Blog-Artikel aus der Kategorie „Über mich“

    Aloha he, meine Freigeister, willkommen auf einer Reise jenseits des guten Geschmacks.


    Wie bereits in meinem letzten Blogartikel angedeutet (hier nachzulesen) befand sich meine zarte Seele vergangene Woche in einer Staubwüste, die von mangelnden Hygienestandards und einer Grundbeschallung jenseits der 100 Dezibel geprägt war. Mein Körper verweigert infolgedessen nunmehr den Dienst, also erzähl ich euch an dieser Stelle eine Anekdote darüber, wie es mitunter dazu gekommen war:


    Samstag, 15. Juni 2019:

    Die Sonne heizt mit 100 °F vom Himmel auf unbegrüntes Land herab. Lediglich die Hofer-Filiale mit ihrem Grill-Areal und den Wasserspendern erweist sich als Oase, als Zuflucht in mitten dieser gottlosen Steppe. Von der Hitze gequält hatten wir seit Tagen keine feste Nahrung mehr zu uns genommen, doch dieser Umstand sollte sich nun ändern. Mit nichts außer einer dicken Schicht Sonnencreme bedeckt zogen wir gen Süden, in die Hallen des lokalen Supermarktes, der - wie's für ein

    Weiterlesen

    Es ist immer wieder komisch, wenn eine eigene FF verschoben wird. Nach all der Arbeit, die wochen-, monate-, manches Mal gar jahrelang hineingesteckt wurde, verschwindet sie einfach so aus dem für alle sichtbarsten Bereich.

    Nun ist der Weg in die Bibliothek ein weniger einschneidender als der ins Archiv, aber trotzdem fühlt es sich etwas seltsam an. Aber auch gut. Immerhin ist die Arbeit von -- in diesem Fall -- ca. anderthalb Monaten nun zu einem befriedigenden Ende gekommen.


    Wers noch nicht gelesen hat: Kupfer, Zink und Zeitmagie erzählt die Geschichte der jungen Vanchningth in fünfzehn Sonetten. Das sind fünfzehn Kapitel mit je vierzehn Zeilen, das kann sich auch ein Lesemuffel mal antun! Und es hat ein Profilabel, also muss es ja gut sein!

    Weiterlesen

    Eigentlich ist der Titel falsch. Eigentlich müsste es "Mein Problem mit HSM3" heißen. Denn ich werde hier keine Filmkritik schreiben - das bekomme ich bei dem Film nicht hin. Ich bin mir noch nicht mal hundertprozentig sicher, ob er gut war, oder auch nur, ob ich ihn gut fand. Ich weiß nur, dass ich lange nicht wegen eines Filmes so habe weinen müssen. Aber der Reihe nach.

    Kurz gesagt ist mein Problem, dass ich diesen Film nach 2015 geguckt habe. Es ist das gegenteilige Gefühl von dem, was ich in "Die Overtüre" beschrieben habe, aber genau das gleiche wie beim Ende von Toy Story 3. Es ist vorbei.

    Ich habe vor Ewigkeiten die ersten beiden High School Musical-Filme nachmittags auf RTL oder RTL2 oder sowas gesehen und fand sie ganz nett, war aber nie ein solcher Riesenfan, wie man es von meiner Generation erwarten würde. Ich erinnere mich, dass ich mal bei einer Freundin die CD mit dem Soudtrack des ersten Teils gehört habe und die Lieder nicht wirklich kannte. Aber das ist nicht

    Weiterlesen

    Meddl Loide und Freunde des Mondes.


    Diese*r Jakkin   Panpan   Moxie   Hunter ich und externer Anhang liegen grad fachgerecht im Zeltlager am Nova Rock und begeben uns erneut auf 'ne kulinarische Reise.


    Als Girl von Welt pack ich sogleich meine Bartender-Skills aus uns mixe Apfelsaft und Amaretto (so 2:1-Verhältnis). Das Resultat, liebevoll auf den Namen Amy getauft, ist ein lieblich-süßer Trank mit würziger Bittermandelnote und besticht durch seine ausgesprochen ausgeprägte Süffigkeit. Der Connaisseur van Dönerlörd empfiehlt dazu Krabbenchips, idealerweise ins Getränk getunkt.


    Hab grad 'nen Becher geballtert und merk schon, wie's langsam zu Ende mit mir geht. Gebe daher 9/10 Absturz-Punkten. xoxo


    s/o an Bummelz der sein kochendes Bier und den Essig, äh, Plastikflaschenweißwein mit uns geteilt hat.


    Don't drink and drive!

    Weiterlesen

    Hi. Mein Name ist Thrawni. Meinen richtigen Namen kann ich euch leider nicht verraten, und auch nicht, wo ich wohne oder wie meine Freunde wirklich heißen. Warum? Weil die Yeerks nach uns suchen. Die Yeerks – das sind außerirdische Parasiten, böse graue Nacktschnecken, die sich in den Gehirnen von Menschen einnisten und sie so … Ach, vergesst es.

    Weiterlesen





    Hachja der gute alte Ours Samplus entdeckt in einem Chillhop Stream und seit 4 Jahren einer meiner Lieblingskünstler dier etwas unbekannter sind.

    Die Musik ist perfekt zum chillen, abdancen oder rappen. Dieser Künstler inspiriert mich immer wieder mit seinen Tracks, ihr solltet ihn mal auschecken. :pika:

    Weiterlesen

    Kiri: Ich lad nur noch eben die vier Kapitelgrafiken hoch, damit ich meine FF auch vom Urlaub aus problemlos weiterführen kann. :3c

    Galerie:


    rip

    Da muss man schon jeden Scheiß per Galerie hochladen, weil er sonst im Profil nicht angezeigt wird oder im Topic eine hässliche Lupe dran hat, und dann sowas. Und wenn ich jetzt ein altes Bild lösche, muss ich zwei Wochen warten, bis ich ein neues hochladen kann, weil das so lange noch im Papierkorb rumgammelt, nicht wahr?

    Jetzt muss ich mich also entscheiden, ob ich etwas lösche, was für mich nostalgischen Wert hat, oder etwas, was noch neu ist, oder ob ich wieder alle Siegerordengrafiken aus meinem Profil entferne. Großartig. Wahrlich großartig. Ist ja nicht so, als würde jeden Monat mindestens ein Orden dazukommen. Ich ... weiß gerade nicht, was ich daraus jetzt machen soll. Es kotzt mich einfach sehr an. Bisher hatte ich ja kaum ein Problem damit, die Bilder auf die "neue Art" einzufügen. Da lädt man sich die Grafik als

    Weiterlesen