Zeug fressen

Hallo, i bims Engin/Jacqueline und esse gern Zeug. Also schreib ich hier Kram über Essen, wenn ich Bock drauf hab. Engin frisst eh alles, das halbwegs halal ist. Jacqueline darf dann so Feinkost in ausführlicher, Alman-hafter Form beschreiben. Gibt vllt iwann mal Kategorien über Restaurantkritik und Shit, aber kA grad.

Blog-Artikel mit dem Tag „kebap“

    Hallo, heute keine kreative Begrüßung, denn Spoiler: Das heutige Gericht ist auch nicht sonderlich kreativ.


    Man war mal wieder mit Panpan in the hood unterwegs und hatten Bedarf an türkischen Sandwiches, also Google Maps konsultiert, wo in der Nähe denn ein guter Store ist und DIESES Ergebnis da gekriegt. Der Kebab-Pizza-Schnitzel Schönbrunn (4.3/5 Sterne auf Google Maps) rühmt sich unter anderem mit Bewertungen, wie „Хорошо“ oder „k. k.“, jedoch muss er auch kritische Meinungen, wie „Sehr sehr schlecht Hühnerfleisch von 19hitler“, einstecken. Was es mit dem Döner nun auf sich hat, werden wir sogleich in Erfahrung bringen!


    Man betritt den Laden zur verfrühten Mittagsstunde und sieht „Aha! Ein Hühnerspieß!“. OK OK, ihr geht die Extrameile für Plus Ultra Döner schon mal nicht, aber das ist ja auch völlig in Ordnung. Soweit. Zwei Damen, eine mit und eine ohne Kopftuch (ja, wichtig, das dazuzusagen), sind hier am betreuen der Dönerbudentheke, also bestellt man bei einem der

    Weiterlesen

    Küsst die Hand, schöne Individuen jeglichen Geschlechtes.


    Am heutigen Tage war es wieder soweit: Ein Ausflug in die örtliche Dönerbude stand vor der Tür. Und mit "örtlich" meine ich eine der 50 Dönerbuden, die man in 1 Kilometer Umkreis hat, wenn man sich gerade in Wien befindet. So informiert einen der liebe Panpan darüber, dass sich da so ein Laden in paar hundert Metern Nähe befindet, der vllt ganz gut ist. Nachdem der Store nicht mal auf Google Maps ist und man keinerlei Bewertungen und Erfahrungsberichte hat, ist es natürlich beschlossene Sache, dort was Essbares zu kaufen, weshalb man gleich nach Einbruch der Dunkelheit dorthin lospilgert. Man muss ja undercover bleiben, weil die Fans meines Foodblogs mich regelmäßig auf der Straße mit Küssen überhäufen. Schwierig sowas.


    Man betritt die Dönerbude und denkt sich sofort: "Aha, nur 'n Spieß mit Huhn, also die 5-Sterne-Bewertung kann er sich gleich abschminken". Das Gemüse vor Ort war stark eingewässert, sodass das

    Weiterlesen

    Yo yo yo, Kinder, hier wieder Engin, heute widmen wir uns einem echt ernsten Thema: Döner.

    Panpan und ich haben vor langer Zeit mal ein Projekt gestartet, um die beste Dönerbude in Wien City zu finden und haben da mittlerweile einige Erfahrungswerte gemacht, die von sehr gut zu sehr schlecht alles abdecken.


    Ja, ihr wisst ja alle, was Döner ist, aber wenn nicht, dann hier noch mal Kurzfassung: Ist 'ne deutsch-türkische Spezialität mit Berliner Roots, nimmste Fladenbrot her, machst du Fleisch von Drehspieß rein (kannst Huhn, Kalb, Lamm whatever nehmen, aber kein Schwein, weil haram). Dann noch Gemüse und Soße, also normalerweise Zwiebeln, Tomaten (ekelhaft), Gurken, Kraut, aber kannst auch Mais und Karotten oder so nehmen. Soße dann meist Knoblauch- oder Joghurtsoße, manchmal auch Tomate und Chili dazu. So'n richtiger Bastarddöner aus Hannover hatte mal Senfsoße drin. Haben den Laden dann niedergebrannt. Kann nicht angehen sowas, smh.


    Also, waren in Wien City bei dem Store hier, und

    Weiterlesen