Blog-Artikel

    Mit dem neuen Forenupdate kamen einige Neuerungen auf uns zu. Alles ist neu und aufregend und auch erstmal etwas ungewohnt. Bis wir uns alle eingelebt haben, wird deshalb bestimmt etwas Zeit vergehen. Aber wie schon bei vorherigen Umstellungen, irgendwann wird sich alles wieder ganz intuitiv anfühlen.


    Und um ein neues Feature der neuen Software gleich auszuprobieren, wird der Fanfiction-Bereich zukünftig das Blog-System nutzen, um euch über Änderungen, Wettbewerbe und weiteres auf dem Laufenden zu halten! Die bekannten Formate Newsletter, Wettbewerbsnews und das Telegramm bleiben dabei erhalten. Am Veröffentlichungsrhythmus könnte sich eventuell etwas verändern, schauen wir mal! Die neuen Möglichkeiten wollen ja auch genutzt werden, gell?


    Ideen, Wünsche, Anregungen und natürlich Feedback kann auch hier ohne Scheu geäußert werden. (:


    Morgen gibt's schon die ersten Wettbewerbsnews hier zu lesen -- seid dabei!

    Weiterlesen

    Heute reden wir über die Raccoons, eine kanadische Zeichentrickserie. Sie stammt aus den 80er Jahre des letzten Jahrhundert. Trotz der langen Zeit ist die Geschichte wunderbar gealtert. Sie vermittelt mit ihre Geschichte durchaus Werte, auch wenn manche Werte ein Kind ihrer Zeit sind. Es ist einer der wenigen Kinderserien, wo zwei Episoden kein Happy Ende haben. In der eine Folge wird der Lieblingsort der Protagonisten unwiderbringlich zerstört und in der anderen Folge baut einer der Nebenfiguren einen schlimmen Unfall, wo nicht klar ist wie deren Gesundheitszustand ist.

    Kommen wir zu den Figuren.

    Das sind Bert, Ralf und Lisa, drei Waschbären, die nicht miteinander verwandt sind. Lisa und Ralf sind miteinander verheiratet. Bert ist deren Hausgast. Cendric ist der Sohn des Bösewichten, der sich nach und nach in einen Antihelden, mehr oder weniger. Sein Vater (Cyril Sneer) ist der Tycoon und der reichste Mann in der Serie. In gewissen Punkten gleicht der Dagobert Duck.

    Wie ich bereits

    Weiterlesen

    Es ist jetzt schon einige Zeit her seit ich mich hier im Bisaboard angemeldet habe. Grund damals war einfach, ich wollte Infos über Pokémon und neue Leute kennenlernen. Meine Freundin meinte hier bekäme man gute Infos zu den Spielen. Ich schaute nach und fand das Forum. Ich bin froh das alles hier zu haben.


    Heute bin ich im Mafia Bereich unterwegs und schaue auch ab und an beim Mapping nach. Ich bin froh das zu haben. Außerdem warte ich jeden Tag darauf Hinweise und Infos zu Pokémon Switch zu bekommen.


    Sword Art Online Phoenix ist eine Fanfiction von mir. Ich liebe SAO und schreibe seit einiger Zeit an ihr.

    Schreibt mir doch mal ob ich die Kapitel bisher auch hier hochladen soll.


    Ich gebe für heute das Mikro ab und hoffe das es euch gefällt. Schreibt mir gerne Rezensionen!


    LG Maf~Isa Gengar

    Weiterlesen

    Ich suche eine bestimmte Person, die ich von früher kenne.

    Ehrlich gesagt, ich habe keine Ahnung, wie weit ich gehen kann.

    Ich weiß nicht, ob ich für mich fremde Personen, die aus dem Ort, woher sie stammt, befragen soll zu der gesuchten Person.

    Das fühlt sich an wie als sei ich eine Art Detektiv, ein böser Detektiv.

    Ich weiß nicht, ob ich das machen soll, weil das ganze soll laut eines Kumpels nicht legal sein, weil man gewisse Daten nicht weitergeben darf.

    Weiterlesen

    Ich bin stark daran interessiert Julius auf 5 zu promoten und ihn auch zu nutzen.

    Seine Vorteile:

    - Genug res um zu baiten (38) und für Ploys

    - Atk Ploy und ein Tome, das im Kampf den Atk-Wert des Gegners senkt

    - Guard (Wacht) lässt ihn auch länger leben


    Große Frage ist nun, welchen A-Skill ich ihm gebe.

    An sich würde sich ja Distance Def (Fernverteidigung) anbieten, da ich 2 -Atk Micaiah besitze.


    Aber will ich sie dafür foddern???

    Weiterlesen

    Salut, mes amis, willkommen zu einer neuen Ausgabe von "Zeug fressen".

    Heute widmen wir uns traditionellen Speise der deutsch-italienischen Küche. Mein Co-Autor Engin kann aufgrund der verwendeten Ingredienzien, die in Konflikt zu seinem Glauben stehen, leider heute nicht vor Ort zur Verkostung sein, deshalb werde ich, Jacqueline, alleine mit dem Gericht vorlieb nehmen. Es handelt sich dabei um Knödel Carbonara (ohne Käse).


    Zu erst zur Beschaffenheit des Gerichtes: Knödel kommen in verschiedenen Größen, Formen und Variationen. Mancherorts werden sie sogar "Klöße" oder im Englischsprachigen "dumplings" genannt! Beliebte Vertreter wären beispielsweise der Semmelknödel, der Kartoffelknödel, der Thüringer Kloß oder der Germknödel (vergleichbar mit der Dampfnudel). Beim heutigen Gericht kam ein Serviettenknödel zum Einsatz, der von seiner Beschaffenheit an einen Semmelknödel erinnert, jedoch von länglicher Form ist und in einem Stofftuch (oder einer Serviette) über Dampf

    Weiterlesen

    Im Jahr 2014 habe ich Pokémon X&Y gekauft, weil sie dort erschienen. Ich sagte mir, dass ich den ersten Playthrough als Nuzlocke spiele. Ich schaute gespannt, was der erste Encounter war, nachdem ich Igamaro wählte. Es war ein Taubsi. An diesem Punkt habe ich die Nuzlocke abgebrochen.


    Die Mega-Entwicklung hat Tauboss aus competitive-Sicht gerettet, das ist richtig. Aber davor schon hat ca. jeder Mensch Tauboss gemocht. Aber wieso?

    Ich habs immer gehasst, mit Pokémon zu spielen, die sichtbar schwach sind. Ich hab Route 1 Pokémon gehasst. Aber selbst die wurden stetis besser - mit Noctuh hatte man frühen Zugriff auf Hypnose, Geradaks hatte Mitnahme, Staraptor war ein super Pokémon und und und. Doch warum ist Tauboss so unfassbar schlecht? Warum dachten Leute stets, dass Tauboss ein Must-Have im Team sein muss? In Feuerrot und Blattgrün war die stärkste Attacke die es lernte per Levelaufstieg Flügelschlag.


    Ich wiederhole: FLÜ-GEL-SCHLAG. DAS HAT NE STÄRKE VON 60!! das ist seine

    Weiterlesen

    Dieser Anime stammt aus den späten 70er Jahre.

    Hier sind die Rosen von Versailes, hierzulande bekannt als Lady Oscar. Es geht um Oskar, ein Mädchen, dass sich als Junge verkleiden muss, dementsprechend lebt und ausgebildet wird.

    Lady Oscar ist ein halbfiktives Historien- und Liebesdrama, dass sich kurz vor der franzöischen Revolution spielt und endet mit der Sturm auf der Bastion.

    Ich möchte mich der Bewertung enthalten, weil ich das Gefühl habe sein völliges Potenzial zu verkennen. In Japan gibt es ein Musical, eine neue Serie mit neuer Grafik und Animation.

    Das einzige, was ich noch kommentieren kann ist das deutsche Opening der Serie. Es klingt gut, nach Spannung pur und ich hätte als Kind den Eindruck, dass das Opening besser war als die Serie. Vielleicht liegt es am fehlenden Hintergrundwissen über diese Zeit, was ich als Kind hatte.

    Weiterlesen