Zeug fressen

Hallo, i bims Engin/Jacqueline und esse gern Zeug. Also schreib ich hier Kram über Essen, wenn ich Bock drauf hab. Engin frisst eh alles, das halbwegs halal ist. Jacqueline darf dann so Feinkost in ausführlicher, Alman-hafter Form beschreiben. Gibt vllt iwann mal Kategorien über Restaurantkritik und Shit, aber kA grad.

Blog-Artikel mit dem Tag „Japan“

    Konnichiwa, you magnificent bastards.

    Hoide gibbet eine traditionell japanische Süßwarenspezialität. Ja, ihr habt es an dieser Stelle bestimmt schon erraten: Es geht um Mochi. Also irgendwann in der Zukunft mal, aber heute eher um Wasabi Kitkat. Kitkat, kennste, so braune Waffeldinger mit Schokoüberzug. Spoiler: Ist heute aber gar nicht braun.


    Ja, das wird jetzt ein eher kurzes Review, weil wie ihr am Foto sehen könnt, war auch der Genuss sehr kurz, deswegen musste ich versuchen, diesen einen besonderen Augenblick sehr gut einzufangen. Also, erstmal fällt auf: DAS IST JA GAR NICHT GRÜN! In meinem Doitschland hat Wasabi grün zu sein!! Augenauswischerei sowas!!!


    Und nun das, worauf ihr alle (denke ich mal) gewartet habt: der Geschmack! Also die Glasur sieht wie einfache weiße Schoki aus, und als ich dann schließlich hineinbeiße, krieg ich diesen Verdacht auch bestätigt. Wasabi schmeck ich jetzt keinen, sondern erinnert die subtile Schärfe, die meinen Gaumen nebulös umtanzt,

    Weiterlesen

    Guten Tag, liebe Bisafreunde, war neulich mit diesem Panpan im Asia-Store meines Vertrauens und dann kommt der Zigeuner so an mit "He, gönn dir die Nudeln, die sind so RICHTIG scharf". Und als lustiger Mensch denkt man sich natürlich, dass man jetzt nicht kneift und sich das auch mal antut. Wie scharf kann das schon sein? Hinten drauf steht, dass der Spaß 8.808 Scoville hat und damit irgendwo in der Nähe der schärfsten Jalapeños liegen (vermute mal aus Erfahrungswerten, dass die Jalapeños bei McD/Subway vielleicht bei 3.000 liegen). Für Almanverhältnisse also scharf. Kann man sich schon mal gönnen.


    Nun denn, auf geht's! Nachdem man wieder 45 km biken war und man sich dementsprechend ein paar Kalorien erlauben darf, hab ich mir also besagte Nudeln gemacht. Die Zubereitung war schon ziemlich anstrengend, aber ja, am Ende ergaben meine Mühen ein Resultat, das vor kulinarischer Höchstleistung nur so strotzt. Das beiliegende Bild zeigt eine Schüssel Nudeln in Bestform.


    Aber wie

    Weiterlesen