Blog-Artikel mit dem Tag „eis“

    Meddl Loide (Gruß diesmal berechtigt)!


    Mein Gesäß wird von den Holzplanken des Metal-Kaufland liebkost, mein Haupt indes von der warmen Sonne über dem Himmel von Schleswig-Holstein. Und bei so einer Hitze gibt's ja - neben 'nem eiskalten Cider - nur eins, das hilft: Eis.


    Das Angebot im Kaufland unfasst Nui Eis in drei Geschmacksrichtungen. Nachdem ich Variante Macadamia bereits zuletzt verkostet hab, ist heute White Chocolate feat. Scandinavian Cranberries dran. Ein regionales Produkt also, bedenkt man, dass man sich hier nahe der dänischen Grenze befindet.


    Nachdem ich also 15 Minuten an der Kasse anstand, befand sich das Eis nebst Stiel auf perfekter Genusstemperatur. Die weiße Schokolade, verfeinert mit kleinen, getrockneten/gefrorenen Beerenstückchen, ist nach wie vor bissfest, knackt angenehm, wenn man Druck mit den Zähnen darauf ausübt, und spiegelt im Geschmack wider, was man sich von diesem Produkt erwartet. Das darunterliegende Eis weist eine sahnige Joghurtnote

    Weiterlesen

    OK, LEUTE, WIR DÜRFEN KEINE ZEIT VERLIEREN. ICH MUSS DAS AUFSCHREIBEN, BEVOR ALLES WEG IST.


    Ich wohn in so ‘ner 4.000-Leute-Ortschaft und in meinen Träumen sieht die immer etwas anders aus. Der Rathausplatz sieht aus, als ob das 20. Jahrhundert noch nicht eingesetzt hat, während die Westside voll mit chinesischen Lagerhallen ist. Heute hab ich erfahren, dass das Gebirge sich auch nicht in Richtung Nordwesten zieht, sondern mitten im Ort ist und dort oben z.B. ‘ne Psychologin, bei der ich angeblich vor 20 Jahren mal gewesen sein soll, daheim ist.


    Tja, und wenn man auf diesen Hausberg hochmarschiert, dann kommt man natürlich – ihr habt es bereits erahnt – nach Luxemburg. Hurra! In Luxemburg sind wohl gerade Wahlen, viele Leute stehen auf der Straße und begehen was-weiß-ich, also steh ich dann so und meine zu ‘nem älteren, in schwarze Tracht gekleideten Herrn, der locker CSU wählt, dass mir alles egal ist, solang die Werthers Original nicht abschaffen. Er lächelt

    Weiterlesen

    Nachdem die liebe Nortia vor langer, langer Zeit an mich herangetreten ist mit einer Empfehlung, konnte ich natürlich nicht widerstehen und musste "dieses neue Nuii-Eis" gleich mal testen. Hab jetzt um 1 Uhr morgens 'nen Laden überfallen und exakt ein Eis am Stiel entwendet. Bin ja schließlich kein Unmensch.


    Ja, gut, was kann der Spaß denn jetzt? Hab hier die Geschmacksrichtung "Salted Caramel & Australian Macadamia". Wusste gar nicht, dass in Österreich Macadamias wachsen, HAHAHAHA, äh ja. Hat 'nen klassischen Überzug aus Vollmilchschoki und ist damit geschmacklich schon ziemlich auf Magnum-Niveau. Was da im Coating jetzt genau für Nüsse drin sind, könnt ich am Geschmack allein jetzt nicht bestimmen. Schmeckt schon sehr mandelig. Salted Caramel ist als Swirl ins Vanilleeis, das den Body bildet, eingelassen. Schmeckt man gelegentlich raus, Schokolade vom Überzug dominiert allerdings. Insgesamt sehr lecker, aber bisschen mehr Caramel und vor allem bissl mehr Salt hätte da

    Weiterlesen

    Ja moin, vielleicht ist’s euch nicht aufgefallen, aber draußen isses grad lächerlich scheiße heiß, und nachdem ich safe kein Geld ausgeb, um in so’n überfülltes Schwimmbad zu gehen, verschaff ich mir die Abkühlung halt auf kalorienreicher Basis.


    Gefrierschrank auf, reingeschaut, find so’n kleines Ding, das aussieht wie so’n B&J’s Wich, also eingetütete Verpackung, und freu mich schon auf so’n Eissandwich. Steht btw so „Vielen Dank“ drauf, war also wohl irgendwo ‘ne Dreingabe. Ja, und dann mach ich das Teil auf und seh im Endeffekt ‘ne größere Eispraline in Herzform. Das war Enttäuschung Nummer 1.


    Hab jetzt kein Besteck, weil ich davon ausging, dass ich eh ‘nen trockenen Keks in Händen halt, aber nein, das ist mit so ‘ner faden Schokolade überzogen, wo man schon gemerkt hat, dass das Budget streikt. Die Fettglasur zerläuft schon beim Anfassen, also darf ich das auch noch ungeil schnell essen, bevor ich alles einsau. Erster Bissen: Mäßig tolle Schokolade und mäßig

    Weiterlesen

    Guten Tag, guten…Tag, heute ist etwas Magisches passiert.


    Seit einigen Tagen plagen mich, wie Pelagius III., nächtliche Schrecken: Zumeist träume ich von sehr realen Begebenheiten und kann somit auch dem Ernst des Alltags auch nicht in meinen eigenen Träumen entfliehen. Parallel dazu hab ich mich selbst auf Diät gesetzt, um meiner perfekten Bikinifigur ein wenig näher zu kommen, esse daher ungefähr ein Drittel bis ein Sechstel von dem, was mich tatsächlich satt machen würde. Gestresst und gerädert und kalorisch unterversorgt, wie ich davon bin, war es heute an der Zeit für ein kleines Mittagsschläfchen. Dabei ist’s auch erst einmal egal, ob’s schon 16 Uhr war, als ich mich – von einer Müdigkeitswelle erfasst – ins Bett geworfen hab.


    Ich wachte mehrmals zwischendurch auf und bemerkte in meinen kurzen Wachphasen keine veränderte Helligkeit. Ausgezeichnet! Denn ich hasse es, wenn man sich nur kurz hinlegt und es auf einmal dunkel ist.


    Meine Träume beschreiben wieder einmal mein

    Weiterlesen

    November. Die Tage werden kürzer und Dunkelheit zieht in die Welt wie in auch unsere Herzen. Wir rasen auf den Abgrund zu, doch wir erkennen ihn nicht! Doch fürchtet euch nicht: Rettung ist nah. Tag und Nacht suchte ich unermüdlich nach der einen Essenz, dem einen Produkt, das Kraft und Freude vereint, dem Produkt, das es mir erlaubt, die Welt wieder ins Gle-, ok, kB mehr.


    Sollte langsam mal fragen, ob die mich sponsoren wollen... Hi, hab wieder 5 € klarmachen können, um mir überteuertes Hipster-Eis mit #refugeeswelcome zu kaufen. Keine politische Propaganda auf meinem Essen bitte, also eine der Sorten ausgewählt, wo das explizit nicht draufsteht. Gleichzeitig handelt es sich um eines der nicesten Produkte, dass der Wannabe-Indie-Hipster-Bio-Fairtrade-Eisshop aus dem Hause Unilever zu bieten hat. Die Rede ist freilich von der Sorte „Cinnamon Buns“.

    Wie der Name schon impliziert, handelt es sich hierbei um so Eis, wo nicer Zimt dran ist. Also jetzt nicht so „Ich nehm ‘nen Löffel

    Weiterlesen

    Grüß Gott, Freunde von Speiseeis, heute hab ich wieder was Tolles im Tiefkühler gefunden und zwar so Magnum-Eis, aber haltet euch fest, denn das war nicht so dieses reguläre Eis am Stiel, sondern die kreisrunde Dosenvariante, um auch den Mann von Welt abzuholen. Ist ja scheinbar in Mode in den letzten paar Jahren, also diesmal kein B&J und so, sondern den Eskimo/Lagnese/kAWieDasInDerSchweizHeißt ausm Hause Unilever. Ich hab irgendwo gelesen, dass man 15 Minuten warten soll, bevor man das isst, weil das Schoko-Topping, das den ganzen Spaß versiegelt, hart zu knacken sei, aber dank massiver Muskelkraft und einem Brecheisen-Löffel waren's eher so 15 Sekunden, bis ich beim Eis war. Ok, zur Schokolade: Ja, das ist so diese klassische Milchschokolade mit Mandelsplints drinnen, also schon mal geiler als dieses Wannabe-Zartbitter-Schokotopping, das man sonst vielleicht so kennt, find ich auf jeden Fall sehr positiv. Aber dann schon die erste Frage, die sich mir unweigerlich stellt:

    Weiterlesen

    Okay, Loide, ich lebe hier am Höhepunkt der Dekadenz und hab grad wieder TK durchsucht. Diesmal wieder Ben & Jerry's gefunden (sponsored, not sorry) und kurzerhand gegönnt. Steht dick und fett B-Day Cake drauf, könnt ihr auf Bild sehen, und ja, ich seh schon, dass da 'n Grund für gibt, wieso das so heißt. Da steht was von Vanille und Erdbeer drauf und Kuchen. Ja, da's Kuchen drin, und ich bin ja generell sehr großer Freund von diesen Eissorten, wo einfach fucking Kuchen/Kekse/sonstiges Gebäck drin ist (Brezeln waren jetzt so semi geil, naja).


    Also ja, paar Löffel so gesnackt, man schmeckt Vanille, man schmeckt Erdbeer, schmeckt so bissl wie dieses Spaghetti-Eis in Gut, aber die Kuchenstücke, die da drin sind, sind halt schon so mega. Ist so Strawberry-Cheesecake'esk, aber doch irgendwie bissl geiler, weil die Geschmacksrichtung schon dezent ausgelutscht ist.


    Gourmet-Meinung so schwieriges Ding. Also in der Eissparte sag ich mal ez 8.1/10, joah. Lass ich so stehen, tüdelü.

    P.S.:

    Weiterlesen

    Yo, Leute, grad k1 Hunger, aber voll Durst, also war grad Küche und hab mir in die leere Glasflasche, die hier so seit 1-2 Wochen kA steht Wasser eingefüllt, weil Durst und so Saft und Limo ist mir grad zu ranzig, also schön Leitungswasser. Mach Flasche voll, geh in m1 Zimmer und erstmal hier aufdrehen und an Mund setzen. Bissl sippen halt. Merk so, dass da bissl Schimmel am Rand der Flasche ist und denk mir noch nix, mach dann nachher weg und merk, dass das krass zu stinken anfängt und so schwarz-grüne Spuren auf der Hand zieht, wenn ich drüber geh, aber jetzt ist der Schimmel weg und ich gönn mir noch 1 Schluck. Merk aber so, dass das grad mega ekelhaft und so bissl bitter schmeckt. Alter, wieso hab ich da verdammt Schimmel dran?

    Gourmet-Urteil wär so 7.8 von 10, weil Wasser, aber muss da 5 Punkte abziehen, weil Schimmel halt doch richtig krass räudig ist. 2.8/10


    Gruß von Engin

    Weiterlesen

    Hallo, ich sitz grad hier so vor m1 PC, bin grad heimgekommen, es pisst mega und hat iwie so 12 °C (das sind ca. 54 °F) und denk mir "Digga, was das fürn verdammter Hunger", aber hab kB auf was richtiges, also geh ich so zum Tiefkühler und schau nei und seh so halbleere B&J Dose. Meine Ma scheißt ja gottseidank Geld, wie's aussieht, also kann ich mir gönnen. Ist aber nur so komisches Brezel-Eis, wo so komische Salzstangen-Brezel-Teile oder so'n Ranz drin sind und so Schoko-Nougat-Irgendwas-Eis, das halt ganz ok schmeckt, wenn man bedenkt, dass ich so Schokoeis mega wack finde, also ess ich jetzt mal.


    Laut Packung ist da noch Haselnusseis drin, was ich aber iwie nicht wirklich rausschmeck. Mit 'n bissl Fantasie vielleicht. Primäre Eissorte sieht nach Vanille aus, und das Schokozeug sind wohl doch eher so Chunks, also erklärt das wohl, warum ich's nicht hart belastend sondern ganz edible finde. Würde zwar nicht wiederholen, aber insgesamt kann man's schon essen und ist mal 1 andere

    Weiterlesen