🐝 Kumagon-Fanwochen đŸ»

Ein Fanblog zu Ehren unseres BĂ€renfreunds.

    Liebe Gummistecher, Honigschlecker und Aufgeblasene,


    alles, das anfĂ€ngt, muss irgendwann einmal enden (außer Entropie) und am besten dann, wenn es am schönsten ist (außer Entropie). Dies gilt auch fĂŒr die Kumagonwochen (nicht aber fĂŒr Entropie). Über drei Wochen lang haben wir fast durchgĂ€ngig gepostet (danke an dieser Stelle an alle, die fĂŒr mich gefillert haben, werde auch in Zukunft eure Gutmenschlichkeit ausnutzen, um dieses Event lĂ€nger als geplant am Leben zu halten) und bĂ€renstarke Kunst aller Art zusammengetragen. Ich hoffe, sowohl Schaffer als auch Betrachter hatten in gemeinsamer Runde viel Spaß an den kreativen ErgĂŒssen dieser Zeit, persönlich verzweifele ich aber immer noch am zweiten Level von KumaKong.


    Bevor das hier alles endet, möchte ich aber natĂŒrlich allen nochmal meinen Dank fĂŒr ihre tatkrĂ€ftige UnterstĂŒtzung aussprechen: Jimboom , Slimsala , Chimaer und Vano , die allesamt bereits alte Hasen im BlasengeschĂ€ft sind und auch unseren NeuzugĂ€ngen

    


    Weiterlesen

    Endlich, Ich bin fertig! Wer sich ob dieses Umstands die Augen reibt, unsicher, ob dies nicht ein Traum sein möge - der hat mit unserem Bienchen Trykke so einiges gemeinsam:




    Friedlich ist der liebe Trykke eingeschlafen - wer weiß, womöglich sogar mitten im Flug - und trĂ€umt nun inmitten einer seltsam geometrischen Landschaft vor sich hin. Doch was ist das? Auch seine geliebten Kaugummiblasen scheinen sich schlafen gelegt zu haben: Die Luft ist entwichen (man könnte sagen, die Puste sei ihnen ausgegangen) und sie liegen wie platte, mĂŒde Pfannkuchen am Boden.

    Eine Szene wie aus einem Traum? Wer weiß, denn wie ich es gerne tue, habe ich mich hier an einem GemĂ€lde orientiert, genauer an der BestĂ€ndigkeit der Erinnerung des surrealistischen Malers Salvador DalĂ­ (auch bekannt als "das Bild mit den zerfließenden Uhren"). Und wie Slim uns bereits gelehrt hat: Die Surrealisten brachten gerne ihre TrĂ€ume auf die Leinwand. Überhaupt hatten wir in diesen Kumagonwochen einige Bilder, die

    


    Weiterlesen

    
 und trotzdem reicht es nicht, um pĂŒnktlich fertig zu werden D:

    Dabei habe ich sogar ausreichend frĂŒh angefangen! Wie ich soeben feststellte, hatte ich bereits Ende Oktober die Arbeit an meinem Kuma-Bild aufgenommen. Das tatsĂ€chliche Problem besteht natĂŒrlich darin, dass sie einem im Projektmanagement weder beibringen, wie man Photoshop bedient, noch wie man seine eigenen AnsprĂŒche fĂŒr die Kuma-Woche ĂŒberwindet – und so ging leider viel Zeit fĂŒr Dinge drauf, die am Ende gar nicht funktioniert haben #FAnoob :<

    Dass in Photoshop zu failen, aber auch durchaus lustige Seiten haben kann, beweist mein heutiges Teaser-Bild:




    Nein, keine Sorge, Trykke ist nicht in einem Dimensionsportal verzerrt worden und er ist auch nicht Ă  la Smash zum Spirit degeneriert – hier fehlen nur so ungefĂ€hr 30 Layers und Effekte. Ich gelobe, dass er am Ende so anstĂ€ndig ausschauen wird wie immer. Das sollte hoffentlich spĂ€testens am Wochenende sein. Bis dahin verbleibe ich blasend und vielleicht hat ja

    


    Weiterlesen

    So sieht es aus, ich bin heute dran in meiner Rolle als Bauer, der geopfert werden muss, damit Wenlok noch einen weiteren Tag an seinem Meisterwerk arbeiten kann. Also habe ich mir zwölf Yung Gravy Songs gleichzeitig angehört und so einen noch nie zuvor erlebten Zustand der FlexualitĂ€t erreicht, der sich schließlich in diesem Bild hier materialisiert hat. Hoffentlich hat Kumagon genauso viel Freude an meiner saucegewordenen Version von Kumarin wie ich.




    Er liebt BĂ€rchen und den Honigtopf

    Sein Forenruhm stieg ihm nie zu Kopf

    Immer noch derselbe, frisch und funky clean

    Der Blasen blasende Kumarin


    Weiterlesen

    Hi! :]

    Ehrlich gesagt hatte ich zuerst ja garnicht vor, selbst an den Fanwochen teilzunehmen, letzten Endes wurde ich dann aber doch noch von Wenlok Holmes (Special Thanks gehen raus 👌) ĂŒberzeugt, weil ich ihm sonst ein Foto von mir in einem Fursuit schicken hĂ€tte mĂŒssen, weil er mich mit dieser Idee so inspiriert hat: "Cowboy Kumagon auf dem Kaugummipony". Das Ganze war gestern Abend - und da die Zeit schon knapp war und ich atm sowieso nichts besseres zu tun habe, habe ich mich heute fĂŒr mehrere Stunden am StĂŒck hingesetzt, um den lustigsten Witz des Jahrhunderts in Form eines kleinen Comics auf Papier zu bringen - mit Kumarin in der Rolle des Cowboys und Kumagon als Friseur. Sorry ĂŒbrigens fĂŒr die teilweise komischen Farben, bin 1. schlecht im Colorieren und 2. trĂ€gt der Scanner da auch ein bisschen Mitschuld uff

    Hoffe, dass es dir, Kumagon, und allen anderen trotzdem gefĂ€llt, habe mir wirklich MĂŒhe gegeben!


    


    Weiterlesen

    Simma denn nu so weit!


    Vorab aber schon: Die FrĂŒchte sind mitunter immer noch ein bisschen besoffen, aber in NotfĂ€llen hilft je nachdem der pointed stick aus (mit dem man btw durchaus Leitern hochrennen darf, bin ja 1 liberaler Game Designer). Oder einfach dran vorbei rennen und den Tumult ignorieren. Oder reinrennen und sterben. Gibt genug Möglichkeiten!

    Der Rest sollte aber jetzt so weit es geht funktionieren, zumindest hat er das die ganzen letzten Male bei denen ich durchprobiert habe getan. Und man kommt normalerweise durch, ohne 10 Minuten dranzusitzen und sich zu fragen, was der Entwickler beim Coden geraucht hat, also passt alles. Und wenn du lĂ€nger als 10 Minuten brauchst, hasst dich wahrscheinlich das FrĂŒchte-RNG.


    Ich verschenke nun Downloadlinks

    > Runterladen, ggf. entpacken, und notfalls Firewall oder Windows Defender oder was weiß ich was sich dazwischenschaltet ignorieren, und nein, ich spionier nicht eure Computer aus.

    FĂŒr die Buttons mĂŒsst ihr klicken, der Rest

    


    Weiterlesen

    Hallo Kumagon , Freunde von Kumagon, sowie Freunde der Freunde von Kumagon,


    keine Sorge, die Fanwochen sind nicht einfach untergangen und wir haben es auch nicht vergessen. Doch manchmal steht hinter einem „Wenlok kriegt sein Bild nicht fertig“ auch ein "Vano ist aber grad auch nicht viel besser". Ich hab es mir mal ganz dreist erlaubt, ein wenig Zeit zu ĂŒberziehen, damit das Endergebnis hoffentlich auch brauchbar und jetzt aber auch vollstĂ€ndig(er) ist.


    An dieser Stelle möchte ich mich auch nochmal eben bei Kumagon höchstselbst bedanken, dass er seine Werke hier ausstellt. Diese Fanwochen sind unglaublich motivierend und ich war die letzten Tage bestimmt so produktiv wie sonst in einem halben Jahr.

    Und so will es also nun der Lauf der Geschichte, dass ich hier als Game Designer in Planung mein erstes komplettes Projekt unserem BĂ€renfreund widme. Und er hat es schon durch meinen Teaserpost richtig erraten: FĂŒr dieses Mal hab ich mich an einem ganz alten Arcade-Spiel versucht,

    


    Weiterlesen

    Stell dir vor, du solltest heute posten und keiner erinnert dich – na dann gibt’s den Beitrag eben zur Geisterstunde, Geister werden den heutigen Tag schließlich fĂŒr die meisten ohnehin dominieren.


    Und damit hallo und herzlich willkommen zu einer weiteren Ausgabe von „Wenlok kriegt sein Bild nicht fertig“!

    Zu Gast bei mir sind heute diese beiden Damen – darf ich vorstellen:


    Theory und Praxis (Xenoblade Chronicles 2)


    In der Theorie dachte ich mir nĂ€mlich: „Dieses Mal fange ich frĂŒher an, halte mein Bild einfacher und werde so rechtzeitig fertig.“ In der Praxis war ein einfach gehaltenes Bild aber einfach nicht gut genug fĂŒr die Kumagon-Fanwochen. Denn ganz nach Meister Kumagon habe auch in beschlossen, das zu tun, was viele Fanartler gerne vermeiden: einen eigenen Hintergrund malen. Tja und das hat so lang gedauert, dass ... ich noch am Vordergrund sitze. Im Rahmen der traditionellen Teaser-Posts will ich euch das Werk aber soweit nicht vorenthalten. Wer erkennt, worum es sich

    


    Weiterlesen

    Sehr geehrte BĂ€ren und Nicht-BĂ€ren,


    wie es sich fĂŒr das langsam nahende Ende der Kumagon-Fanwochen gehört, spreche ich heute in einem Teaser-Post zu Ihnen, denn die Herren der Schöpfung benötigen noch etwas mehr Zeit. Was in Anbetracht der bisherigen und der noch kommenden letzten FanworkbeitrĂ€ge jedoch sicher zu entschuldigen ist.

    Wir arbeiten mit aller Kraft an der VervollstĂ€ndigung des Grande Finaleℱ, doch noch mĂŒsst ihr ein bisschen warten!


    Aber was wĂ€re ein Teaser-Post ohne einen Arbeitszwischenstand als Teaser? Worauf es basiert, dĂŒrfte sicher zu erraten sein. (Ich hoffe, die QualitĂ€t ist akzeptabel, ich traue meinem Aufnahmeprogramm eher so mittel)




    Änderungen vorbehalten.


    Nun werd ich mich weiter an die Arbeit machen und hoffen, dass alles funktioniert, wie es soll. Man sieht sich also (hoffentlich) morgen!

    Weiterlesen