Nostalgie-Projekt #32 - Gemoddeter GBC in stylischem türkis-weißen Design für meinen Bestie ♥

Wir sammeln alle Infos der Bonusepisode von Pokémon Karmesin und Purpur für euch!

Zu der Infoseite von „Die Mo-Mo-Manie“

27.02.2024


Ich hatte ja erzählt, dass uns dieses Projekt so sehr Spaß bereitet, dass wir uns auch vorstellen könnten, solche gemoddeten Game Boy Color (GBC) auf Bestellung zu fertigen. Daher fragte ich ein bisschen im Freundes-/Kollegenkreis herum :family: und somit ergab sich auch direkt eine Möglichkeit – mein bester Kumpel Hans war ebenfalls Feuer und Flamme für das Projekt und erklärte sich bereit, mir einen abzunehmen. :yeah: Gefertigt werden sollte er genauso wie mein grüner Haupt-GBC ODER mit einer Kombination aus IPS- und Speed-Mod, je nachdem welche Ergebnisse die ersten Probeläufe dazu liefern. Hans‘ wünschte sich die Farbkombination türkis und weiß und wollte es insgesamt schlicht. Anfangs dachte ich, dass das optisch etwas langweilig wird, jedoch bin ich mittlerweile von dem Design ganz begeistert. :ahahaha: Die Standard-GBCs von damals hatten alle immer diese schwarzen Display-Ränder, die ich tatsächlich nicht so schön finde. :ohno: Seither kaufe ich nur noch IPS-Panels bzw. Glasscheiben mit weißem Rand, sodass Hans da eigentlich nicht wirklich eine Wahl hatte. Die Farbauswahl bei den Tasten viel dann folglich auch nicht mehr schwer. :thumbsup: Das türkise Gehäuse ist übrigens genau das, was bei meinem ersten gekauften GBC mit dabei war, womit also alles anfing (siehe Beitrag #01 in diesem Album). Dieses Gehäuse war aber nicht auf die Größe der IPS-Panels ausgelegt, sodass hier von Hand zugeschnitten wurde.


Mittlerweile sind wir an einem Punkt, dass dieser GBC sowohl mit IPS-Display als auch mit einem variablen Speed-Mod ausgestattet ist. Dieser ist aktuell noch variabel, da dieser GBC gleichzeitig als Versuchsobjekt für die Kombination IPS-Speed dient. In Kombination mit der optimierten Spannungsversorgung konnten wir bisher TROTZ eingebautem IPS-Display auch mit doppelter Geschwindigkeit spielen und Messungen anstellen (Vergleich Beitrag #16 in diesem Album). :scared: Noch sind wir aber skeptisch, insbesondere was das saubere Speichern angeht, sodass ich hier natürlich ein paar Spielestunden investieren muss, um den GBC dann mit gutem Gewissen an meinen Bestie abgeben zu können. Vermutlich werde ich meine goldene Edition (siehe Beitrag #12 in diesem Album) mit dem Team, was ich aktuell dafür auf meiner Kristall-Edition züchte (siehe Beitrag #31 in diesem Album), in dem Zuge darauf durchspielen und dabei immer fleißig Back-Ups mit meine GB-Operator (siehe Beiträge #07 und #13 in diesem Album) erstellen, falls doch etwas schief geht. :wacko: Am Ende soll das variable Schwingquarz wieder ausgebaut und durch einen festen MHz-Wert ersetzt werden. Ob es dabei bei 2-facher Geschwindigkeit bleibt oder diese reduziert werden muss, wird sich zeigen. Des Weiteren soll natürlich auch noch ein Mini-Switch eingebaut werden, um die Geschwindigkeit an- und ausschalten zu können. Ob dieser, wie bei meinem grünen GBC, auch hinter den Batterien seinen Platz findet oder nicht doch eher dort, wo die Infrarotkappe ist (für eine leichtere Zugänglichkeit), ist dabei auch noch nicht final entschieden.


Ich hätte nie gedacht, dass dieses Projekt einmal so ausartet. Dieses Album wird mir irgendwann mal als sehr schöne Erinnerung dienen - natürlich habe ich das ganze parallel noch in einer Word-Datei gesichert. Danke an alle Leser und Unterstützer! Grüße gehen raus an mein Hänschen-Klein Hansolas. :bigheart: