Die Reise geht weiter

Heiße Kämpfe


Nachdem ich also den Steinorden von Felizia erhalten habe, bekam ich Post von Johnson ( Explorerkid John). In dem Brief stand, dass ich sämtliche Käfer- Pokémon fangen und trainieren sollte. Es sollten sich alle mit den jeweiligen Vorstufen entwickelt und zu dem Käfersammler Gernot gebracht werden, da er an einem Wettbewerb für Käfer-Pokémon mitmachte.

Ich habe diese Challenge fast mit Bravour bestanden, aber leider, hatte ich keine Pokébälle in meinem Beutel, als sich das Nincada in Ninjask entwickelte und habe so das geschenkte Pokémon im wahrsten Sinne des Wortes verschenkt, denn ich hatte nur 13 Superbälle und einen Premierball mit. Ich kann euch also sagen, wenn ihr Ninjatom haben wollt, dann nehmt mindestens einen Pokéball mit, denn sonst klappt das nicht.


Nach der Käfer-Challenge traf ich auf Satoshi, Blau, Jimmy, Ashley und Ben. Sie alle wollten gegen mich kämpfen. Ja auch Ben, aber leider kam ihm etwas dazwischen und musste sofort los. Was es genau war, weiß ich nicht, aber ich vermute, dass er auf eine Trainingsreise gegangen ist, um so noch stärker zu werden.

Die Kämpfe die ich gegen Satoshi, Ashley, Blau und Jimmy geführt habe, habe ich alle veloren. Naja außer einen Kampf, der aber eigentlich noch zur Käfer-Challenge gehört.

Jetzt konnte ich die Arena von Metarost City verlassen. Als ich das tat, wurde ich fast von einem Rüpel von Team Magma umgerannt. Ich ahnte, dass da etwas im Busch war und ich sollte Recht behalten, denn einige Sekunden später kam der Forscher, dem ich im Blütenburgwald bereits einmal geholfen hatte und bat mich erneut um Hilfe. Ich lehnte meine Hilfe nicht ab, da es ein gutes Training für mich darstellte.

So machte ich mich auf den Weg zum Metaflurtunnel, vor dessen Eingang ein älterer Herr stand, den ich bereits auf der Route 104 gesehen hatte, doch es fehlte etwas. Ich sprach ihn an und fragte was passiert ist. Daraufhin ertönte ein tiefes Schluchzen von dem älteren Herrn. Er war den Tränen nahe und sagte mir, dass der Rüpel von Team Magma sein Wingull (Pecko) als Geisel genommen hat. Zum Glück wusste ich bereits, dass der Tunnel eine Sackgasse ist und konnte den Rüpel schnell eiholen.

Der Rüpel welchen ich ebenfalls schon mal im Blütenburgwald besiegt hatte, holte sein Fiffyen Lv. 11 heraus und forderte mich erneut zum Kampf. Ich ließ meinem Reptain (Grobi) Lv. 19 den Vortritt und besiegte das Fiffyen mit einer Zornklinge. Daraufhin gab er mir die stibizten Waren zurück und suchte das Weite. Dabei ließ er sogar den Käfig von dem Pokémon fallen, welches er als Geisel genommen hatte. Der ältere Herr kam zu uns in den Tunnel, stellte sich mir als Mr. Brack vor und sagte: "Wenn du was brauchst egal was, dann sprich mich ruhig in meiner Hütte auf Route 104 an."

Danach ging ich zu dem Forscher, dem die Waren abgezogen wurden und dieser bat mich, mit ihm mit zu kommen. Ich konnte nicht widerstehen, denn es sollte zum Präsidenten der Devon Company gehen. Also folgte ich dem Forscher bis in die oberste Etage des Gebäudes, wo mich Mr. Trumm erwartete. Mr. Trumm bedankte sich ebenfalls bei mir und gab mir einen Brief, den ich nach Faustauhaven zu einem jungen Trainer bringen soll, welcher sich in der Granithöhle befindet. Ich wollte dies sofort erledigen, aber der Eingang war durch einen Steinschlag versperrt. So musste ich erst in die Arena von Faustauhaven und Kamillo besiegen. Die Aena konnte meinem Schwalbini nichts entgegen setzen. Machollo und Makuhita waren nach nur einem Flügelschlag besiegt. Nun erhielt ich den Knöchelorden von Kamillo. Nach der Arena ging ich erstmal ins Pokémon Center, um mich nach der harten Arbeit auszuruhen. Ich ging auch an den dortigen PC und fand eine E-Mail. Auch diese stammte von Johnson ( Explorerkid John).

In der Mail stand, dass ich alle Pokémon aus der Granithöhle fangen soll. So ging ich los und fing alle Pokemon aus der Höhle, die ich bis jetzt dort fangen konnte. Darunter ein Zubat, drei Kleinstein, ein Abra und ein Makuhita. Insbesondere sollte ich zwei Kleinstein fangen. Das eine mit Robustheit und das andere mit Steinhaupt. Auch sollten sie männlich und weiblich sein. (Obwohl ich mich schon frage, wie Steine Geschlechter haben können.) :winker:

Danach ging es zu Troy, so heißt der Trainer, dem ich den Brief bringen sollte. Zuerst bemerkte er mich nicht, da er sich eine riesige Höhlenmalerei anschaute und quasi vor Ehrfurcht erstarrt war. Doch dann schien er mein Atmen wahrzunehmen und drehte sich zu mir um. Jetzt wurde ich erstmal zu der Malerei befragt bzw. unterrichtet. Troy sagte so viel wie, dass die Form von der Malerei der ihm bekannten Mega-Entwicklung ähnelt. Ich fragte ihn was die Mega-Entwicklung ist, aber darauf bekam ich keine Antwort.

Nachdem Troy gegangen war, warf ich einen Blick in meinen Beutel um meine Vorräte zu checken, so ne Art Bestandsaufnahme. Dabei fiel mir auf, dass ich die Waren noch habe. Ich hatte die Bitte von Mr. Trumm kurz vergessen und wollte die Waren zurückbringen, doch am Steg kam mir die Bitte von Mr. Trumm wieder ins Gedächtnis.

Ich wollte mich gerade umdrehen, um zu einem Angler zu kommen, von dem ich später eine Angel erhielt, doch plötzlich stand Satoshi vor mir und wollte unbedingt gegen mich kämpfen. Ich hatte nach dem Kampf eine Art déjà-vu, da ich den Kampf verloren hatte. Dies sah Ashley, die ebenfalls mit mir kämpfen wollte. Doch das Schicksal meint es wohl echt nicht gut mit mir, denn auch gegen sie habe ich, wenn auch knapp verloren. Nach den Kämpfen angelte ich mir ein Karpador und ein Tentacha.

Kommentare 6