Blog-Artikel aus der Kategorie „Videospiele“

    Heute mal 10 Dinge, die ich in Pokémon sehr oft tue:


    1. Wenn ich ein neues Spiel starte, nehme ich grundsätzlich 5 ertauschte Pokémon aus einer anderen Edition ins Team und ein Bidifas. Denn der ist cool und lässt sich gerne versklaven ...:saint:... Das besagte Team ist erzüchtet und besteht aus Pokémon, die es in der Edition, in der ich das Team verwende, zum Großteil gar nicht gibt.
    2. Hierbei achte ich darauf, dass ich mindestens 9 verschiedene Typen abdecke. Den Wassertyp übernimmt meistens Bidifas, sofern ich ihn mitleveln möchte. Mitleveln tue ich ihn nur dann, wenn ich kein anderes Wasserpokémon bei mir habe
    3. Ich besiege grundsätzlich alle Trainer auf einer Route - auch welche, die optional sind. Auch sammele ich alle Items ein, die ich einsammeln kann. Wenn ich aus Gründen ein Item noch nicht einsammeln kann, dann werde ich es auch nicht einsammeln, auch nicht dann, wenn ich es kann. Denn ich spiele nur das Spiel durch, mehr nicht.
    4. Wenn ich legendäre Pokémon fange, dann benutze ich

    Weiterlesen

    Seit letzter Woche besitze ich nun die Collectors Edition der Zelda-Games für Gamecube plus die Ocarina of Time Disc mit normaler Story und Mastermode.

    Nun kann ich endlich OoT und Majoras Mask auf dem TV spielen. Zusätzlich gibts die Windwaker Demo, Trailer und Zelda 1+2.

    Heute habe ich Ocarina of Time begonnen und ich hab eine halbe Ewigkeit gebraucht bis ich mit der ungewohnten Steuerung das Schwert gefunden habe. Für mich ist das Abenteuer nicht ganz neu, aber diese Grafik ist auf jeden Fall ein Erlebnis.

    Ich stehe nun vorm Dekubaum und warte darauf, dass ich ihn betrete. Jedoch wird das nicht mehr heute sein.

    Weiterlesen

    "Ey, bruder, spiel mal pokémon. Das ist soooo geil, bruder, ich schwör auf mein Leben amk" - Christian, 11 Jahre, Max' Bruder


    Sein Bruder war bereits 11 Jahre alt und spielte die 1. Pokémongeneration. Und er überredete Max', dieses Spiel auch mal zu spielen. Also gab er ihm seinen Gameboy und ließ ihn Pokémon Rote Edition spielen. Max durfte sich sogar einen eigenen Spielstand machen. Also begann Max von vorne. Und er hatte die Wahl zwischen drei coolen komischen Dingern, die sich Pokémon nannten. Bisasam, Schiggy und Glumanda. Max entschied sich für Glumanda und startete das Spiel. Leider fand er es nicht so cool, wie alles es immer sagte. Er konnte nicht verstehen, was daran so geil war. Das Spiel gefiel ihm zwar, aber mit seinem Nintendo 64 hatte Max nun einmal mehr Spaß als mit dem Gameboy und mit Pokémon. Und so spielte er das Spiel nur hin und wieder. Gegen Rocko hatte er schon kläglich versagt, weil er kein effektives Pokémon hatte. Richtig durchgespielt hatte Max

    Weiterlesen

    Ein weiteres Spiel, welches ich im Sommer 2002 geschenkt bekam, war das Spiel Super Smash Bros für meinen Nintendo 64. Und das Spiel war cool. Man konnte sich dort auf die Fresse hauen. Das war also das neue Spiel, wo man sich prügeln konnte, nachdem man sich Mario Party und Mario Kart gegenseitig durch Sternklauerei und Panzerabschießerei aufgeregt hatte - besser, als sich im Real Life auf die Schnauze zu hauen, oder?


    Hat mir mein Kumpel mal wieder in Mario Party in Runde 49/50 alle Sterne geklaut, so habe ich ihm keine Schläge angedroht, dann habe ich zu ihm gesagt: "Dafür kriegst du gleich auf die Fresse in Smash". Dann wurde im Vierspielermodus Smash gezockt und mein Kumpel hat seine Abreibung bekommen. Ich bin wahrlich kein Smash-Profi, ich habe erst neulich im Bisasmash verloren und bin kläglich ausgeschieden in Runde 1. Aber auf dem Nintendo 64 habe ich mir lange Jahre mein Können angeeignet. Mit meinem Main, Captain Falcon, habe ich alle geschlagen, jeder war damals

    Weiterlesen


    Ich hatte schon seit einiger Zeit Lust, meinen Skyrim-Charakter zu malen. Ich habe sie mit der Vision erstellt, der größte und vor allem mächtigste Edgelord aller Zeiten zu werden. Dabei wird auch vor console commands nicht zurückgescheut, denn diese sind Teil ihres Charakters und werden eingesetzt, um die Spielerfahrung zu verbessern. Wer braucht schon 5000 Immersion-Mods, wenn man sich die Welt so drehen kann, wie es einem gerade passt? Die Mod, die in meiner Liste am ehesten an "immersion" rankommt, hat mit Genitalien zu tun lol. Es macht einfach SO VIEL Spaß, Gott zu spielen, und wer das als "langweilig" bezeichnet, hat nie wirklich (virtuell) gelebt. Gerade auf Level 77 und die meisten Skills auf 100, ich fühl mich unbesiegbar.

    Informationen zum Charakter sind obenstehendem Bild zu entnehmen. Wer kein Englisch kann, hat Pech gehabt. :evil:

    (Kleiner Trost für alle, die mich Cheater nennen und dann pissed sind, weil sie mir am Arsch vorbeigehen: Mein Switch-Charakter ist ein strammer,

    Weiterlesen


    BUSINESS FROM ELSWEYR TRACKLIST OUT NOW BUSINESS FROM ELSWEYR TRACKLIST OUT NOW BUSINESS FROM ELSWEYR TRACKLIST OUT NOW


    BARGAIN (feat. Sheogorath )

    SKOOMA SHIPS

    POTIONS (feat. Danel Telleno)

    THROWING GREENSHADE (feat. Wilderking)

    PROVISIONING LV. 50

    MOONVIBES

    SET BONUS FLEX

    PURR PURR

    DOMINION GANG (feat. Urcelmo)

    REALTALK (feat. M'aiq the liar)

    TRAP MANE (feat. Akkhuz-ri)

    ATMOSPHERE


    BUSINESS FROM ELSWEYR 20. RAIN'S HAND BUSINESS FROM ELSWEYR 20. RAIN'S HAND

    Weiterlesen

    Nachdem ich in den vergangenen Artikeln über einige Kindheitserinnerungen geschrieben habe, widme ich mich heute mal dem Spiel Banjo-Kazooie allein.


    Dieses Spiel habe ich kurz nach meinem Geburtstag im Jahre 2002 bekommen. Die Nintendo 64 hatte ich da noch nicht einmal einen Monat. Zu sehen auf der Verpackung waren ein Bär und ein Vogel und ich dachte mir: „Das muss ich sofort spielen“. Also habe ich meine Eltern angefleht. Und dann bekam ich dieses Spiel auch sehr schnell. Ich setzte mich an die Konsole und fing an zu spielen.


    Und was soll ich sagen? Es hat wirklich riesigen Spaß gemacht. Die Welten sind geil designt, es gibt richtig viel zu sammeln, die Welten sind ziemlich offen und können erkundet werden und überall gibt es was mitzunehmen. Am meisten gecatcht hat mich aber die Musik. Diese stammt von Grant Kirkhope und die fand ich cool.

    Die Charaktere und viele Gegenstände konnten sprechen und haben seltsame Laute von sich gegeben, was ich richtig witzig fand. Ich weiß gar

    Weiterlesen

    Im Sommer 2002 bekam der kleine Max auch gleich ein neues cooles Spiel für seinen Nintendo 64: Banjo-Kazooie. Gut, dass der kleine Max damals wusste, wie er den Namen dieses Spiel richtig ausspricht. Nicht.


    Es wird Banjo-Kazooie geschrieben, aber ausgesprochen wird es "Bänscho-Kasuui". Nur der Max war der Meinung, dass es so, wie es geschrieben wird, auch ausgesprochen wird, also: Ban-jo-Ka-zo-ii-ee. Ihr müsst euch vorstellen, dass ihr diese einzelnen Wortteile einzeln sagt und das dann zusammenfügt. Und so hat der Max es ausgesprochen.


    Sein Bruder hat sich immer über ihn lustig gemacht. Doch Max fand das gar nicht cool. Er beharrte als Kind immer drauf, dass es so, wie er es aussprach, richtig sein muss, und dass sein Bruder einfach ein Lügner ist. Und so sprach er den Titel des Spiel lange Zeit falsch aus. Hoffentlich weiß er es heute besser.

    Weiterlesen