Blog-Artikel mit dem Tag „Liebe“

    JAAAAAA

    ICH HABS HEUTE BEKOMMEN SO LUCKY

    i'm gonna tell u

    ich war im laden, keins gesehen, der verkäufer fragt mich, kann ich helfen?

    ich so ja bla habt ihr das. er so nur eins reserviert, schaut wann er wieder welche bekommt

    erst anfang mai

    ich denk JALOLGENAU

    gehe schon paar schritte

    GEISTESBLITZ

    bis wann kann die Person die abholen bla? dann meint er, lass mir deine nummer da, dann ruf ich dich an wenns is

    dann holt der das reservierte raus

    UND ES WAREN 2

    und ich denk mir JA GENAU 2 GLEICH FÜR DIE AMK

    dann schreibt er sich meine Nummer auf

    sagt dann

    ja ich ruf die heute abend mal an, dann melde ich mich bei dir

    es vergehen ein paar sekungen

    eigentlich kann ich auch gleich anrufen

    er wartet, keiner geht ran

    jemand geht ran, spreche ich mit xy - nein das ist meine tochter

    ich denk toll die ist nicht da

    dann ist sie da, redet mit ihm

    und ich höre die worte

    du brauchst nur noch eins?

    ich denk mir YESSSSSSS OMQQQQQ

    und so hab ich eins bekommen, zwar die version die ich am wenigsten

    Weiterlesen

    „Am liebsten mag ich Gallopa! Es ist … süß … schön … klug … und … aufregend! Stimmst du mir zu? Es … ist … majestätisch … freundlich … Ich liebe es! Wenn … es … schläft … warm und kuschelig… spektakulär … hinreißend … Ups! Wie die Zeit vergeht! Ich halte Dich auf! Danke, dass Du mir zugehört hast!“
    – Vorsitzender des POKéMON-FANCLUBS von Orania City



    The Fanatic Rider


    »Das Pferd gilt als Inbegriff von Schönheit, Eleganz und Kraft. In Literatur und Kunst ist es Metapher für Ursprünglichkeit und Freiheit. Doch hat sich der Mensch nicht nur an der Anmut der erhabenen Kreatur erfreut. Mensch und Pferd bilden eine einzigartige Symbiose, die so alt ist wie die Menschheitsgeschichte selbst. Dies beweisen schon die ersten künstlerischen Zeugnisse der frühgeschichtlichen Höhlenmalerei, etwa in den weltberühmten Höhlen von Lascaux in Frankreich. Er hat es gejagt, gezähmt, gezüchtet, vor seinen Pflug oder Wagen gespannt, zum Kampfgefährten in kriegerischen Schlachten und höfischen

    Weiterlesen

    #BloodyBeginnings heißt das Format, in dem ich auf die künstlerischen Werke aus einer Zeit zurückblicke, in der ich noch ein blutiger Anfänger war, und sie neu umsetze. Die Grundidee soll erhalten bleiben und dank meinen verbesserten Fähigkeiten in dem Licht erstrahlen, das ihr schon immer gebührte.


    Scheißegal (2018)

    Scheißegal, was ich auch tu,

    scheißegal, woran ich denke,

    wem ich meine Zeit auch schenke,

    in mein Herz, da passt nur du.


    Scheißegal, wohin ich gehe,

    weil ich stets bei dir sein will,

    steht die Welt Sekunden still,

    scheißegal, wann ich dich sehe.


    Du gehörst nunmal zu mir.

    Scheißegal, was diese Welt

    im Geheimen von uns hält,

    ich steh jederzeit zu dir.


    Alle Zweifel sind banal

    und uns letztlich scheißegal.

    Scheißegal ist nur eins nicht:

    Du, mein Quell der Zuversicht.



    Scheißegal (2011?)

    Scheißegal, was ich auch tu,

    scheißegal, wem ich was schenke,

    scheißegal, woran ich denke,

    in meinem Herzen bist nur du.


    Scheißegal, wohin ich gehe;

    weil ich dich

    Weiterlesen

  • I'm always with you! ♥

    Bisschen gefühlsvoller und weniger cool geht es heute am Freitag in der Kumagonwoche zu!


    Hoffentlich habe ich dich sowie deinen Bärenfreund gut getroffen! Ihr beiden springt gemeinsam voller Freude in der Abenddämmerung auf einer Kaugummiblase rum.


    Ich hoffe es gefällt dir!



    Noch einen bärentastischen Freitag wünsche ich euch allen!

    Weiterlesen