Zeug fressen

Hallo, i bims Engin/Jacqueline und esse gern Zeug. Also schreib ich hier Kram über Essen, wenn ich Bock drauf hab. Engin frisst eh alles, das halbwegs halal ist. Jacqueline darf dann so Feinkost in ausführlicher, Alman-hafter Form beschreiben. Gibt vllt iwann mal Kategorien über Restaurantkritik und Shit, aber kA grad.

Blog-Artikel mit dem Tag „foodblog“

    „Manchmal braucht man im Leben a Gaudi.“

    -Chester Bennington, ca. 2017


    Seit Wochen gehe ich auf dem Zahnfleisch – und das ist in Anbetracht meines fortschreitenden Skorbuts alles andere als erheiternd. Vitamin C braucht mein ausgemergelter Leib, doch woher? WOHER?


    In meiner Haut herumkriechend, das wunde Zahnfleisch will nicht heilen, schiebe ich mich durch die Straßen der Stadt. Ich bin auf dem Weg in die Obstbar meines Vertrauens, doch dann erblicke ich IHN: den Big Rösti – den Star der Hüttengaudi.


    So meine Recherche[1] mich nicht trügt, gibt es den Big Rösti (damals noch bei den „Hüttenzauber“ Specials) bereits seit Januar 2006. Damals sorgte er wegen seiner Andersartigkeit für Furore: Kann denn ein Burger ohne Salat in Europa funktionieren?! Nun, jedes Jahr kommt er zurück in die heimischen McDonalds-Filialen, dabei von Freudenschreien untermalt, hörbar von Flensburg bis nach Kärnten, also...ja, kann er wohl. Ich selbst kann ja auch nicht leugnen, dass mir

    Weiterlesen

    Hallo, heute keine kreative Begrüßung, denn Spoiler: Das heutige Gericht ist auch nicht sonderlich kreativ.


    Man war mal wieder mit Panpan in the hood unterwegs und hatten Bedarf an türkischen Sandwiches, also Google Maps konsultiert, wo in der Nähe denn ein guter Store ist und DIESES Ergebnis da gekriegt. Der Kebab-Pizza-Schnitzel Schönbrunn (4.3/5 Sterne auf Google Maps) rühmt sich unter anderem mit Bewertungen, wie „Хорошо“ oder „k. k.“, jedoch muss er auch kritische Meinungen, wie „Sehr sehr schlecht Hühnerfleisch von 19hitler“, einstecken. Was es mit dem Döner nun auf sich hat, werden wir sogleich in Erfahrung bringen!


    Man betritt den Laden zur verfrühten Mittagsstunde und sieht „Aha! Ein Hühnerspieß!“. OK OK, ihr geht die Extrameile für Plus Ultra Döner schon mal nicht, aber das ist ja auch völlig in Ordnung. Soweit. Zwei Damen, eine mit und eine ohne Kopftuch (ja, wichtig, das dazuzusagen), sind hier am betreuen der Dönerbudentheke, also bestellt man bei einem der

    Weiterlesen

    Sláinte, meine Dullis.


    Wir haben uns hier zusammengefunden, um zu zelebrieren, dass einmal mehr Feierabend ist. Hoffe ich jedenfalls für euch. Ich jedenfalls kipp mir jetzt einen hinter die Binde und lasse euch literarisch daran teilhaben, toll, oder?


    War vorhin einkaufen und hatte noch so -25-%-Rabatt-Sticker, also erstmal irgendne Alkflasche genommen, die eh hart überteuert ist, damit die -25 % auch lohnen. Daheim angekommen lasse ich den Blick über meine Bar schweifen und überlege, was man aus Alt und Neu denn so zusammenschustern könnte. Ich entscheide mich für einen Klassiker, den ich noch nie probiert habe: den Negroni.

    AN DER STELLE NOCHMAL FETTE WARNUNG, DASS U18-MENSCHEN DAS HIER NICHT NACHMACHEN SOLLEN.

    ALSO. Was gehört denn rein in so 'nen Negroni?

    -1 oz. Campari (komischer Bitterlikör mit diversen Frucht-, Kräuter- und sonstigen Aromen)

    -1 oz. Gin (klarer Schnaps, der mit Wacholder und weiteren Kräutern aromatisiert wird)

    -1 oz. roter Wermut (süßer Likörwein, der

    Weiterlesen

    Konnichiwa, you magnificent bastards.

    Hoide gibbet eine traditionell japanische Süßwarenspezialität. Ja, ihr habt es an dieser Stelle bestimmt schon erraten: Es geht um Mochi. Also irgendwann in der Zukunft mal, aber heute eher um Wasabi Kitkat. Kitkat, kennste, so braune Waffeldinger mit Schokoüberzug. Spoiler: Ist heute aber gar nicht braun.


    Ja, das wird jetzt ein eher kurzes Review, weil wie ihr am Foto sehen könnt, war auch der Genuss sehr kurz, deswegen musste ich versuchen, diesen einen besonderen Augenblick sehr gut einzufangen. Also, erstmal fällt auf: DAS IST JA GAR NICHT GRÜN! In meinem Doitschland hat Wasabi grün zu sein!! Augenauswischerei sowas!!!


    Und nun das, worauf ihr alle (denke ich mal) gewartet habt: der Geschmack! Also die Glasur sieht wie einfache weiße Schoki aus, und als ich dann schließlich hineinbeiße, krieg ich diesen Verdacht auch bestätigt. Wasabi schmeck ich jetzt keinen, sondern erinnert die subtile Schärfe, die meinen Gaumen nebulös umtanzt,

    Weiterlesen

    Küsst die Hand, schöne Individuen jeglichen Geschlechtes.


    Am heutigen Tage war es wieder soweit: Ein Ausflug in die örtliche Dönerbude stand vor der Tür. Und mit "örtlich" meine ich eine der 50 Dönerbuden, die man in 1 Kilometer Umkreis hat, wenn man sich gerade in Wien befindet. So informiert einen der liebe Panpan darüber, dass sich da so ein Laden in paar hundert Metern Nähe befindet, der vllt ganz gut ist. Nachdem der Store nicht mal auf Google Maps ist und man keinerlei Bewertungen und Erfahrungsberichte hat, ist es natürlich beschlossene Sache, dort was Essbares zu kaufen, weshalb man gleich nach Einbruch der Dunkelheit dorthin lospilgert. Man muss ja undercover bleiben, weil die Fans meines Foodblogs mich regelmäßig auf der Straße mit Küssen überhäufen. Schwierig sowas.


    Man betritt die Dönerbude und denkt sich sofort: "Aha, nur 'n Spieß mit Huhn, also die 5-Sterne-Bewertung kann er sich gleich abschminken". Das Gemüse vor Ort war stark eingewässert, sodass das

    Weiterlesen