auf Seite 3 Punkt 2 spricht man nur noch von Nintendo Switch und vom Mobile-Bereich, aber den alten Handheld erwähnt man dort nicht.

    https://www.nintendo.co.jp/ir/pdf/2020/200130e.pdf


    Ich denke mal, dass der Nintendo 3DS daher bald endgültig verschwinden wird.

  • Interessant finde ich die Zahlen im Vergleich zu den Start-Verkaufszahlen der anderen Editionen, die weltweit gleichzeitig released wurden:


    Zitat
    • Pokémon X und Y: 11,61 Millionen
    • Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir: 9,35 Millionen
    • Pokémon Sonne und Mond: 14,69 Millionen
    • Pokémon Ultrasonne und Ultramond: 7,17 Millionen
    • Pokémon Let's Go, Pikachu! und Let's Go, Evoli!: 10 Millionen
    • Pokémon Schwert und Schild: 16,06 Millionen



    Damit hat SwSh von den weltweit gleichzeitig releasten Pokemon Spielen den besten Start.


    Zum Vergleich auch noch ein paar Lifetime-Sales einiger Pokemon-Editionen:


    R/S: 16.22 million

    D/P: 17.67 million

    S/W: 15.64 million

    X/Y: 16.44 million

    S/M: 16.18 million


    Schwarz und Weiß wurden also schon nach 6 Wochen in den Lifetime-Sales überholt.


    Quelle: https://twitter.com/JoeMerrick/status/1222779665284321280



    Regnat Mit dem Release der Switch Lite wurde die Switch ja auch sozusagen offiziell zum Nachfolger des 3DS ernannt. War also eigentlich absehbar, aber trotzdem interessant es auch in deren Quartalsbericht nochmal zu sehen.

  • Naja immer dieser Hype um gute Verkaufszahlen. Für mich sagen diese absolut nix darüber aus, wie einem am Ende das Spiel gefallen hat.

    Wie bei Kinofilmen, Geld ist investiert bevor man weiß ob einen der Film gut oder schlecht gefiel.


    Aber nur das rechtfertigt scheinbar ein Nachfolger oder das weiter gehen des finanziellen Weges. Fan Kritik wird bestimmt wieder kaum berücksichtigt. Der finanzielle Erfolg gibt den Verantwortlichen auch recht nichts ändern zu müssen. :whistling:

    Alte Bedankung 2
  • Dafür, dass so viele Spieler angeblichen Boykott angekündigt hatten, verkaufen sich Schild/Schwert erstaunlich gut. Das gilt ebenso für den Fall, dass Spieler ihren Kaufverzicht nicht angekündigt hätten (etliche etwa über Youtube und in Foren).


    Ich hoffe, die Pokemonmacher kommen zur Vernunft und investieren die hohen Einnahmen (mit 60 Euro pro Spiel rechnerisch höher als zuvor bislang) sinnvoll in neue Hauptspiel-(!-)Entwicklung. Meine Wünsche: Gebt mir/uns einen funktionierenden Nintendo-Switch-Touchscreen ingame, ferner bitte die Kampfkamera nachrüsten (sie kam damals am DS mit DPP, bringt ein DPP-Switch-Rekame das Item zurück?). Der nationale Pokemondex wäre ebenso gut, ist aber drittrangig und prioritätenmäßig erstmal kein Muss.

    Alte Bedankung 1
  • Diskutieren Sie mit!