Blog-Artikel aus der Kategorie „Über mich“

    Buona serwas, heute hatte ich den genialen Einfall, Weißwürste essen zu wollen, weil ich noch welche im Kühlschrank hab und man ja nicht will, dass die aus Versehen noch schlecht werden. Nehm also meine Würste, nehm meinen Senf, nehm meine ACH DU HEILIGE SCH- ich hab keine Brezeln daheim! Supermarkt hat schon zu, Bäcker sowieso, ja, was tu ich denn da? Selbermachen? Pff, als ob.


    Nach langem Hin und Her hab ich mich dann doch dazu entschieden, sämtliche Schränke und Vorratskammern nach den benötigten Zutaten zu durchwühlen. Die Liste der Zutaten ist ja eigentlich nicht lang:


    -300 ml Wasser
    -bissl Hefe (hab frische verwendet, da klang ein halber Würfel angebracht)
    -2 TL Salz

    -20-25 g Butter

    -'n Zuckerwürfelchen (≧∇≦)

    -500 g Mehl, aber meine Mama hat immer gesagt, dass man einfach so viel Mehl reintut, bis nimmer geht. Grund, wieso meine Macarons immer scheiße werden

    -Natron fürs Bad (so 2 Päckchen, I guess)


    Der Teig ist jetzt keine große Kunst: Wasser in die Schüssel, alles andere

    Weiterlesen

    Ich hab mal in der Einleitung zu diesem Blog geschrieben, ich wollte auch meine Gedanken rauslassen zu einem Buch, dass ich in zwei Tagen verschlungen habe, und das mich nicht losließ. Das war damals ein anderes Buch und eigentlich auch anders geplant und ... ich sollte langsam kapiert haben, dass die Dinge in diesem Blog nicht so laufen, wie ich sie versuche zu planen. (Gut, dass ich noch einen Plan habe ...)


    Falls der Titel noch nicht klar genug gewesen sein sollte, habe ich noch ein Foto von meinem Buch mitgebracht - es liegt auf meinem E-Piano, wegen Musical und so, ja? - und es geht tatsächlich hauptsächlich um das Buch, da ich vom Musical zwar die Lieder kenne, aber mögliche leicht andere Handlungsverläufe nicht. Ich möchte auch nicht aufpassen müssen, was ich schreibe, sondern einfach schreiben, was mir so un den Sinn kommt, also solltet ihr jetzt wieder gehen, wenn ihr nichts über den Inhalt wissen möchtet. Ansonsten sei erwähnt, dass Selbstmord ein zentrales Thema

    Weiterlesen

    Salut, meine Freunde, salut~


    heute widmen wir uns etwas besonders Feinem: der Herstellung von Alkohol! Wenn ihr also u18 seid, dann geb ich euch hiermit die Anleitung, wie ihr euren mittelprozentigen Alkohol ganz einfach daheim machen könnt, ohne im Supermarkt an der Kasse peinlich berührt "I-ich hab meinen Ausweis vergessen" stammeln zu müssen... (wenn ihr das mit u18 macht, dann komm ich btw persönlich zu euch und verprügel euch. Keine Macht den Drogen, amk).


    "Aber, werte Sternenprinzessin Jacqueline V.C.N.C., was ist denn Met überhaupt?"

    Gut, dass ihr fragt. Bei Met handelt es sich um nichts Geringeres als Honigwein. Wer in Chemie aufgepasst hat, der weiß, dass Hefekulturen Zucker "veratmen" und im Zuge dessen im Wesentlichen zu Alkohol (Ethanol) und Kohlenstoffdioxid (CO2) umwandeln. Bei normalem Wein nimmt man eben Traubensaft und lässt die Hefe vom Fruchtzucker naschen - bei Met verwendet man halt einfach Honigwasser. Ziemlich straight forward eigentlich.


    Ich bin ja

    Weiterlesen

    Für alle, die's noch nicht wussten: Hi, ich heiße Jacqueline und ernähr mich vegan.

    Vielleicht erinnert ihr euch noch flüchtig an diesen krassen Aufschrei, als es hieß, dass Mecces jetzt vegane Burger mit einem Patty namens "Beyond Burger" macht, das ganze Internet diese speziellen Patties aus California gehyped hat, die der KRASSESTE HACKFLEISCH ERSATZ SEIT 1944 sein sollen. Auf großer Erbsenproteinbasis. Ja, der große Hype ist vorbei, weil ich die Dinger jetzt reduziert im Supermarkt anner Ecke gefunden hab. 4,50 € für 2 Patties ist immer noch scheiße teuer, aber yolo, ich geb doch gern mein hart erschnorrtes Geld aus, um euch zu unterhalten.


    Gut, wir haben veganes Nicht-Fleisch, dann kauf ich noch veganen Käse, bete, dass meine Barbeque-Sauce vegan ist (Internet sagt, dass der "Zucker" in den Soßen oft irgendwas mit Tiergebein zu tun hat, vor allem aus Murica, was bissi widerlich klingt - nachdem die Sauce aber irgendn inländisches Fabrikat ist, hoff ich mal, dass die mich

    Weiterlesen

    Griaß eich, vielleicht ist schon IRGENDWEM aufgefallen, dass Oktoberfest ist. Dem Supermarkt meines Vertrauens auf jeden Fall, denn wenn man reinkommt, läuft man straight in so'n fettes Weißwurstregal nebst Brezen und Senf und sowieso und überhaupt. Ja, na gut, da kann ich dann ja schwer Nein sagen und gebe der manipulativen Konsumsuggestion nach.


    Selbstverständlich habe ich die nachfolgende Mahlzeit vor dem 12-Uhr-Glockenschlag zu mir genommen, denn alles andere wäre nach bayrischen Standards ein ebenso großes Verbrechen wie alkoholfreies Bier oder Elektro-Auto-Fahren - am besten ebenfalls nicht alkoholisiert. Außerdem ist's iwie kein Frühstück, wenn man's am Nachmittag konsumiert, duh. Die Zubereitung ist jetzt denkbar einfach: Man schneidet die Verpackung auf, wirft die Würste in heißes Wasser und dann wartet man iwie ein paar Minuten, bis die Würste auch heiß sind. OK, cool, parallel dazu bereitet man den Tisch vor, Körbchen mit Brezen hinstellen, Besteck optional,

    Weiterlesen

    Für eine gelungene Wanderung ist nicht nur das Wetter, der Weg oder die Wahl der Mitläufer wichtig, nein, es beginnt viel eher – und zwar mit den Gedanken, was für so ein Abenteuer eigentlich alles benötigt wird.


    Klar, in erster Linie steht die Lust auf körperliche Grenzgänge bis hin zur Blasenlandschaft an den Füßen und Muskelkater Bewegung an der frischen Luft in der Natur in einem dir (un)bekannten Gefilde an erster Stelle. Egal aus welchem Impuls heraus du auf die Idee einer Wanderung gekommen bist: Einfach mal ausprobieren, um festzustellen, ob das Wandern was für Dich ist und alle Ängste und Zwänge über Bord werfen. Steht dieser Entschluss einmal fest, heißt es nun: Geld checken und Shoppen gehen.


    Es muss nicht unbedingt der teure Outdoorladen sein aber man kann dort zumindest ausgiebig stöbern und sich Anregungen holen. Schließlich braucht es gewisse Bekleidung und passendes Schuhwerk, um dir die Reise so bequem, sicher und funktional zu gestalten.


    Was hat sich die Lizzy

    Weiterlesen